Auf den Spuren von Schiller und Goethe...

by - 8/09/2017 08:56:00 vorm.


Mein letztes Schuljahr startet mit einem Ausflug nach Weimar. Wir haben Dienstag den 8. August, und damit wir nicht sofort wieder ins Klassenzimmer müssen, haben sich unsere Lehrer gedacht, dass wir doch einen Ausflug nach Weimar machen könnten. Pflichtprogramm ist es ja sowieso. Also trafen wir uns 8 Uhr am Bus und fuhren 2 Stunden in die kleine Stadt. Doch wir sind nicht nur zum Spaß nach Weimar gefahren, denn man soll ja auf Reisen immer noch etwas lernen. Deshalb bekamen wir Aufgabenzettel und die Info, dass wir uns 14 Uhr doch bitte am Schiller oder Goethe Haus einfinden sollten. Die Aufgabe ist, dass wir bestimmte Orte aufsuchen, sollten die etwas mit Goethe und Schiller zu tun haben und meine Freundin Sara und ich haben uns angesehen und dachten sofort an Bücher.Wir denken immer an Bücher und "Herzogin Anna Amalia Bibliothek" haben wir uns den Stadtplan geschnappt und uns auf den Weg gemacht. 

Dort haben wir erfahren, dass durch ein Brand von 2004 viele Bücher zerstört wurden. In der unteren Etage wird dazu sehr viel erzählt, und wie man auf dem oberen Bild sehen kann, hat man auch versucht, so viel wie möglich zu erhalten. Es war sehr interessant und ich hätte mir die Bibliothek noch Stunden ansehen können. Doch unsere Zeit war kurz und unser Weg noch viel zu lang. Wir trennten uns also von den Büchern und machten uns auf zu Goethes Gartenhaut mit Garten. Durch den wunderschönen Ilm Park hindurch sind wir zu diesem gelangt und konnten auch heute noch zahlreiche Blumen bewundern. Dort haben wir auch gleich ein bisschen die Ruhe genutzt um eine kleine Pause einzulegen, sodass wir unsere Beine ein wenig erholen konnten.


Wir wollten jedoch noch mehr sehen uns machten uns nach kurzer Zeit schon auf zu unserem nächsten Ziel. "Das Römische Haus" ist ein wunderschönes Gebäude am Rand des Ilm Parks. Wenn man sich direkt am Haus befindet, hat man einen Moment lang das Gefühl wirklich in der römischen Zeit zu sein. Ich bin ein sehr großer Fan von der römischen Geschichte und deswegen war dieses Ort für mich einfach traumhaft. Er war so ruhig und wirkte durch das viele Grün ringsherum noch so unberührt von den Menschen. Ich wäre noch so gerne viel länger an diesem Ort geblieben, aber die Zeit spielte da leider gegen uns und wir mussten weiter.

Als Nächstes begaben wir uns raus aus dem Park und zurück in die Weimarer Innenstadt. Wir liefen vorbei am Schiller und Goethekaufhaus, nahmen unterwegs noch die ein oder andere Buchhandlung mit und kamen schließlich am Marktplatz an. Und dort stand das Denkmal von Goethe und Schiller. Leider wurde drum herum etwas aufgebaut und in unserem Rücken brüllten uns Menschen etwas zu, sodass wir den Anblick nicht so richtig genießen konnten. Wir verzogen uns also in den Schatten und begannen endlich mal etwas zu essen. Um uns herum herrschte ein reges Treiben.


Nachdem wir uns noch ein paar Kekse geholt hatten, liefen wir weiter durch die belebte Stadt, suchten erneut eine Buchhandlung auf und lachten darüber, dass ein Elftklässler der Meinung war, Jurassic Park sei ein Nationalpark in der USA. Kurz vor 14 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Schillerhaus und warteten dort auf den restlichen Kurs. Mit einem Audioguide bewaffnet konnten wir dann die Räume erkunden. Und es war unglaublich. An den Wänden konnte man Sprüche von Schiller entdecken und der Guide erzählte dir in jedem Raum eine Geschichte. Was mir besonders gefallen hat, war, dass jeder Raum eine andere Farbe besaß und er so zu etwas Besonderem wurde. Der Anblick war unglaublich und in seinem Arbeitszimmer hätte ich Schiller gut am Schreibtisch sitzen sehen. Der Tag ging leider viel zu schnell vorbei.

Ich glaube, dass Weimar für alle Literaturbegeisterten ein wunderschöner Ort sei und er hat auch sehr viel für nicht Buch affine Leute etwas zu bieten. Es lohnt sich auf jeden Fall diese Stadt ein wenig mehr unter die Lupe zu nehmen und sei es auch nur um ein wenig durch den Park zu spazieren.
Ich kann ein Besuch in Weimar nur empfehlen und bin gespannt, wann es mich das nächste mal dahin zurück verschlägt.

Julia <3


You May Also Like

1 Kommentare

  1. Hey,

    danke dir für deinen Bericht. Das werde ich mir auf jeden Fall merken!
    Ich war noch nie in Weimar und wenn das kein Grund ist, da mal hin zu fahren... :)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen