{Rezension} Superman Sonderband 1 von Peter J. Tomasi und Patrick Gleason

by - 4/18/2017 04:53:00 vorm.


SUPERMAN SONDERBAND 1



Superman - Der Sohn von Superman
Autor: Peter J. Tomasi und Patrick Gleason
Verlag: Panini Comics
Seitenanzahl: 132
ISBN: -
Reihe:Band 1
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 04/2017
Preis: 14,99€
.
Superman steht vor seiner größten Herausforderung: der Erziehung seines Sohns! Diese Aufgabe wird durch die erwachenden, aber instabilen Superkräfte seines Sprösslings nicht gerade leichter. Und zu allem taucht auch noch das kryptonische Superwesen Eradicator auf und will die menschliche Seite von Supermans Sohn auslöschen!
(Quelle: Panini.de)

Ich habe mich ja sehr auf die neuen DC Comics gefreut, weil man durch das Rebirth Special nun wieder sehr gut in die Comics einsteigen kann. Es geht nun alles wieder von vorne los, vielleicht nicht immer die gleichen Geschichten, aber es sind Superhelden, irgendwas haben die ja immer zu tun, oder nicht?
Ich bin ein großer Fan von Superman, weil er mal nicht von unserer Erde kommt, sondern von Krypton und deswegen habe ich mich mit am meisten auf diesen Comic gefreut. Clark Kent hat nun eine Familie und einen Sohn, welcher irgendwann in seine Fußstapfen treten soll, um die Erde vor dem Bösen zu beschützen. Die Aufgabe ein Kind großzuziehen, welches gerade seine Superkräfte entwickelt, ist nicht immer leicht, vor allem wenn auch noch ein kryptonisches Superwesen auftaucht, um die menschliche Seite seines Sohnes für immer auszulöschen. Superman und seine Familie müssen sich gemeinsam diesem Gegner stellen, um ihn besiegen zu können! 
Ich hatte wirklich sehr viel Freude dabei diesen Comic zu lesen, auch wenn ich einen Moment lang von dem Superman auf dem Cover abgeschreckt war, ein Glück ist er im Heft anders gezeichnet worden! Abgesehen von dem Cover sind die Zeichnungen im Heft nämlich wunderschön und es war wirklich gut zur Abwechslung mal ein Bild vor Augen zu haben. Ein Comic zu Lesen ist für mich immer wie ein Film zu schauen, es geht sehr schnell und auch die Handlungen laufen schneller ab als in einem Buch. Doch man verliert nie den Faden, weil die Bilder einem helfen den Überblick zu bewahren. 
Ich hab Supermans Sohn sofort lieb gewinnen können, weil er noch so jung ist, aber schon so viel auf seinen Schultern lastet. Im Moment entwickeln sich seine Kräfte und er muss lernen damit richtig umzugehen, vor allem weil er ja noch die menschliche Seite seiner Mutter Lois in sich hat. Man merkt, wie schwer es Jon hat irgendwann in die Fußstapfen seines Vaters zu steigen, weil Superman für die Menschen ein echter Held ist. Ich kann also verstehen, dass Jon eingeschüchtert ist!
Doch was ich wirklich mochte, war die Tatsache, dass Superman, seine Frau Lois und sein Sohn wirklich zusammengearbeitet haben. Vor allem auch das Lois mitgemacht hat, wobei sie ja so gar keine Superkräfte hat.  
Für die nächsten Bände erhoffe ich mir genau so etwas wieder! Das Superman seinen Sohn in die Justice League einführt und sie noch ein paar Jahre zusammen die Welt retten, er in diese ganze Superheldensache hinein geführt wird. Ich bin schon gespannt auf die nächsten Abenteuer, und wenn ihr Superman ebenfalls mögt, dann kann ich euch den Comic nur empfehlen. Ebenso geht diese Empfehlung an alle Comic Neueinsteiger! 

You May Also Like

0 Kommentare