{Rezension} Vier Farben der Magie von V.E Schwab

by - 5/24/2017 12:50:00 nachm.

Vier Farben der Magie als Taschenbuch



Vier Farben der Magie
Autor: V.E Schwab
Verlag: Fischer Tor
Seitenanzahl: 492 
ISBN:  9783596296323
Reihe: Band 1
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 04/2017
Preis: 9,99€

Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt. Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler.

Meine liebe Anabelle hat mir "Vier Farben der Magie" eher indirekt empfohlen, aber dadurch stand das Buch schon ein wenig länger auf meiner Wunschliste. Ich fand die Idee der Geschichte sehr interessant und wollte wissen, was die Autorin daraus gezaubert hat und ob das Buch mich auch begeistern würde. Tja und was soll ich sagen? Ich habe mich vollkommen in die Geschichte und in die Protagonisten verliebt.
In diesem Buch geht es um Blutmagier Kell, welcher mit der Hilfe seiner Magie zwischen den vier Londons reisen kann. Er ist mittlerweile einer der wenigen noch lebenden Antari in den verschiedenen Welten und die Möglichkeit überhaupt in eine andere Welt zu reisen hat auch so gut wie keiner. Doch Kell hat diese Gabe und fungiert daher als Botschafter für die anderen Könige, um Nachrichten zwischen den Welten hin und her schicken zu können. Doch die Nachrichten sind nicht immer das Einzige, dass Kell auf seinen Reisen mitnimmt, denn er führt auch ein Doppelleben als Schmuggler. Bei einem seiner Botengänge wird ihm ein geheimes Päckchen gegeben, was den Antari ganz schön in Schwierigkeiten bringt. 
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wo ich bei diesem Buch mit dem Schwärmen anfangen soll, aber beginnen wir doch ganz am Anfang. Ich mochte ja das englischer Cover sehr gerne, aber dann habe ich mich auch in das Deutsche verliebt, und wenn man genau hinsieht, dann entdeckt man auch eine Karte von London auf dem Cover. Es war so schön nach London zu reisen, auch wenn es vier verschiedene davon gab, aber es gab den ein oder anderen Ort, den ich wiederentdeckt habe!
Und dann kam ich wirklich superschnell in die Geschichte hinein, was vor allem daran lag, dass ich einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Das Buch hat mich so in seinen Bann gezogen und ich wollte immer wissen, was mich auf der nächsten Seite wohl noch spannendes erwarten wird. V.E Schwab hat hier also als Autorin wirklich Großartiges geleistet und auch ihr Schreibstil war einfach perfekt. Ich hoffe ja auch mal eines von ihr auf Englisch lesen zu können, um mich auch so in ihren Schreibstil zu verlieben.
Und dann wäre da Kell. Kell ist kein Bad Boy, kein Milliardär oder gar verzogener Schnösel. Er ist ein Mann, ein Magier, der sich auf sein Gebiet versteht und der seinen Bruder liebt, sogar für ihn töten würde. Er ist ein sehr treuer und loyaler Mensch, und auch wenn er schmuggelt und damit etwas Verbotenes tut, ist sein Herz am rechten Fleck. In Kell habe ich mich verliebt ohne das dies seine Absicht war und er musste sich dafür nicht mal besonders anstrengen.
Und dann ist da Lila und auch in Sie habe ich mich verliebt, weil sie keine Jungfrau in Nöten ist. Sie ist eine Diebin, die einfach nicht ihre Finger bei sich behalten kann und einen Magier bestehlen will. Doch Lila war auch taff, klug und witzig. Es hat einfach so Spaß gemacht sie im Buch begleiten zu können und auch das Zusammenspiel mit ihr und Kell war einfach so wundervoll. 
Natürlich hat dieses Buch auch ein paar Bösewichte und selbst die waren absolut perfekt geschrieben, sodass man denen auch wirklich abgekauft hat, dass sie böse sind. Und sie haben sich im Buch nicht 10mal zwischen gut und böse entschieden, großer Pluspunkt!
Ich habe glaube ich genug geschwärmt von diesem Buch und nun müsst ihr euch selbst davon überzeugen und euch in die Geschichte verlieben.


You May Also Like

1 Kommentare

  1. Hallo Julia, ich stimme gerne in deinen Lobgesang mit ein ;-)
    Ich fand den Auftaktband auch superklasse und freue mich schon auf die Fortsetzung!
    Liebe Lesegrüße, Heike von irveliest.wordpress.com

    AntwortenLöschen