Im Urlaub einfach mal abschalten?

by - 7/16/2017 12:41:00 vorm.


Ich werde im Urlaub nicht bloggen. Vor meinem Urlaub habe ich Euch so oft gesagt, dass ich nicht bloggen werde, weil ich zum einen kein Internet habe. Das hat sich ja schon am ersten Tag geändert, Hurra freies WLAN! Zum anderen wollte ich für mich auch nicht bloggen, um einfach mal ein bisschen abzuschalten, um nicht immer nur vor dem Computer zu hängen, weil ich das sonst jeden Tag mache. Ich wollte mal ein paar Tage einfach nur lesen und sonst nichts anderes machen, nur Lesen. Meinen Blog und die ganze Verantwortung habe ich meiner Freundin Sara übergeben, sodass sie jeden Tag die Beiträge hochladen kann, damit mein Blog in den zwei Wochen kein Staub ansetzt und Ihr auf einem verschwindet.

Doch schon am ersten Tag habe ich vollkommen damit versagt. Um nicht den Laptop anzumachen, habe ich mit meinem Handy meinen Blog aufgerufen und einen Beitrag hochgeladen, dann habe ich Euch das auf Facebook mitgeteilt, ein Bild auf Instagram gepostet und regelmäßig mit Euch getwittert. Und so ging das in der ersten Woche jeden Tag so, ab und zu habe ich auch mal ein paar Videoszenen gefilmt, weil ich überlege, einen Vlog für Euch zusammenzuschneiden, aber ich weiß noch nicht so genau ob das, was werden wird, jedoch habe ich sehr viel Videomaterial. Sara kam also gar nicht erst dazu meine Beiträge hochzuladen, weil ich es immer selber gemacht habe. Irgendwie tat mir das teilweise so leid, weil sie sich so darauf gefreut hatte, mir ein wenig unter die Arme zu greifen, aber dann habe ich irgendwie doch alles selber gemacht.

Irgendwie fiel/fällt es mir wahnsinnig schwer, meinen Blog für eine Zeit lang einfach mal aus den Händen zu geben und einfach mal jemand anderen machen zu lassen. Bei meinem Blog bin ich sehr eigenen und mach dann doch Lieber alles alleine, weil es ja auch mein Blog ist, weil ich ihn 2 Jahre lang mit Schweiß, Blut und Tränen (gut das ist vielleicht ein wenig übertrieben) aufgebaut habe.
Doch ich bin froh Sara zu haben und gegen Ende der Woche habe ich mich auch mit ihr noch einmal in Kontakt gesetzt und schon kam die erste Rezension von ihr. Ich bin ehrlich gesagt sehr froh darüber, weil ich nur ein paar Beiträge für Euch vorgeschrieben habe und ja nicht am Laptop war. So konnte ich in Ruhe schreiben und habe erst einmal ihre Gastrezension hochgeladen. Ich habe mir letzten Samstag 20 Entwürfe gemacht mit Beiträgen, die ich schreiben will und auch das war eine sehr gute Idee überhaupt auf Ideen zu kommen.

Ich muss mir wirklich angewöhnen mal einen Zeitplan für meinen Blog zu erstellen, um nicht immer Wochen zu haben in denen ich kaum, bis gar nichts hochlade und Ihr Ewigkeiten auf einen neuen Beitrag wartet, aber dann auch wieder Wochen, in denen ich jeden Tag etwas für Euch schreibe. Bei meiner Schwester versuche ich mir mal einen guten Plan auszudenken und dann sehen wir weiter! Die eigentliche Schwierigkeit liegt ja immer am Umsetzen des Planes und an solche Dinge konnte ich mir irgendwie noch nie halten, haha. 


Nun aber noch zum Abschluss! Denkt jetzt bitte nicht meine Ferien, waren stressig, sie waren vollkommen entspannt und ich habe mich auch in den zwei Wochen in Italien nicht gestresst gefühlt, was das Bloggen anging. Ich habe jeden Tag gelesen und auch jeden Tag ein Buch beenden können, somit lese ich gerade mein vierzehntes Buch. Das hat mir unglaublich gut getan und ich freue mich nun auf die nächsten zwei Wochen, mal schauen, wie viele Bücher ich noch schaffen kann.
Euch wünsche ich nun noch einen wunderschönen Tag!
Eure Julia 



You May Also Like

0 Kommentare