{Behind the Screens} #4 Leseflauten, Poetry Slam und eine Wand voller Liebe..

Sonntag, 9. April 2017

screens2grün

Hey Bücherwürmer,
heute mal wieder mit einem "Behind The Screens" für euch. Findet ihr nicht auch, dass die Tage nun immer schneller vorbei gehen? Liegt es vielleicht daran, dass wir alle so schnell wie es geht, zur nächsten Messe wollen? Witzig wäre es ja irgendwie, haha. Doch ich bin froh, dass die kommende Woche nur 2 1/2 Tage für mich bereithält und ich dann in meine Ferien verschwinden kann. Ich brauch endlich mal wieder Zeit um abschalten und runterkommen. Doch wenn ich dann an die kommenden Klausuren denke, urgh... Montag habe ich noch zwei Tests zu schreiben, für die ich gleich weiter lernen werde und dann muss ich weiter an meinem Vortrag für Chemie arbeiten. Das werden zwar nur kurze Schultage, aber auch stressig...Doch reden wir von dieser Woche!

Wie war deine Woche?



Meine Woche war...Nett. Ich kann es leider auch nicht besser beschreiben, weil ich am Dienstag beim Schwimmen erneut einen Krampf bekommen habe und die Woche irgendwie gelaufen war. Ich konnte einfach nicht mehr richtig laufen und hatte die ganze Zeit über Schmerzen. Mittlerweile weiß ich auch nicht was ich noch machen soll, um keinen Krampf zu bekommen..

Dann ging es ja immer noch in die Schule und ich hab es so satt in Mathematik zu sitzen, wirklich. Es gibt mittlerweile kaum noch etwas, dass schlimmer ist und ich bin froh in einem Jahr durch zu sein, noch länger mach ich das nicht mit. Das einzig gute an der kommenden Woche ist, dass ich kein Mathematik haben werde und das fühlt sich so gut an! 
Samstag wollte ich dann mal versuchen auszuschlafen, weil ich unter der Woche nicht gut geschlafen habe, und musste dann erschreckend feststellen, dass ich ja Chorprobe hab...
Ach und dann hat mich eine wirklich, wirklich üble Leseflaute gepackt und nicht mehr losgelassen. Ich hab nämlich begonnen "Der Schwarze Thron" von Kendra Blake und "Der Herr der Ringe" von J.R.R. Tolkien zu lesen. Diese beiden Büchern konnten mich weder auf Seite 50 noch auf Seite 100 fesseln und so musste ich die Bücher erst einmal beiseitelegen, aber ich habe es bis heute wirklich noch versucht. Sonntag kam meine Erlösung aus der Flaute mit "Der Koffer" von Robin Roe aus dem Königskinder Verlag. Ich hab schon 100 Seiten gelesen und mag die Geschichte wirklich sehr gerne. Nun bin ich gespannt wie es weiter geht und hoffe noch etwas Lesen zu können. 


 Rezensionen sind das Kernstück eines jeden Buchblogs. Aber mal ehrlich: Liest du jede Rezension?



Nein. Aber wer macht das auch? Ich lese ab und zu mal eine Rezension zu einem Buch, von dem ich noch nichts gehört habe und es lesen will oder zu einem Buch welches alle hassen, aber ich Liebe. Doch ansonsten Lese ich einfach keine Rezensionen. Ich merke auch, dass meine Leser oder auch YouTube Zuschauer nicht so gerne Rezensionen lesen oder anhören. Auf meinem YouTube Kanal merke ich dies sehr deutlich, weil es wirklich die Videos mit den wenigsten Aufrufen sin und irgendwie versuche ich deswegen kaum noch eines nach oben zu laden. Aber auch auf meinem Blog lesen nicht viele Menschen meine Rezensionen, aber es ist nicht mehr schlimm. Ich verstehe es nicht vollkommen. Dennoch schreibe ich weiter, einfach, weil ich es mag meinen Senf dazuzugeben.




Was war dein Wochenhighlight?




Ich versuch jetzt einmal mehrere Dinge in einem festzuhalten und hoffe, dass mir das gelinkt haha. Highlight Nummer 1 war, dass ich auf meinem YouTube Kanal die 100 Abonnenten erreicht habe, mittlerweile 105! Ich hab im November erst damit angefangen und war auch die ganze Zeit über noch sehr unsicher, wollte den Kanal löschen, aber mittlerweile macht es mir sehr viel Spaß und ich hoffe, dass dies noch lange anhält!

Highlight Nummer 2 ist der Poetry Slam. Seit Januar oder Februar hatte ich leider eine wirklich schlimme Schreibflaute und alles was ich geschrieben habe landete sofort wieder in den Müll. Doch nun kam mir in der Nacht von Freitag zu Samstag eine Idee und ich begann zu schreiben. Natürlich bin ich noch nicht fertig, muss den Text mehrmals überarbeiten, aber es gibt schon ein paar Stellen,die ich wirklich sehr mag. Die Schreibflaute wurde vor allem ausgelöst, weil mein Schwager meinte,ich solle mal einen lustigen Slam schreiben und darauf habe ich mich irgendwie gezwungen. Ich kann nichts schreiben,was lustig ist, weil wenn ich lustig bin,dann kommt das spontan...Und irgendwann habe ich es aufgeben witzig zu sein und nun werde ich ein wenig Provokanter, weiterhin mit ernsten Themen, aber vor allem Themen,die mich wirklich was angehen und mir am Herzen liegen. 
Hier ein kleiner Ausschnitt: 

Komm lass mich dein Spiegel sein, damit du vielleicht ein wenig klarer siehst. Du kannst dich vor mir ausziehen, dich vollkommen entblößen. Lass mich deine Ecken sehen, deine Kanten, Wölbungen und Rundungen. Lass mich sehen was dich bewegt, was dich aufwühlt und aufregt.

Kommen wir also zu Highlight Nummer 3 und dies ist meine Fotowand. Auf dem Bild unten werdet ihr die Wand nicht sehen können, weil ich mit den Klebestreifen noch nicht zufrieden bin, aber im Moment zu faul das zu ändern, aber ihr könnt ein paar der ausgedruckten Bilder sehen. An meiner Wand hängen Bilder von Menschen,die mir viel bedeuten und Sprüche die einen zum Lächeln bringen. Ich nenne es auch gerne "MEINE GLÜCKSMOMENTE WAND". Und sie nun wieder voller zu bekommen, macht mich umso glücklicher! Ich hoffe, dass noch viele weitere Dinge ihren Platz finden werden an dieser Wand.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin