{Rezension} Finding Cinderella von Colleen Hoover

by - 2/21/2017 03:01:00 vorm.

Finding Cinderella: A Novella als Taschenbuch




Finding Cinderella
Autor: Colleen Hoover
Verlag: Atria
Seitenanzahl: 130
ISBN: 9783739216973 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 03/2014
Preis: 9,99€
Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die Unbekannte, die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinzen. Seither redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem Freund Dean Holder auf Six trifft, die beste Freundin von Sky - und es ihn trifft wie einen Blitzschlag.

Nachdem ich "Maybe Someday" gelesen habe, war ich schon wieder vollkommen verliebt in Colleen Hoover und wollte unbedingt noch mehr von ihr Lesen. Da aber noch nicht alle Bücher von Ihr auf Deutsch erschienen sind, dachte ich, wag ich mich an die englischen Bücher. Auch wenn ich noch nicht lange Bücher in Englisch lese, war ich von diesem Buch vollkommen begeistert. Colleen Hoover schreibt Ihre Bücher nicht vollkommen kompliziert, sodass man jedes Wort nachschlagen muss. Sie schreibt es einfach, aber dennoch vollkommen romantisch. Es war also klar, dass mich die Geschichte zwischen Six und Daniel vollkommen begeistern konnte.
Das Buch beginnt mit einem Prolog, welcher Daniel in einem Abstellraum vorstellt. Dieser ist nämlich immer zu einer bestimmten Stunde dort, weil diese ihm auf dem Stundenplan nicht belegt wird. Eines Tages fällt ein weinendes Mädchen in den kleinen Raum und irgendwas geschieht zwischen den beiden. "Cinderella" wie Daniel sie getauft hat, weil er einfach jedem einen Spitznamen gibt, aber auch weil er Ihren richtigen Namen nicht kennt, kommt nicht mehr wieder und irgendwann gibt Daniel auf Sie zu suchen und ein Jahr vergeht. 
Die beiden Protagonisten lernen sich bei Dean und Sky kennen, welche wir ja auch schon aus der "Hope"-Reihe kennen. Irgendwie hat man bei Ihnen sofort eine Chemie gespürt, die einfach unglaublich war. Jedoch schafft Colleen Hoover so etwas bei all Ihren Büchern und deswegen hat mich das nicht einmal gewundert, es war einfach nur wunderschön!
Six und Daniel lernt man ziemlich schnell mögen und man vermisst sie, auch wenn das Buch zu Ende ist. Daniel war witzig, er hatte eine Art von Humor, den man entweder mag oder abgrundtief hasst und ich war froh darüber sie zu mögen. Manchmal habe ich mich auch gefragt, welchen Spitznamen er mir geben würde.Auch mochte ich seine Familie sehr, weil man da merkte, woher er diesen Humor hat!
Six kommt von Ihrem Aufenthalt in Italien wieder zurück nach Amerika und mit Ihrer Art passte sie einfach perfekt zu Daniel, sie hatten teilweise sogar den gleichen Humor und das war sehr ansteckend. 
Alles in allem kann ich sagen, dass ich das Buch einfach toll finde und der einzige Makel ist, dass Colleen Hoover ruhig noch hätte, ein paar Seiten schreiben können. Jedoch ist dies nicht wirklich schlimm also kann ich keinen Punkt abziehen. 
Wenn ihr nun ein genauso großer Hoover Fan seit wie ich dann lest dieses Buch so schnell es geht. In Deutsch erscheint es nämlich im DTV Verlag!

You May Also Like

0 Kommentare