{Rezension} Wir fliegen, wenn wir fallen von Ava Reed

Samstag, 25. Februar 2017

Wir fliegen, wenn wir fallen als Buch




Wir fliegen, wenn wir fallen
Autor: Ava Reed
Verlag: Ueberreuter
Seitenanzahl: 295
ISBN: 9783764170721
Reihe: -
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 02/2017
Preis: 16,95€
Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.

Wir fliegen, wenn wir fallen von Ava Reed stand im Februar ganz weit oben auf der Liste der Bücher die ich unbedingt Lesen will. Zum einen, weil es nach einem Jugendbuch klingt welches mich richtig begeistern konnte und zum anderen, weil ich Ava einfach Liebe. Ich liebe ihre Bücher und die Geschichten die sie schreibt vollkommen. Deshalb musste ich auch in ihr neuestes Werk eintauchen und mal wieder hat sie mich vollkommen umgehauen.
In "Wir fliegen, wenn wir fallen" geht es um Yara und Noel, welche von Noels Onkel eine Liste mit Wünschen bekommen, die sie nach seinem Tod für ihn erfüllen sollen. Die beiden sind verschieden und können sich auch überhaupt nicht ausstehen. Für Noel gibt es vermutlich nichts schlimmeres als einen Spaziergang durch den Regenwald mit Yara. Doch diese Reise verändert das Leben der beiden grundlegend und irgendwie beginnen sie, die Welt mit anderen Augen zu sehen. 
Noel war Anfangs noch sehr distanziert und hat seine eiserne Mauer nicht sofort fallen gelassen. Das fand ich sehr gut, weil es dadurch einfach viel echter wirkte. Doch irgendwann beginnt jedes Eis zu schmelzen und vor allem wenn man mit Yara zusammen die Nordlichter beobachtet. 
Vielleicht klingt dies ein wenig voreingenommen, aber wenn es Yara wirklich geben würde, dann wären wir Freundinnen geworden. Wir hätten uns irgendwie gegenseitig unterstützt, über Bücher geredet und ja auch die Liste wäre ich mit ihr durchgegangen. Sie hat einfach so ein unglaublich großes Herz.

<<..Noel schreibt. Noel schreibt schon seit fünf Minuten. Auf den Text bin ich aber gespannt.[...] "Okay." Okay? Er hat fünf Minuten an einem Okay gesessen?>>

Ava Reed konnte mich vollkommen in ihr neues Buch ziehen und zwischendurch habe ich mich gefragt,welche 10 Dinge auf meiner Liste landen würden. Ein paar hatte Phil auch auf seiner eigenen. Die Nordlichter zu sehen wäre ein Traum oder einfach mal den Himmel berühren. Ich würde auch gerne alle großen Bibliotheken abklappern und für einen Tag in ihnen Leben. Einfach mal die Welt entdecken, nicht anhalten. Atmen und Leben. 
Ava hat mich bei dem Buch mit wirklich mit vielen Tränen zurück gelassen. Es war einfach so gefühlvoll und hat mich so gepackt. Ich war traurig wegen dem Ende, aber irgendwie auch wahnsinnig glücklich, weil es so perfekt war. 


{Team Human} Monatsaufgabe für den März


Für den März ist das unsere Aufgabe:

Diese Aufgabe kann man nur in kleinen Gruppen lösen. Deshalb müssen sie ausnahmsweise 6 Personen (das wären 3 Zweiergruppen, zwei Dreiergruppen oder eine Gruppe aus 6 Personen) erfolgreich absolvieren.

Bildet eine Gruppe, einigt euch auf ein Buch und lest es dann. Jeder von euch muss eine Rezension dazu schreiben.

Ich weiß, die Aufgabe ist schwierig, aber wir schaffen das schon!

Viel Erfolg!

{Unpacking} Bücher und Bookish Candles

Freitag, 24. Februar 2017


Hey Bücherwürmer,
in dieser Woche haben mich wieder 4 Pakete erreicht und da wollte ich für Euch mal wieder ein Unpacking drehen, dass letzte Mal ist so etwas ja ziemlich gut angekommen. Ich habe mir also meine 7 Sachen geschnappt und mit dem drehen angefangen. Zu aller erst waren Kerzen von Hoshizoracandles in einem der Pakete, weil Sie in Ihrem Laden SALE hatte und dieser nun erst einmal geschlossen ist. Da ich schon lange bestellen wollte, musste ich die Chance nun einfach nutzen und konnte 3 Kerzen ergattern. Einmal war "Julian" aus Lady Midnight dabei und wer mich mittlerweile kennt, der weiß, dass ich Cassandra Clare einfach liebe. Außerdem war auch noch "Mr.Scamander" dabei, welcher uns ja in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" vollkommen begeistern konnte. Und zum Schluss musste es natürlich noch eine Harry Potter Kerze sein und es wurde "Expelliarmus". Die Kerzen riechen alle wirklich sehr gut, aber mehr dazu seht Ihr im Video.
Bücher zogen bei mir natürlich auch wieder ein "City of Ashes" um die Reihe in der englischen Version endlich zu vervollständigen und "Die Magie der Namen", weil mich das Buch von der Thematik her sehr ansprechen konnte. Die Liebe Anabelle von Stehlblüten stellt im April einen Herr der Ringe Marathon auf die Beine und da ich zu meiner Stande gestehen musste die Bücher noch nicht gelesen zu haben, werde ich das nun endlich nachholen.






{Rezension} Finding Cinderella von Colleen Hoover

Dienstag, 21. Februar 2017

Finding Cinderella: A Novella als Taschenbuch




Finding Cinderella
Autor: Colleen Hoover
Verlag: Atria
Seitenanzahl: 130
ISBN: 9783739216973 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 03/2014
Preis: 9,99€
Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die Unbekannte, die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinzen. Seither redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem Freund Dean Holder auf Six trifft, die beste Freundin von Sky - und es ihn trifft wie einen Blitzschlag.

Nachdem ich "Maybe Someday" gelesen habe, war ich schon wieder vollkommen verliebt in Colleen Hoover und wollte unbedingt noch mehr von ihr Lesen. Da aber noch nicht alle Bücher von Ihr auf Deutsch erschienen sind, dachte ich, wag ich mich an die englischen Bücher. Auch wenn ich noch nicht lange Bücher in Englisch lese, war ich von diesem Buch vollkommen begeistert. Colleen Hoover schreibt Ihre Bücher nicht vollkommen kompliziert, sodass man jedes Wort nachschlagen muss. Sie schreibt es einfach, aber dennoch vollkommen romantisch. Es war also klar, dass mich die Geschichte zwischen Six und Daniel vollkommen begeistern konnte.
Das Buch beginnt mit einem Prolog, welcher Daniel in einem Abstellraum vorstellt. Dieser ist nämlich immer zu einer bestimmten Stunde dort, weil diese ihm auf dem Stundenplan nicht belegt wird. Eines Tages fällt ein weinendes Mädchen in den kleinen Raum und irgendwas geschieht zwischen den beiden. "Cinderella" wie Daniel sie getauft hat, weil er einfach jedem einen Spitznamen gibt, aber auch weil er Ihren richtigen Namen nicht kennt, kommt nicht mehr wieder und irgendwann gibt Daniel auf Sie zu suchen und ein Jahr vergeht. 
Die beiden Protagonisten lernen sich bei Dean und Sky kennen, welche wir ja auch schon aus der "Hope"-Reihe kennen. Irgendwie hat man bei Ihnen sofort eine Chemie gespürt, die einfach unglaublich war. Jedoch schafft Colleen Hoover so etwas bei all Ihren Büchern und deswegen hat mich das nicht einmal gewundert, es war einfach nur wunderschön!
Six und Daniel lernt man ziemlich schnell mögen und man vermisst sie, auch wenn das Buch zu Ende ist. Daniel war witzig, er hatte eine Art von Humor, den man entweder mag oder abgrundtief hasst und ich war froh darüber sie zu mögen. Manchmal habe ich mich auch gefragt, welchen Spitznamen er mir geben würde.Auch mochte ich seine Familie sehr, weil man da merkte, woher er diesen Humor hat!
Six kommt von Ihrem Aufenthalt in Italien wieder zurück nach Amerika und mit Ihrer Art passte sie einfach perfekt zu Daniel, sie hatten teilweise sogar den gleichen Humor und das war sehr ansteckend. 
Alles in allem kann ich sagen, dass ich das Buch einfach toll finde und der einzige Makel ist, dass Colleen Hoover ruhig noch hätte, ein paar Seiten schreiben können. Jedoch ist dies nicht wirklich schlimm also kann ich keinen Punkt abziehen. 
Wenn ihr nun ein genauso großer Hoover Fan seit wie ich dann lest dieses Buch so schnell es geht. In Deutsch erscheint es nämlich im DTV Verlag!

{Behind the Screens} #1 Meine Woche und mein bisheriges Buchhighlight

Sonntag, 19. Februar 2017

Behind the Screens
Ich mache zum ersten Mal beim "Behind the Screens" mit, eine Aktion von Anabelle und Philip. Schaut unbedingt mal bei den beiden vorbei und vielleicht macht ihr ja auch Mal bei der Aktion mit. Ich habe mich nun dazu entschlossen mitzumachen, weil ich manchmal nicht weiß, was ich bei meinem Lesetagebuch schreiben soll und mich auch das ein oder andere Mal gefragt habe, ob so ein sturer Text nicht viel zu langweilig für euch ist. Die Aktion von Anabelle und Philip kam daher für mich nun perfekt und ich hoffe jede Woche daran teilnehmen zu können.
  1. Wie war deine Woche?
  2. Ich habe zwar Ferien, aber bisher kam das bei mir ja noch so gar nicht an. An jedem Tag der Woche hatte ich etwas zu tun, aber auch wenn es sich nun nach Meckern anhört, war es gar nicht so schlimm. Ich bin froh so viel erledigt zu haben in den Ferien, auch wenn es heißt mich mal nicht ausruhen zu können. Am Dienstag zum Beispiel habe ich am Vormittag mehrere Videos vorgedreht, angefangen mit schneiden und dann bin ich mit einer Freundin in die Stadt und zum Schluss spontan ins Kino. Freitag war jedoch mein absoluter HIGHLIGHTTAG! Wir hatten nämlich unser 2. Leipziger Buchbloggertreffen und wie schon beim ersten Mal war die Stimmung einfach grandios, vielleicht hat der ein oder andere von euch ja unsere Instastories verfolgt, haha. Am Samstag ging es dann zum BeachVolleyball und heute fühle ich mich dadurch wie ein blauer Fleck, zum Glück ist mir jemand noch richtig auf den Fuß getreten, sodass man meine sportliche Aktivität noch eine ganze Weile lang sieht...

  1. Der erste Monat von 2017 ist bereits vorbei. Welches Buch hat euch bisher am besten gefallen und wieso?
  2. Wir sind ja jetzt schon mittendrin im zweiten Monat und im Februar habe ich bisher 6 Bücher gelesen, aber keines davon war unter 4 Punkte. Also ist dies bisher ein sehr starker Monat und nun ein Buch auszuwählen welches mir bisher am besten gefallen hat ist wirklich schwer. Doch schlussendlich habe ich mich für "Das Reich der Sieben Höfe - Dornen und Rosen" von Sarah J. Maas entschieden. Der Autorin habe ich mich ja wegen Anabelle wieder genähert, weil sie so von ihr geschwärmt hat und ich bin glücklich es getan zu haben. Dieses Buch war einfach wunderschön und immer wieder die Parallelen zu "Die Schöne und das Biest" zu finden war für mich einfach perfekt. Wer das Märchen genauso sehr liebt wie ich, wird das Buch auch Lieben. 

  1. Was war dein Wochenhighlight?
  2. Mein Wochenhighlight war ganz klar unser 2. Leipziger Bloggertreffen. Wir haben uns am Freitagabend im Enchiladas getroffen, gegessen, getrunken und viel gequatscht. Es kamen wirklich die lustigsten Themen auf und es hat keine Sekunde lang Stille geherrscht, weil wir uns andauernd etwas zu erzählen hatten. Es war ein wirklich wunderschöner Abend und ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen. Doch erst einmal kommt die Leipziger Buchmesse und das wird auch wieder richtig schön. Ich hoffe ein paar von Ihnen schon vorher mal wieder zu sehen, Anabelle auch zum Videodreh, keine Ahnung, wie lange so ein Sekt im Kühlschrank überlebt, haha.

So euch Bücherwürmern wünsche ich nun einen wunderschönen Sonntag und startet gut in die neue Woche hinein!
Julia <3

{SuB-Voting} Ihr entscheidet über meine Leseliste im März

Samstag, 18. Februar 2017

Hey Bücherwürmer,
für den März habe ich mir gedacht, dass ihr dran seit zu bestimmen was ich in dem Monat lese. Ich hab mir vorgenommen immer 5 Bücher zu lesen und habe von meinem SuB nun einmal 10 Bücher heraus gesucht die mich wirklich interessieren und daraus wählt ihr nun 5 Bücher. 
Ich werde euch zu jedem Buch auch noch einmal eine kurze Inhaltsangabe geben!
Hier sind die ersten 5 Bücher:


Paper Princess von Erin Watt:
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne - einer schöner als der andere - verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr.

Mystic City - Das gefangene Herz von Theo Lawrence:
Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück ...

Der Name des Windes von Patrick Rothfuss:
"Vielleicht habt ihr von mir gehört" ... von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - "sie haben einfach die falschen Lieder gesungen". Wer aber sind diese Chandrian, die weißglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Straßenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken.

Legend - Schwelender Sturm von Marie Lu
Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen. Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte. Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln: Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt?

Cassia&Ky - Die Flucht von Ally Condie:
Wie durch ein Wunder gelingt Cassia, die zur Arbeit in die landwirtschaftliche Provinz versetzt worden ist, die Flucht in die Äußeren Provinzen - sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen tödlichen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die gefährlichen Canyons in den Grenzgebieten.


City of Bones von Cassandra Clare:
In New York, 15-year-old Clary Fray doesn't expect to witness a murder--much less one committed by three teenagers covered with odd markings and brandishing bizarre weapons. Exotic and gritty, this book begins a new fantasy series about demons and a secret tribe of warriors called the Shadowhunters.

Origin - Schattenfunke von Jennifer L. Armentrout:
Daemons Leben hat jeglichen Wert verloren, seit Katy von Daedalus festgehalten wird. Auch Katy ist verzweifelt. Täglich muss sie neue Experimente über sich ergehen lassen. Trotzdem beginnt sie zu ahnen, dass Daedalus nicht nur schlechte Seiten hat. Und sind die Lux wirklich so friedlich, wie sie es bisher immer annahm? Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Katy ist fest entschlossen, eine Antwort auf diese Fragen zu finden

Raum von Emma Donoghue:
Für Jack ist Raum die ganze Welt. Dort essen, spielen und schlafen er und seine Ma. Jack liebt es fernzusehen, denn da sieht er seine »Freunde«, die Cartoonfiguren. Aber er weiß, dass die Dinge hinter der Mattscheibe nicht echt sind - echt sind nur Ma, er und die Dinge in Raum. Bis der Tag kommt, an dem Ma ihm erklärt, dass es noch eine Welt da draußen gibt und dass sie versuchen müssen, aus Raum zu fliehen ...

Endgame - Die Auserwählten von James Frey
Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? 

Emma, der Faun und das vergessene Buch von Mechthild Gläser:
. Als Emma beim Aufräumen in der Bibliothek ihres Internats ein altes Notizbuch findet, denkt sie zunächst, es wäre eine Art Chronik der Schule. Aber es ist genau umgekehrt: Alles, was man in dieses Buch hineinschreibt, wird tatsächlich wahr. Natürlich beginnt Emma sofort damit, den Schulalltag auf Schloss Stolzenburg ein wenig zu "korrigieren". Doch nichts geschieht so, wie sie es sich gedacht hat. 



{Rezension} Jonah von Laura Newman

Freitag, 17. Februar 2017

Jonah als Buch




Jonah
Autor: Laura Newman
Verlag: Books on Demand
Seitenanzahl: 332
ISBN: 9783739216973 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 12/2015
Preis: 18,99€
Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Großmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und genießt die Einsamkeit der kleinen Siedlung.Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht gut aus, seine Vergangenheit birgt außerdem ein großes Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Emily beschließt, es zu lüften!
Schon seit Ewigkeiten wollte ich ein Buch von Laura Newman lesen und "Jonah" sollte hierbei den Anfang machen. Die Beschreibung des Inhaltes hatte mich sofort angesprochen und da war es klar, dass ich das Buch sofort lesen wollte. Bei "Jonah" habe ich mir eine wirklich schöne Sommerromanze gewünscht, die auch ein bisschen die Kälte bei mir wegtreiben sollte, damit ich ebenfalls das Gefühl von Sommer bekomme. Doch schlussendlich musste ich feststellen, dass ich mich bei dem Buch vollkommen getäuscht habe. Überrascht, und zwar positiv, hat es mich dennoch zu 100%.
Emily fährt wie jedes Jahr zu Ihrer Großmutter nach Devlins Hope, eine kleine Siedlung, bei der vor allem ich das Gefühl hatte sie würde aus gerade mal 5 Häusern bestehen oder das dort so gar keine Menschen außer Emily und Ihre Großmutter leben, aber irgendwie hatte das was Ruhiges und ebenfalls schon Geheimnisvolles. 
Emily mochte ich sehr gerne, weil Sie Bücher mag und ich manchmal ein wenig genauer gewusst hätte, was sie da eigentlich liest. Auch mochte ich ihre Art im Allgemeinen sehr gerne. Sie war gerecht und hatte keine Angst, war mutig und wollte für die Menschen kämpfen, die sie liebt. Das klingt jetzt ziemlich nach Fantasy, aber wenn ihr das Buch lest, dann werdet ihr das verstehen. Emily hat einen unglaublichen Kampfgeist und gibt nicht einfach auf ohne die Lösung eines Problems zu kennen.
Dann trifft sie auf ihren Nachbar Jonah, mit dem sie vorher noch nie wirklich was zu tun gehabt hat, da er sowieso immer nur Party mit seinen Freunden macht. Doch in diesem Sommer freunden sich die beiden an, verlieben sich ineinander und diese Liebe war unglaublich. Bei Jonah dachte ich anfangs er wäre gar nicht mein Typ, aber auch ihn habe ich schnell ins Herz geschlossen und hätte ihm gerne ein paar meiner Lieblingsbücher gezeigt. 
Und dann passierte es...Ich musste das Buch weglegen, weil etwas passiert ist, das mir vollkommen den Atem raubte und dafür sorgte, dass ich nicht mehr weiterlesen kann. Es hat mich total aus der Bahn geworfen,einen Moment lang sogar richtig verstört und das hatte ich lange nicht mehr bei einem Buch, nicht das es mich so mitnimmt und mir auch irgendwie ein wenig Angst macht. Ich hab das Buch angesehen und wollte es einerseits herausfinden, aber dann war diese Sache so unglaublich gewaltig. Das Buch war so stark, so stark geschrieben und mit einem Höhepunkt der einen wirklich komplett umhaut.
Doch ich habe weitergelesen und am Ende habe ich gelacht und geweint, einfach weil es einerseits traurig, aber dann auch irgendwie perfekt war. 
"Jonah" habe ich mit so viel Freude gelesen und ehrlich gesagt, bereue ich es jetzt dieses Buch so lange auf meinem SuB liegen gehabt zu haben. Euch allen kann ich nun nur noch empfehlen dieses Buch zu lesen und euch Taschentücher zu holen. Und glaubt mir, auch wenn ihr eine Pause bei dem Buch braucht, es wird euch einfach nicht loslassen.
Ich liebe es!



{Donnerstagsgequatsche} über meinen SuB und The Space Between us

Donnerstag, 16. Februar 2017


Hey ihr Bücherwürmer,
ich habe nun schon seit 4 Tagen Ferien und schon jetzt vergehen mir die Tage einfach viel zu schnell. Doch die letzten Tage habe ich eigentlich sehr gut nutzen können. 4 Videos gedreht und eines schon hochgeladen, aber mehr Infos kommen dazu dann auch später. 
Am Dienstag war ich mit einer Freundin von mir erst ein wenig Shoppen, ich habe meinen Kleiderschrank etwas ausgemistet und da mussten dann mal wieder ein paar Oberteile einziehen, dann waren wir noch im Kino. So oft wie in diesem Monat bin ich bisher seit langem nicht mehr ins Kino gegangen, aber in diesem Monat kam dann doch der ein oder andere gute Film heraus und das nächste Mal Kino wird sowieso erst zu "Beauty and the Beast" sein, hoffe ich.
Wir waren in "Den Sternen so nah", welcher einen viel schöneren Titel im Englischen hat: "The Space Between us". Doch im allgemeinen war der Film wirklich wunderschön und auch mal nicht nach einer Buchvorlage, auch wenn ich die Geschichte nun wirklich gerne Lesen würde. In dem Film geht es um Gardner, welcher auf dem Mars geboren wurde, aber niemand weiß davon. Er schreibt regelmäßig mit einem Mädchen auf der Erde, aber auch Sie weiß nicht, dass Gadner auf dem Mars lebt. Irgendwann will er sie sehen, sie kennenlernen. Und so beginnt für Gardner die größte und längste Reise ihres Lebens. Es war romantisch, witzig und Gardner ist ein junger Mann den man sich irgendwie in seinem Leben wünscht. Er war noch so "unverdorben" von der Welt, so rein und dies war einfach so wahnsinnig erfrischend.
Ich kann euch wirklich nur raten den Film zu sehen!
Gestern habe ich außerdem "Das Reich der Sieben Höfe - Dornen und Rosen" von Sarah J. Maas zu Ende gelesen und mich vollkommen in die Geschichte verliebt. Es war wie eine neue Erzählung von "Die Schöne und das Biest" und da ich dieses Mädchen wahnsinnig liebe, war das Buch einfach perfekt für mich. Ich konnte nicht aufhören dieses Buch zu Lesen und möchte nun am liebsten wissen wie es weiter geht. Doch wann wird der nächste Band erscheinen? Ich weiß es nicht und irgendwie habe ich das Gefühl, dieses Buch schlussendlich in Englisch weiter zu Lesen.


Dann habe ich ja diese Woche ein paar Videos gedreht und eines davon war wirklich so lang, dass ich es in drei Teile schneiden musste. Und ich rede über "Meinen SuB". Diesen wollte ich wirklich die ganze Zeit unter 50 behalten und über Monate hinweg war er bei 49 und beim drehen des Videos habe ich bemerkt, dass ich ihn vielleicht doch einmal hätte aktualisieren sollen. Das erste Video dazu findet ihr auch schon HIER auf meinem Kanal und die beiden anderen Teile werden im laufe der nächsten Woche kommen. Mir ist vor allem aufgefallen, dass die meisten meiner SuB Bücher wirklich schon sehr lange ungelesen bei mir herum stehen und ich teilweise keine Ahnung habe worum es in den Teilen davor ging. Ich sollte die Bücher also wirklich schnell Lesen! Wenn ihr schon eines der Bücher gelesen habt, dann könnt ihr mir ja auch mal schreiben und wenn ihr eines der Bücher ebenfalls auf eurem SuB entdeckt, dann können wir sie ja zusammen lesen. 
Euch nun noch einen schönen und hoffentlich sonnigen Tag!
Julia <3



{Rezension} Maybe Someday von Colleen Hoover

Mittwoch, 15. Februar 2017

Maybe Someday als Buch



Maybe Someday
Autor: Colleen Hoover
Verlag: DTV
Seitenanzahl: 427
ISBN: 9783423740180  
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 03/2016
Preis: 12,95€
Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen - vergeblich.


Seit den "Will und Layken" Büchern bin ich ein großer Fan von den Colleen Hoover Bücher! Sie nehmen einen immer mit auf eine Achterbahn der Gefühle und ich habe noch kein Buch von ihr gelesen, das mich nicht überzeugen konnte. Dennoch stand "Maybe Someday" erst lange auf meiner Wunschliste und dann auch noch eine Weile auf meinem SuB. Und nun bin ich froh, dieses Buch endlich gelesen zu haben. Es ist perfekt, einfach wundervoll und ich bin noch immer in das Buch und die Protagonisten verliebt.
In "Maybe Someday" geht es um Sydney, welche an ihrem Geburtstag herausfindet, dass ihr Freund sie die ganze Zeit über betrogen hat. Kurzerhand zeiht sie aus der Wohnung aus und in die Wohnung ihres Nachbars, welchen sie vor 2 Wochen erst richtig kennengelernt hat. Doch in diesen 2 Wochen ist eine sehr gute Chemie zwischen den beiden entstanden, denn sie schreiben zusammen Lieder. 

“Sometimes in life, we need a few bad days in order to keep the good ones in perspective.” 

Wer mich kennt der weiß, dass ich schon seit langem Mal nach einem guten Buch über Musik gesucht habe und Maybe Someday stand in der Zeit in meinem Bücherregal und ich habe es nicht gewusst...Ich wusste nicht, worum es in dem Buch geht, dass es um Musik geht und man hier auch wirklich auf die Musik eingeht. Dank Colleen Hoover habe ich die Lieder nun auch auf meinem Handy! Ich bin so ein Fan geworden, haha. Ich höre die Lieder rauf und runter, einfach weil sie auch so schön und bewegend sind.
Sydney und Ridge habe ich gemocht, die Chemie zwischen den beiden hat einfach vollkommen gepasst,auch wenn sie beide eine Beziehung nicht zulassen wollen,aus verschiedenen Gründen.
Ich kann jedoch nicht besonders viel zu dem Buch sagen, aber Ridge hat zu Anfangs noch ein großes Geheimnis, oder eher eine Sache die wir herausfinden müssen. Und diese Sache hat mich einen Moment erschrocken, aber dann war ich auch vollkommen begeistert. Es dreht sich um ein Thema, welches ich noch nicht wirklich in Büchern gelesen habe und das hat es nur noch perfekter gemacht. 
Ich kann auch dieses Buch nur empfehlen. Sydney und Ridge sind zwei zauberhafte Personen, und wenn sie zusammen Musik machen, dann ist das einfach magisch. Sydney mochte ich vor allem total gerne, weil sie sich nicht wieder an ihren Ex ran geschmissen hat, sondern er für sie dann erledigt war. Es gab dann einfach nicht noch eine Chance, nicht bei dem, was er getan hat und das fand ich von ihr sehr stark.
Ich freue mich auf weitere Bücher von ihr, weil Colleens Schreibstil ebenfalls einfach mitreißend ist. Sie hat mich so in dieses Buch gezogen, dass ich es einfach nicht mehr loslassen konnte und so etwas macht ein Buch nur umso perfekter.


{Rezension} Trust Again von Mona Kasten

Montag, 13. Februar 2017

Trust Again als Buch


Trust again
Autor: Mona Kasten
Verlag: Egmont Lyx
Seitenanzahl: 479
ISBN: 9783736302495 
Reihe: Band 2
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 01/2017
Preis: 12,00€
In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. 

Nach dem ich "Begin again" von Mona Kasten beendet hatte und mich das Buch wirklich begeistert hat, war ich gespannt, wie es mit dem zweiten Teil weitergehen wird. Vor allem weil man Dawn und Spencer auch schon im ersten Buch kennenlernt und die beiden da schon wahnsinnig sympathisch waren. DassBuch versprach also schon jetzt sehr viel und hat die Messlatte weit nach oben gelegt.
Doch was habe ich erwartet? Dass dieses Buch mich vollkommen enttäuschen würde? Bei Mona Kasten hätte ich wissen müssen, dass so etwas nicht passiert. Gott ich Liebe Ihren Schreibstil, und da Sie ungefähr dieselben Bücher liest wie ich, merke ich wie immer wieder etwas von diesen in Ihre Bücher fließen und das finde ich einfach wahnsinnig toll.
In "Trust again" geht es um Dawn und Spencer, beide sind durch Allie und Kaden befreundet, flirten ab und zu miteinander, aber näherkommen Sie sich nicht. Spencer will diese Tatsache jedoch unbedingt ändern und versucht Ihr näherzukommen. Beide besitzen jedoch eine Vergangenheit, die nicht gerade einfach ist und vor allem Dawns Vertrauen in andere sehr stark geschwächt hat.
Was mir an Dawn sehr gut gefallen hat, war die Tatsache, dass Sie Schriftstellerin sein will und wir konnten immer wieder Auszüge aus Ihrem Buch lesen, was mal eine schöne Abwechslung war. Außerdem mochte ich Ihre ganze Art, Sie war süß und irgendwie hatte man immer das Bedürfnis Sie umarmen zu wollen, haha.
Spencer ist vollkommen in Dawn verknallt und das merkt man auch, seine Zuneigung zu Ihr und auch nur zu Ihr. Das war wirklich schön, auch wenn in seiner Vergangenheit etwas passiert ist und er damit immer noch nicht abgeschlossen hat. Ehrlich gesagt habe ich seine Geschichte in eine ganz andere Richtung gedacht, ein wenig extremer, aber ehrlich gesagt bin ich froh, dass es nicht so gekommen ist!
Was ebenfalls toll an dem Buch war, ist das auch die Protagonisten und anderen Personen aus "Begin again" wieder ein Teil der Geschichte waren, Sie waren wie eine Einheit, ein Haufen von Menschen, die einfach Spaß zusammenhaben und man hat sich richtig wohlgefühlt beim Lesen. Das ein oder andere Mal hätte ich mich gerne in die Geschichte gewünscht, vor allem als es in den Urlaub ging!
Bei dem Buch habe ich wirklich verzweifelt nach Fehlern gesucht, aber keine gefunden und ehrlich gesagt bin ich auch froh darüber. Das Buch war wirklich toll und jeder der "Begin again" liebt, der wird dieses Buch auch lieben. 


{Unpacking} Post von LovelyBooks

Sonntag, 12. Februar 2017


Hey Bücherwürmer,
gestern klingelte überraschenderweise der Postbote bei mir und drückte mir ein Paket in die Hand in der sich diese kleine Kiste befand. Ich war vollkommen verwirrt, bin ich ehrlich gesagt immer noch, weil ich seit längerem bei keiner Leserunde mehr mitgemacht habe und mich auch jetzt bei keiner beworben habe. Bei meinem Instagram Live Unpacking habe ich dann erfahren, dass auch noch andere so ein Paket bekommen haben, aber das "WARUM" war mir danach immer noch nicht klar. 
Dennoch habe ich es ausgepackt und bin aus der Schwärmerei einfach nicht mehr heraus gekommen. 
DER INHALT:


In dem Paket befand sich nämlich "Wir fliegen, wenn wir fallen" von Ava Reed. Ich wollte mir das Buch eigentlich kaufen, weil ich so Lust hatte es zu Lesen und weil ich Ava so gerne mag. Und dann dieses Paket zu erhalten war einfach wundervoll. Ich freue mich noch immer total, auch über die kleinen Dinge im Paket. Darin befanden sich nämlich auch Federn, eine Spruchkarte, Schokolade, ein Stempel, ein Bleistift und ein Block auf dem man täglich 10 Dinge aufschreiben soll die man sich wünscht. Ehrlich ich freue mich riesig über dieses Paket und dann war mir auch egal warum ich es bekommen habe, haha.
Ich bedanke mich hier noch einmal an "LOVELYBOOKS" und den "UEBERREUTER VERLAG". Ihr habt mir eine riesige Freude bereitet und das Buch werde ich sehr bald Lesen!

INHALT:

„Unsere Welt besteht aus vielen kleinen Wundern, wir nehmen uns nur zu selten Zeit für sie.“

 Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.



{Donnerstagsgequatsche} Schule, Bloggen, YouTube und PoetrySlam...

Donnerstag, 9. Februar 2017


Hey ihr Bücherwürmer,
heute ist Donnerstag, aber ich habe das Gefühl es ist eine Ewigkeit vergangen. Und das liegt nur daran, dass in dieser Woche einiges passiert ist. Also schnappt Euch doch eine Tasse Tee, macht es Euch gemütlich und vielleicht lasst Ihr ja meine aktuelle Playlist laufen "Maybe Someday", "Im in Trouble" oder "Its you" von Griffin Peterson. Dann "Halsey - I walk the line" oder von Allman Brown "Between the wars, Ancient Light, Fire, Sons and Daughters". Ich glaube nämlich, dieser Post wird ein wenig länger.
Nach dem morgigen Tag habe ich Ferien! FERIEN! Lasst euch das Wort einmal auf der Zunge zergehen und seht mein glückliches Gesicht dabei. Mich haben nämlich in den letzten Wochen alle Kräfte verlassen. Ich hatte auch an manchen Tagen so gar keine Motivation mehr und habe mir die Ferien nur noch herbeigesehnt und nun sind sie fast da! Ich freue mich richtig und hoffe mich in den nächsten zwei Wochen ein wenig erholen zu können. 
Die Woche über waren wir in verschiedenen Projekten eingeteilt, Klasse 5-11, und hatten dadurch keine Schule. In diesen Projekten wurden unterschiedliche Themen behandelt wie: "Essstörungen, Rassismus" oder in meinem Fall "Selbstverteidigung". Am Montag war der Tag ein wenig anstrengend, ich war die älteste, auch wenn noch 4 meiner Freundinnen dabei waren, aber alle anderen waren 6-7 Jahre jünger als ich und irgendwann gingen die Kopfschmerzen nicht mehr weg. Dienstag war alles ein wenig entspannter, wir gingen in die Turnhalle und lernten, wie man sich richtig verteidigt. Ein Kung-Fu Trainer war ebenfalls dabei, welcher uns die nötigen Tricks zeigte. Es war echt cool und ich hab mir den ein oder anderen blauen Fleck geholt, aber gelohnt hat es sich allemal denn jetzt habe ich eine Sportart gefunden den ich weiterverfolgen möchte um mich nach einer stressigen Woche auch einmal auszupowern. Ich bin ja, wie die meisten von euch wissen, auch ein riesiger Fan von den Shadowhunter Büchern und es wird dann im Kung-Fu mehrere Stufen geben und bei einer, werden wir mit Schwertern kämpfen oder gar Stöcken und das ist schon ziemlich genial. Das erinnert mich dann an die Kampfszenen aus Shadowhunter und ich kann so etwas vielleicht irgendwann ohne Runen, die mal ich mir einfach drauf, haha. 
Morgen jedoch hatten unsere Lehrer den großartigen Einfall den ganzen Tag noch einmal Schule zu machen und dabei hätte ich mir so sehr gewünscht, noch einen weiteren Tag in diesem Projekt zu sein. Denn nächstes Jahr habe ich nicht die Chance bei einem weiteren mitzumachen, immerhin stecke ich dann voll in meinem Vorabi. Vorabi...Ich kann nicht glauben, wie nah es rückt und ehrlich gesagt macht mir das auch ein wenig Angst. Aber morgen noch einmal den ganzen Tag Schule? Ehrlich...Ich warte immer noch darauf, dass jemand heraus springt und ruft: "It's a Prank". 
Doch spulen wir noch einmal zurück zum Anfang der Woche, denn meine Freundin Lia und ich waren in Passenger! Und OMG war der Film schön. Ich habe gelacht, und geweint und ich glaube, meine Freundin fand dies ganz amüsant. Wir waren das erste Mal gemeinsam im Kino und vielleicht hätte ich ihr vorher sagen sollen, dass ich ein sehr emotionaler Mensch bin...Man kann nicht sagen, dass das Ende schlecht war, aber wir wollten etwas anderes. Es war toll, aber wir wollten etwas anderes und dann waren wir traurig und einen Moment auch wütend. Doch ich rate Euch: Schaut den Film, wenn ihr es noch nicht getan habt.


Und dann kamen Montag, Dienstag und auch heute Pakete bei mir an. Ein Unpacking gibt es HIER: Julias Lesewelten.  Und ich freue mich nun richtig darauf die Bücher zu lesen und mich in die Geschichten zu träumen. Vor allem mit YouTube läuft es auch im Moment richtig gut. Ich hab diese Woche auch meine 50 Follower überschritten und das ist natürlich wahnsinnig cool. Ich hätte nie gedacht, dass sich irgendwann mal jemand meine Videos ansehen wird, geschweige den 50 Menschen. Vor allem merke ich auch, dass ich gerade viel aktiver auf YouTube bin als auf meinem Blog und das macht mich einerseits schon sehr traurig. Aber an den Wochenenden komme ich einfach dazu das ein oder andere Video zu drehen, aber in der Woche schaffe ich es nicht Beiträge zu schreiben. In den Ferien wird sich das hoffentlich ändern und ich komme ein wenig mehr zum Bloggen. 
Mein Poetry Slam Abend ist nun schon fast zwei Wochen her und ein wenig vermisse ich es ja, einfach diese ganze Stimmung, auch wenn ich davor gefühlt tausend Tode gestorben bin, haha. Ein Video dazugibt es auch schon auf meinem Kanal und hier zum einen Danke an Sara, die alles gefilmt hat und zum anderen Danke an meine Freunde und meine Familie, die mich so mit ihrer Anwesenheit unterstützt haben. HIER ist das Video, falls ihr es euch noch nicht angesehen haben solltet.
Ich werde mich nun noch ein wenig zu meinem Neffen setzen und mit ihm ein bisschen quatsch machen und mich dann seelisch auf den morgigen Tag vorbereiten. Lasst die Ferien kommen!

Alles Liebe,
Julia <3

{Lesetagebuch} 05.02.2017

Sonntag, 5. Februar 2017


Hey ihr Leseratten,
ehrlich gesagt kann ich mich gerade nicht mehr daran erinnern, wann ich meinen letzten "Lesetagebuch"-Eintrag gemacht habe. Doch ich vermisse es, ich hab es geliebt meine Woche so rückblickend zu betrachten und sie somit für mich auch irgendwie festzuhalten. 
Mein Video dazu, welches ich übrigens unter dem wirklich einfallsreichen Namen "Teatalk" getauft habe, kommt erst morgen online und deswegen würde ich gerne heute darüber schreiben. Es hat sich nämlich seit dem drehen gestern sehr viel verändert.
Doch von Anfang an!
Da ich in der nächsten Woche nicht wirklich Schule sondern Projektwoche habe, war die letzte Woche noch einmal sehr stressig und ich musste noch den ein oder anderen Test schreiben, weil die Lehrer ja der Meinung sind den Test noch bis Freitag Kontrollieren zu können, ja klar.
Doch ab der Mitte der Woche kam ich dann endlich wieder zum Lesen und man hat das gut getan! Ich hab mich wirklich nur noch auf meine Bücher konzentriert und konnte dadurch in der Woche "Trust Again" von Mona Kasten Lesen, "Jonah" von Laura Newman und "Maybe Somdeay" von Colleen Hoover beginnen. Und heute, sowie die letzte Nacht über konnte ich dann auch die letzten beiden Bücher beenden und nun haben wir den 5.2. und ich beginne gerade mein 4 Buch! Ihr habt keine Ahnung wie gut sich das anfühlt, haha.
Des weiteren habe ich auch einen kleinen Erfolg auf meinen SuB zu erwähnen! In dieser Woche habe ich ja ganze 3 Bücher beendet und dafür ist nur 1 Buch bei mir eingezogen! Nur ein einziges Buch und das gibt mir Hoffnung, dass ich meinen Stapel mit den ungelesenen Büchern wirklich noch ein bisschen abbauen kann. 
Das neue Buch war übrigens "Clockwork Princess" von Cassandra Clare, sodass ich die Reihe in Englisch nun voll habe und beruhigt weiter Lesen kann. Mir fällt auf, dass in diesem Jahr noch keine Woche vergangen ist ohne das ein Buch von Cassandra Clare bei mir eingezogen ist. UNBELIVEABLE!
Jetzt werde ich noch ein bisschen in den Legenden der Schattenjäger - Akademie lesen und den Tag weiterhin ruhig ausklingen lassen. Euch allen wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche.
Eure Julia <3

{Rezension} Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von J.K Rowling

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch als Buch


Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Autor: J.K.Rowling
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783551556943
Reihe: -
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 01/2017
Preis: 19,99€
Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme - und nicht nur er.


Zweimal hat mich "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" von J. K. Rowling ins Kino gezogen und selbst dann habe ich einfach nicht genug von der magischen Welt gehabt. Ich wollte zurück nach Hogwarts, aber ich wollte auch Ilvermorny kennenlernen, weiter mit Newt nach phantastischen Tierwesen Ausschau halten und Abenteuer erlben. Umso glücklicher war ich also, als der Carlsen Verlag mir das Drehbuch zum Film zuschickte.
Und ich habe mich sofort erneut in die Geschichte verliebt, in Newt, in Queenie, den Niffler und ganz New York in den 1920er Jahren. Es war wunderschön durch das Drehbuch zurückzukehren und allmählich verstand man durch die verschiedenen Regieanweisungen auch warum manche Dinge nun einmal gedreht wurden wie sie gedreht wurden. 
Da es ja das Originaldrehbuch aus dem Film war,passierte auch nichts neues in dem Buch, aber dennoch saß ich wie gespannt vor dem Buch, konnte nicht aufhören zu Lesen. Währenddessen konnte ich all die Bilder aus dem Kino vor meinem Auge sehen, wie sie miteinander geredet haben, was sich um sie herum befand und es war einfach vollkommen aufregend.
Sobald der Film sich bei mir eingenistet hat, werde ich mich mit dem Buch vor den Fernseher setzen und mitsprechen, haha. 

"Sie sind ein interessanter Mann, Mr. Scamander. Genau wie in ihrem Koffer steckt in Ihnen offenbar mehr als man ahnt" 

Viele mochten "Harry Potter und das verwunschene Kind" nicht. Vielleicht weil es daran lag, dass es nicht vollkommen von J.K. Rowling geschrieben wurde, weil wir ihre Art uns in die magische Welt zu holen vermisst haben. Doch mit "Phantastische Tierwesen" schafft sie genau das, ich habe mich wieder vollkommen zu Haus gefühlt und bei den Harry Potter Büchern kann dies nun einmal auch nur J.K. Rowling. Deswegen lohnt es sich vollkommen dieses Buch zu lesen, es wir einen nicht enttäuschen und erst recht nicht mit den wunderschönen kleinen Zeichnungen. 
Lasst euch auf das Drehbuch ein, auch wenn ihr den Film schon gesehen habt. Glaubt mir, es ist wirklich einfach nur wunderschön!



LinkWithin