{Rezension} Fire in you von J. Lynn

by - 7/12/2017 01:11:00 vorm.





Fire in You als Taschenbuch





Fire in you
Autor: J. Lynn
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 371
ISBN:9783492309240  
Reihe:Band 7
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 05/2014
Preis: 9,99€




Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.


Ich habe "Wait for you" geliebt und danach gab es immer mal wieder einen Band aus der Reihe den ich wirklich sehr mochte. Meine Hoffnungen,dass ich den siebten Band ebenso lieben würde war groß, weil es das letzte Buch ist und das irgendwie noch einmal besonders werden musste.
Doch meine Erwartungen waren viel zu hoch und ich bin schließlich ziemlich tief gefallen. 
Brock und Jilian haben wir schon im letzten Buch kennengelernt und da wurde ich noch nicht komplett mit den beiden warm und hatte gehofft, dass sich das in diesem Buch nun ändern würde. Doch auch dabei habe ich mich getäuscht, weil Brock und Jilian mich gar nicht fesseln konnten. Die Geschichte war ein einziges Drama, ein regelrechtes hin und her und niemand kam wirklich zum Punkt. Irgendwann war ich sogar richtig genervt von den beiden und wirklich froh, als es dann zu Ende war. 
Jennifers Schreibstil war noch immer der gleiche, er war romantisch und schön und man kam trotz der Tatsache, dass die Geschichte so zäh war wirklich schnell durch das Buch, aber wenn einem die Protagonisten nicht passen kann das Buch nicht perfekt werden.
Einen Pluspunkt bekommt das Buch aber noch, weil ich Avery und Tessa und die anderen Protagonisten der vorherigen Bände wiedersehen konnte. Sie sind mit den Büchern älter geworden und haben nun ihre eigene kleine Familie und irgendwie war das total süß. Falls J. Lynn irgendwann an der Reihe weiter schreiben will, sollte sie vielleicht ein wenig Vorspulen und uns dann die Geschichte von Averys Kindern erzählen.
Das Buch kann ich leider nicht empfehlen, aber nur weil ich mit den Protagonisten nicht warm wurde, wer die beiden jedoch mochte kann das Buch ruhig lesen.



You May Also Like

0 Kommentare