{Rezension} Royal Me - The Birthday von Tina Köpke

Dienstag, 14. März 2017





Royal Me - The Birthday 
Autor: Tina Köpke
Verlag: Create Space
Seitenanzahl: 166
ISBN: 978-1543238099
Reihe: Band 2
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 03/2017
Preis: 6,42€
Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an. Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende - es werden mehr als nur Herzen gebrochen. 


Royal Me - The Birthday zu lesen war für mich wie das weiter schauen einer tollen Serie. Ich habe ja den Debütroman von Tina geliebt und war deshalb umso gespannter, wie es nun nach dem wirklich großartigen Ende von Band 1 weiter geht. Bei den meisten Autoren ist es so, dass es beim zweiten Buch irgendwie nicht so läuft, aber Tina braucht sich da keine Gedanken zu machen. The Birthday kann wirklich sehr gut mit seinem ersten Band mithalten.
Nach dem Maskenball müssen alle erst einmal die Geschehnisse verdauen und auch ich brauchte im zweiten Teil erst einmal eine kleine Verschnaufpause. Und diese Pause bekommen wir auch in Form eines Geburtstages. Was mich so begeistern konnte an dem zweiten Band, war die Tatsache nur noch tiefer in die Personen blicken zu können. Alle wurden noch mehr ausgearbeitet und man konnte mehrere Eigenarten von Ihnen kennenlernen. Es gibt keine Person in diesem Buch, die ich nicht mag, weil Ihre Art mir nicht gefällt. Gut es gibt da Val den ich teilweise ein wenig fragwürdig finde und dem ich vielleicht auch selbst gerne eine gescheuert hätte, aber das ist Val nun einmal und deshalb ist er mir auch schon wieder so symphatisch.
Zwischen Lina und Oliver ist ja wirklich einiges passiert und ich bin gespannt, wie sich die Geschichte zwischen den beiden entwickelt, da es ja doch ganz schön verzwickt ist.
Pryia und Anouk konnten sich im zweiten Band ein wenig mehr in die Gruppe einfinden und haben beide ganz unterschiedlich mit ihren Gefühlen zu kämpfen. Doch wenn man jemandem wie Callum begegnet, wundert mich das nicht. Er ist ein Schotte!! Ein Schotte, ich sag es ja nur, haha.
Alicia mag ich auch von der Art her sehr gerne! Sie ist eine starke Frau die weiß was sie will und sich die Dinge dann auch ganz einfach mal nimmt und ehrlich gesagt hoffe ich, dass sich die Liebe ihr zum guten zuwenden wird!
Tinas Schreibstil mag ich noch immer sehr gerne und man wird selbst feststellen wie schnell einem die Seiten durch die Hände gleiten, auch wenn man eigentlich nur einmal herein lesen will. Die Geschichte fesselt einen und lässt uns am Ende mit einem großen "Wie geht es weiter?" zurück. Jedes Mal wünsche ich mir schon das nächste Buch parat zu haben! 
Ich freue mich auf die dritte Episode und bin gespannt, was Tina noch alles zu bieten hat! Wer von euch noch immer nicht angefangen hat ihre Bücher zu lesen, sollte das nun schleunigst ändern! Es lohnt sich!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin