{Jahresrückblick 2016} Dein Buchjahr in 30 Fragen - Teil 1

Samstag, 31. Dezember 2016


Allgemein



Chroniken der Unterwelt 06. City of Heavenly Fire als Buch1. Buch des Jahres – Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?
Für mich war es wirklich schwer sich aus 126 gelesenen Büchern schlussendlich für ein Buch zu entscheiden welches mich wirklich vollkommen begeistern konnte. Schlussendich habe ich mich dann doch für "City of Heavenly Fire" entschieden, einfach weil es auch das erste Buch war welches mich dieses Jahr umhauen konnte.


2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?

Mein Flop Buch war da dann schon ein wenig schneller zu finden. "Maniac - Liebe verrückt" von Violet Shaw hat mich wirklich von vorne 
bis hinten enttäuscht. Ich rate einfach nur ab dieses Buch zu lesen, aber
am Ende muss man immer noch selbst entscheiden.

Grischa, Band 1: Goldene Flammen als eBook3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?

Bei "Grischa - Goldene Flammen" hätte ich am Anfang nicht gedacht, dass es mich wirklich so umhauen könnte. Doch die Geschichte hat mich dann einfach so von sich überzeugen können, dass ich nun unbedingt weiterlesen will, aber sehnsüchtig nach Teil 2 suche!!

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?
Antwort: "No going back" von Stephanie Monahan. 

Ich hab wirklich lange nach einem New Adult Buch gesucht, welches mit seiner Musik zwischen den Zeilen überzeugen könnte. "No going back" hat mir da schon wieder große Hoffnungen gemacht, aber mich schlussendlich enttäuscht zurückgelassen. 

Mondprinzessin als Buch5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?
Antwort: "Mondprinzessein" von Ava Reed

Dieses Buch hat mich aus einer sehr langen Leseflaute gezogen! Ich habe das Buch in wenigen Stunden durchgelesen und mich vollkommen in die Geschichte verliebt! Das Buch war wunderschön und auch zerstörerisch! Ich Liebe es und würde es wirklich jedem von euch empfehlen.

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2016 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2017 freut Ihr Euch am meisten?
Antwort: "Die Rote Königin" von Victoria Aveyard

Von den Büchern habe ich sogar schon Band 2 gelesen und auch wie der erste konnte mich "Gläsernes Schwert" vollkommen von sich überzeugen! Ich Liebe die Protagonisten, die Handlung, die Geschichte ja einfach alles. Wenn ihr also nach einer guten Reihe sucht, dann wird diese wirklich etwas für euch sein! Ich fiebere nun dem Finale entgegen! 

7. "Dickster Schmöker" – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so "dahin geflogen" oder musstet Ihr kämpfen?
Antwort: "City of Heavenly Fire" von Cassandra Clare

Dieses Buch ist mit 896 Seiten nicht nur mein Liebstes Buch aus 2016 sondern auch mein Buch mit den meisten Seiten. Ich war vollkommen erkältet als ich dieses Buch gelesen habe und meistens ist es eigentlich dann immer so, dass ich gar nicht zum Lesen komme, aber dieses Buch ging so schnell durch meine Hände und am Ende war ich dann wirklich traurig...


8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?
Antwort: "Selection - Die Kronprinzessin" von Kiera Cass

Wahrscheinlich habe ich dieses auch ausgewählt, weil ich Eadlyn einfach nicht ausstehen kann...Doch wie kann so ein verzogenes und nicht gerade logisch denkendes Kind bei solchen wundervollen Eltern wie America und Maxon heraus kommen? Ehrlich teilweise habe ich richtig daran gezweifelt ob es wirklich denen ihre Tochter ist! Und dann hat sie sich ständig selbst widersprochen und argh..Das Buch wäre so viel besser ohne Sie!


155 Kurze aus der Poetry Slam Szene als Buch9. Interessantestes Sachbuch – Auch "non-fiction" kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?
Antwort: "155 kurze aus der Poetry Slam Szene" von Wolf Hogekamp und Björn Högsdal

Dieses Buch habe ich von meiner Schwester zu Weihnachten bekommen und hatte es schließlich in wenigen Stunden durch. Ich mochte es sehr gerne und es hat mich auch bei meinem eigenen Poetry Slam schreiben weitergebracht. Ich kann das Buch wirklich nur jedem Empfehlen der selbst gerne Gedichte liest und schreibt!

{Team Human} Monatsaufgabe Januar 2017

Mittwoch, 28. Dezember 2016


Unsere Monatsaufgaben:

Die neue Aufgabe geben wir immer am 25. bekannt. Die Teilnahmen und Rezensionslinks des Team Humans poste ich immer direkt hier im Ankündigungspost der neuen Monatsaufgabe und werde sie dann auch noch einmal auf der Challengeseite verlinken. 

Eure Challengeseiten klappere ich nur ein bis zweimal pro Monat ab. Wundert euch daher bitte nicht, wenn ich eure Rezis hier noch nicht alle eingetragen habe. Einmal im Monat werde ich ein Update in unserer Facebook Gruppe Team Human posten undauch ein Update auf meinem Blog. 

Auf welche Bücher für euer Team freut ihr euch 2017 ganz besonders?
Schreibt bitte ein paar Sätze dazu – entweder auf eurer Challenge-Seite oder hier direkt in die Kommentare. Auf unserer Facebook Seite gibt es auch noch einen Beitrag wo ihr ebenfalls kommentieren dürft! Bis zum 1.2.2017 habt ihr Zeit dafür.

Meine Antwort:
Es gibt sehr viele Bücher auf die ich mich dieses Jahr freue! Zum einen wäre dies "Trust Again" und "Feel Again" von Mona Kasten. "Paper Princess" von Erin Watt und natürlich der zweite Band von "Royal me" von der lieben Tina Köpke.

{Bücherkaufverbot} 23.Dezember 2016 - 23. März 2017

Mittwoch, 21. Dezember 2016


Hey ihr Liebe,
ja ihr habt vollkommen richtig gelesen! Ich setzte mir nun mein erstes Bücherkaufverbot. Dies wird so eine Mini-Challenge für mich selbst sein um bis zur Buchmesse einfach keine Bücher mehr zu kaufen. Das sind dann jetzt noch 3 Monate und da ist das Ziel von mir a) nicht zu hoch gesetzt und b) auch leichter zu erreichen. 
Ein wichtiger Grund dafür ist, dass mir mein Stapel ungelesener Bücher einfach viel zu hoch ist. Manche runzeln von euch wahrscheinlich nun die Stirn, aber mit jetzt fast 50 Büchern ist mir das wirklich viel zu viel. Vor allem wenn ich daran denke, dass ich einmal bei 20 Büchern war und dahin würde ich gerne wieder zurück kehren. Das wären dann ca.10 Bücher pro Monat und auch wenn meine letzten beiden Monate, also Dezember und November nicht wirklich gut liefen, ist das auch schon wieder ein ziemlich machbares Ziel. 
Ein weiterer Grund war einfach, dass ich nun nicht mehr stur Kaufen will, meistens gehe ich in einen Buchladen und wenn ich das Buch welches ich eigentlich haben will nicht finde, dann kaufe ich halt ein anderes und davon will ich einfach gerne weg. Ich möchte in den nächsten 3 Monaten nur die Dinge kaufen die ich auch wirklich brauch und das ist Nahrung und dann Dinge aus der Drogerie.
Ich hoffe dieses vorhaben gelingt mir, am Ende jedes Monats werde ich euch eine kleine Zusammenfassung schreiben, sodass ihr sehen könnt wie ich abschneide und ich auch selbst eine kleine Erinnerung habe.
Euch wünsche ich noch eine besinnliche Weihnachtszeit! Bleibt gesund *hust* nicht so wie ich *hust* habt einfach wunderschöne Tage mit euren liebsten.
Eure Julia <3

{Human-Vampire-Magic-Challenge #3} Ankündigung




Ihr Lieben! Die Human-Vampire-Magic Challenge geht in eine neue Runde und dieses Jahr darf ich die Teamleitung von Team Human übernehmen! Doch wenn ihr eher zu den Vampiren gehört, dann wäre Lady Moonlights Bücherecke euer Ansprechpartner! Und wenn in euch ein Einhorn versteckt ist, meldet euch bei Anni - Chan! Lasst nun also die Challenge beginnen!

Bekennt Farbe mit den offiziellen Bannern! 

Bücher ohne Vampire oder andere magische Wesen. Sachbücher zählen auch . Es zählen allerdings auch Dystopien, in denen sich Menschen auf Grund von Krankheit in Zombies verwandeln. Sie dürfen aber keine magischen Kräfte entwickeln. 



 Bücher mit einem Vampirjäger, Vampir, Halbvampir (Dhampir) oder einem ähnlichen blutsaugenden Wesen. Ebenso Bücher, in denen es um Vampirismus oder Vampirglauben geht (auch historische Romane oder Sachbücher zum Thema). 


Bücher mit einem magischen Wesen (kein Vampir oder Zombie). Ebenso historische Romane über Hexenverbrennung, Götter- und Heldensagen und Sachbücher zum Thema Hexerei, Engel, Geister o.ä.

Zeitraum: 01.01.2017 bis 31.12.2017

Für alle Teams gilt:
Einsteigen kannst du bis spätestens zum 31. Mai 2017. Bei einer Anmeldung nach dem Starttermin dürfen die zum Team passenden Rezensionen dennoch rückwirkend gezählt werden. Zur Teilnahme musst du einen eigenen Blog haben, oder irgendeine andere Möglichkeit, Rezensionen online zu posten.

Gewertet werden alle gelesenen und rezensierten Bücher, E-Books und Hörbücher. Mangas und Comics zählen nicht. Damit das Ganze fair zu geht, werden nur Bücher mit 100 Seiten aufwärts gewertet. Eine Rezension wird pro Teilnehmer nur einmal gewertet. Es darf kein Buch vom selben Teilnehmer doppelt rezensiert werden (z.B. einmal als Hörbuch und einmal als Buch). Für jedes Buch gibt es einen Punkt. Das beste Team, was am Ende die durchschnittlich meisten Bücher gelesen und rezensiert hat, gewinnt.

Die Links zu den Rezensionen sollten regelmäßig an den jeweiligen Team-Leiter geschickt werden, ob nun per E-Mail oder Kommentar unter den Challenge-Beiträgen, oder auf der eigenen Challenge-Seite aktuell gehalten werden. Bis spätestens zum ersten des Folgemonats sollten alle Rezensionen des Monats angegeben werden, damit sie in das Team-Update einfließen. Die Challenge-Seite für das Team Human findet sich hier.

Die Teilnehmer des Team Vampire sollten ihre Rezensionen bei Lady Moonlights Büchereckeposten und die Teilnehmer des Team Magic bei Anni-chans fantastische Welt der Bücher.

Sollte ein Teilnehmer länger als 3 Monate inaktiv sein, wird er aus dem Team geworfen.

Die Challenge endet am 31. Dezember 2017 und die letzten Rezensionen müssen bis spätestens am 2. Januar 2018 bei eurem Teamleiter eingehen. Ab dem 3. Januar 2018 beginnen wir dann mit der Auswertung und geben das Ergebnis anschließend auf unseren Blogs bekannt.

Preise:
Welches Team wird am Ende siegen? Um es etwas spannender zu machen, haben wir uns eine Kleinigkeit überlegt. Das Siegerteam erhält von uns drei Amazon-Gutscheine im Wert von je 10 Euro. Einen Gutschein erhält der beste Rezensent der Gruppe und die restlichen zwei werden an die anderen Team-Mitglieder verlost.

Unsere eigenen Rezensionen zählen zwar für unser Team, an der Gutscheinverlosung nehmen wir aber natürlich nicht teil. Die Gutscheine sind nur für euch.

Monatsaufgaben:
Jeden Monat stellen wir euch Aufgaben, durch die ihr für euch und euer Team einen Vorteil erzielen könnt. Eine Monatsaufgabe gilt erst dann als erfüllt, wenn mindestens 5 Teilnehmer diese meistern. Im letzten Jahr dienten die Monatsaufgaben dazu, bei einem Gleichstand zwischen den Teams zu entscheiden. Doch dieses Mal haben die Monatsaufgaben viel mehr Gewicht! Jede erfüllte Monatsaufgabe bringt dem Team einen Zusatzpunkt beim Rezensionsdurchschnitt. Somit können die Monatsaufgaben über Sieg und Niederlage entscheiden.

Für jede Monatsaufgabe werden wir einen eigenen Post veröffentlichen. Abgabezeit für die Monatsaufgaben ist immer der erste Tag des folgenden Monats.

Teilnahmebedingungen:
Diese Challenge wird von Lady Moonlights Bücherecke, Julias Lesewelten und Anni-chans fantastische Welt der Bücher veranstaltet. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren oder mit dem Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten gestattet. Wenn sich pro Team bis zu Beginn der Challenge nicht mindestens 5 Teilnehmer finden, wird diese Challenge nicht veranstaltet. Im Falle eines Gewinns werden euch die Amazon-Gutscheine per E-Mail zugesendet. Rechtsweg, Barablöse und Umtausch sind ausgeschlossen. Wenn sich ein Gewinner nach der Gewinnbekanntgabe nicht innerhalb von 14 Tagen per E-Mail meldet, wird ein neuer Gewinner ermittelt.

Anmeldung:
Wenn du teilnehmen willst, dann suche dir ein Team aus und melde dich beim jeweiligen Team-Leiter an.

Poste bitte auch gleich den Link zu deinem Blog, deiner Rezensionsseite (z.B. LovelyBooks) oder einer Challengeseite.

{Rezension} These Broken Stars - Jubilee und Flynn von Megan Spooner und Amie Kaufmann

Dienstag, 13. Dezember 2016

These Broken Stars. Jubilee und Flynn als Buch




These Broken Stars - Jubilee und Flynn
Autor:  Amie Kaufman und Megan Spooner
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 496
ISBN: 9783551583611
Reihe: Band 2
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 12/2016
Preis: 19,99€



Jubilee und Flynn hätten einander nie begegnen sollen. In einem Krieg, der schon seit Generationen andauert, stehen sie auf verschiedenen Seiten. Denn Lee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten Avon bekämpfen soll, Flynn deren Anführer. Als er sich ins Militärlager einschleicht, wird er von Lee gestellt. Sein einziger Ausweg ist, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern die anderen Rebellen ihren Tod und Flynn trifft eine Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird. 

Ich war ja sehr gespannt wie es nach dem ersten Teil weiterging und war froh, das Buch dann endlich in meinen Händen halten zu können. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir relativ schnell vor allem weil sich eine Spannung aufbaute, die im weiteren Verlauf des Buches auch nicht abflaute. 
Was mir von Anfang an sehr gut an diesem Buch gefallen hat, war die Tatsache, dass Jubilee so eine Kämpferin ist. Sie war mal nicht dieses Mädchen welches Hilfe brauchte von einem starken Mann. Sie musste nicht gerettet werden, weil sie in Not war. Das war zur Abwechslung mal sehr erfrischend. Doch in einer Sache muss ich Fynn recht geben, ihr Todeswunsch war teilweise wirklich schon krankhaft! 
Flynn ist zwar ein Rebell, aber er ist auch ein Denker und versucht die Dinge mit Worten zu lösen anstatt immer zuerst mit Gewalt vorzugehen. Er ist der Stratege und wiegt vorher das richtig und das falsch ab. Irgendwie mochte ich Ihn in dieser Art sehr gerne und fand es auch toll wie er sich immer wieder Beweisen musste, wie er zwischen den Fronten stand und dennoch versucht hat für beide Seiten das beste herauszuschlagen.

"Das Mädchen steht auf einem Schlachtfeld. Es ist die Straße in der sie aufgewachsen ist".

Jubilee und Flynn hätten sich nie begegnen sollen, aber es ist passiert und dadurch sind Dinge ins Rollen gekommen, die eigentlich hätten verborgen bleiben sollen. Anfangs war ich beim Lesen ein wenig unsicher inwieweit das Buch eine Verbindung zum ersten Band darstellen soll. Und ohne zu viel zu verraten, diese Verbindung war einfach großartig. Die ganze Geschichte hat sich zu etwas wirklich großartigem entwickelt und langsam habe ich auch begonnen die komplizierte Handlung vom ersten Band zu verstehen!
Im Buch gab es auch eine kleine Liebesgeschichte, aber wie im ersten Band war sie sehr zurückhaltend und ist erst Langsam gewachsen. Vor allem weil sie beide so unterschiedlich sind, gegeneinander kämpfen sollten und erst einmal die Probleme um sich herum bewältigen müssen. Eine größere Sache hätte da einfach nicht in das Buch gepasst.
Eine andere Sache welche mir auch schon im ersten Buch gefallen hat waren die kleinen Rückblenden am Anfang des Kapitels. Es waren Erinnerungen die zusammen einfach perfekt in das Buch gepasst haben und die Geschichte ergänzten. Vor allem sorgte es auch dafür Jubilee und ihre Geschichte besser zu verstehen. 
Ich war wirklich traurig, dass das Buch endete weil ich irgendwie am Ende richtig drinnen war und die Welt kennengelernt habe. Aber es wir ja noch einen dritten Band geben und da ich nun alles verstehe, freue ich mich darauf und bin gespannt was mit Sofia und Gideon weiter geht. Sofia habe ich ja schon kennen gelernt und sie war mir von Anfang an sehr sympathisch! Ich warte also darauf, dass das Buch durch das All auf mich zugeflogen kommt. 



{Booktube} Wie ich nach einem halben Jahr den Schritt gewagt habe..

Donnerstag, 8. Dezember 2016


Hey ihr Lieben,
heute kommt mal ein etwas anderer Beitrag, denn "Julias Lesewelten" wird es zukünftig nicht mehr nur als Blog geben! Ich habe nämlich nach einem halben Jahr Überredung, Planen und ja auch sehr großen Zweifeln den Schritt gewagt und mir einen YouTube Kanal erstellt. 
Ich weiß, dass so etwas viel Arbeit bedeutet, vor allem weil ich ja beides nebeneinander betreiben möchte. Doch auf meinem YouTube Kanal will ich einfach auch Dinge zeigen die für einen Blogeintrag viel zu lang wären und ich möchte meine Messetage nun endlich richtig festhalten und mit euch teilen können. Natürlich wird auch immer noch ein schriftlicher Teil entstehen, aber so seht ihr auch noch mehr Eindrücke! Und vielleicht lernt ihr mich so auch ein wenig kennen. Ich habe mich ja lange Zeit ein wenig versteckt, weil ich mich auch nicht Hübsch genug fand, aber nun wird es Zeit aus dem Schatten heraus zu treten! Ich will euch kennenlernen und würde mich freuen, wenn ihr es auch wollen würdet. 
Auf meinem Kanal befinden sich seit heute 2 Videos, zum einen eine kleine Vorstellung von mir um mich wie gesagt kennenzulernen und zum anderen meine Neuzugänge aus dem November, weil ich das einfach vollkommen vergessen habe zu schreiben! Das Video entstand aber am Samstag, ich bin in der Nacht dann jedoch Krank geworden und es leider immer noch, also kam es auch verspätet an. 
Ja ich würde mich freuen, wenn ihr mal vorbei schaut, den ein oder anderen Kommentar da lasst und vielleicht sieht man sich ja schon beim nächsten Video wieder!
Julia <3





{Rezension} Winter in Briar Creek von Olivia Miles

Montag, 5. Dezember 2016







Winter in Briar Creek
Autor: Olivia Miles
Verlag: Egmont LYX
Seitenanzahl: 445
ISBN:9783802599330
Reihe: Band 1
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 10/2016
Preis: 9,99€

Autorin Grace Madison kehrt nach fünf Jahren das erste Mal zurück nach Briar Creek und muss feststellen, dass sich in ihrem Heimatort nichts verändert hat. Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein, und die weihnachtliche Behaglichkeit des idyllischen Örtchens schreckt sie nach all den Jahren in der Großstadt regelrecht ab. Sie kann sich nicht vorstellen, jemals wieder in Briar Creek zu leben. Doch der plötzliche Tod ihres Vaters und sein kleiner Buchladen, um den sich sonst niemand kümmern kann, lassen ihr erst einmal keine Wahl. Und dann begegnet ihr auch noch Luke Hastings, der Mann, den sie nie wiedersehen wollte - und der ihr Herz immer noch höher schlagen lässt … 



Ich habe mich ja schon von Anfang an in dieses Cover verliebt und beschlossen es auf jeden Fall in diesem Winter  noch einmal zu lesen, weil das Buch ja schon letztes Jahr auf meiner Leseliste stand.
 Es war damals so schön weihnachtlich und romantisch und so eine schöne Wintergeschichte habe ich auch noch einmal gebraucht für die kommenden oder schon vorhandenen kalten Tage.
Am Anfang der Geschichte hatte man jedoch noch nicht besonders viel Romantik oder gar Weihnachten den in diesem Buch gab es viele Probleme die erst einmal gelöst werden müssen, es gab Schatten zu überspringen und man musste lernen die Vergangenheit hinter sich zu lassen, egal wie schwer es auch sein mag und wie ungern man jemanden damit verletzen will.
In dieser Geschichte geht es um Grace und Luke welche früher mal ein Paar waren aber sich dann trennten,  aus Gründen welche ich hier nicht weiter erwähnen werde weil ihr das Buch ist ja auch selber lesen sollt. 
Grace zog nach New York und wurde Autorin was mir persönlich wahnsinnig gut gefällt. Sie liebt Bücher, sie liebt das schreiben und durch diese Faktoren konnte ich mich einfach sehr gut mit ihr identifizieren. Teilweise war Grace jedoch auch zickig und ein echter Sturkopf welcher ein Ziel nicht aufgab, aber das ist gut, sie ist eine Kämpferin. 
Luke ist eher der ruhige Typ von den beiden, arbeitet an einer Schule und scheint seinen Job auch wirklich zu lieben. Doch in ihm ist eine so große Trauer das man Luke manchmal einfach nur umarmen möchte, weil er schon so viel durchgemacht hat. Bei ihm hatte ich immer dieses starke Gefühl ihm helfen zu wolle.
 Ich verstehe dadurch auch viele seiner Entscheidungen, es muss einfach sehr schwierig sein das richtige zu tun.
Was ich wirklich sehr schade fand, und das war ja auch beim ersten Mal Lesen schon so, ist das dieses Buch nicht nur aus der Sicht von Luke und Grace geschrieben wurde sondern auch aus den Sichten ihrer beiden Schwester. 
Vor allem weil ich mittlerweile weiß, dass es über beide Geschwister ein separates Buch gibt und da verstehe ich irgendwie nicht wirklich, warum Olivia Miles die Probleme der Geschwister mit in diese Geschichte gebracht hat.
Damals wollte ich auch unbedingt die Bücher weiter Lesen, aber irgendwie kam ich dann doch nicht dazu und andere Bücher haben mich gereizt. Zusammenfassend war es aber schön noch einmal nach Briar Creek zurück zu kehren und ich hoffe euch wird es auch so ergehen wenn ihr euch dazu entschließt das Buch zu Lesen.




{Update} Göttliche Lesechallenge November 2016

Samstag, 3. Dezember 2016




1. Lies ein Buch eines Autors, der dich schon mehr als drei Mal mit seinen Büchern begeistern konnte.
Frigid von Jennifer L. Armentrout

2. Lies ein Buch, dessen Cover dich nicht anspricht, dessen Klappentext dich dafür aber umso mehr überzeugt hat.

3. Lies ein Buch mit einem bezaubernden Cover.
4. Lies ein Buch, in dem der Protagonist oder die Protagonistin als schön beschrieben wird.
 Royal Me - The Masquerade von Tina Köpke

5. Klassiker sind Klassiker, weil sie für immer währen und das muss heißen, dass die Geschichte wohl ebenfalls schön sein muss. Deshalb lies einen Klassiker (Die Seitenzahlbegrenzung gilt hier übrigens einmal nicht.)
The Great Gatsby  von F. Scott Fitzgerald 

7/7 Goldmünzen

{Monatsrückblick} Mein Monat November 2016


Meine längste Leseflaute...

Hey ihr Lieben,
meinen letzten Monat habe ich ja mit ganzen 14 Büchern abgeschlossen und natürlich war mein Ziel für November dann auch genauso hoch. Und es fing auch wirklich gut an, aber dann...
Tja dann habe ich ein Buch gelesen welches mich nicht nur sehr aufgeregt hat, weil es so schlecht war, nein es musste mich auch noch in die schlimmste Leseflaute meines Lebens ziehen. Ich hatte keine Lust mehr überhaupt etwas zu Lesen obwohl bei mir einfach so viele schöne Bücher herum stehen die es wirklich Wert sind gelesen zu werden und bei denen ich einfach im Gefühl habe, dass sie mich nicht enttäuschen!
Doch dann kam auch noch die Schule dazwischen und sagte ich solle Lernen, so viel Lernen für Referate und Klausuren und das alles hat mich einfach vollkommen geschlaucht. 
Achja und nebenbei habe ich auch ganz spontan mit Booktube angefangen, aber da wird noch einmal ein einzelner Beitrag zu kommen. 
Zusammengefasst kann ich also sagen, dass ich es diesen Monat gerade mal bis zum 7 Buch geschafft habe und ehrlich gesagt macht mich das nach meinem letzten Erfolg schon ein wenig traurig. Ich hoffe also der nächste Monat wird besser werden und auch das die Bücher mich überzeugen können


7 gelesene Bücher / 2129 Seiten im Monat / 71 Seiten am Tag
 0 Hardcover/ 4 Taschenbücher / 3 Ebooks/ 6 auf Deutsch/1 auf Englisch


Was auch immer geschieht von Bianca Iosivoni:

Auf das neue Buch von Bianca Iosivoni habe ich mich ja wirklich schon lange gefreut, weil ich seit langem mal wieder nach einem guten New Adult Roman gesucht habe. Und irgendwie hatte ich es im Gefühl, dass mich der Roman von Bianca voll und ganz ansprechen würde, nicht nur weil ich schon eines ihrer Bücher geliebt habe.
Und das Buch konnte mich auch so gar nicht enttäuschen, ich hatte es in einem Rutsch durchgelesen und hoffe nun inbrünstig, dass bald ein weiterer Teil herauskommen wird! 
Was mir sehr gut gefallen hat war vor allem die Entwicklung der verschiedenen Charaktere, vor allem auch die Entwicklung zwischen Callie und Keith. Callie wollte ihren Stiefbruder ja am Anfang noch richtig umbringen, aber es ist immer gut erst einmal die Wahrheit herauszufinden bevor man Dinge tut, die man später vielleicht sogar bereut. Keith mochte ich auch sehr gerne, vor allem weil er eben nicht dieser Bad Boy war als der er beschrieben wurde, sondern weil er einfach Charmant und auch höflich sein konnte. Und er hat seine Mutter geliebt und alles für sie getan, was mich wirklich berührt hat.
Am Schreibstil von Bianca hatte ich auch gar nichts auszusetzen, immerhin kam ich sehr gut durch das Buch hindurch und hab sogar die eine oder andere Stelle noch einmal gelesen, weil sie so toll war!
Für mich ein rundum gelungenes Buch, was mich in der letzten Novemberwoche noch aus meiner Leseflaute ziehen konnte. Da kann man auch nur 5 von 5 Punkten vergeben!

Klappentext: 
Sieben Jahre ist es her, seit Callie und Keith sich zuletzt gegenüberstanden. Damals, kurz nach Callies dreizehntem Geburtstag, war ihr Vater bei einem schrecklichen Autounfall ums Leben gekommen - einem Unfall, an dem Keith die Schuld trug. Callie konnte ihrem Stiefbruder nie verzeihen. Noch heute leidet sie unter den Erinnerungen an das schreckliche Ereignis. Doch als sie für den Highschoolabschluss ihrer kleinen Schwester in das Haus ihrer Stiefmutter zurückkehrt, begegnet sie Keith zum ersten Mal nach all den Jahren wieder. Sofort flammen ihre Wut und ihr Hass auf ihn auf. Aber auch die gefährlichen Gefühle, die Keith schon damals in ihr ausgelöst hat ... 


Frigid von Jennifer L. Armentrout

Das Buch wurde ja sehr stark kritisiert von den meisten Lesern und das hat mich schon ein wenig abgeschreckt dieses zu Lesen. Und ehrlich gesagt war ich auch nicht vollkommen begeistert von der Geschichte. Dieses Buch hat Jennifer L. Armentrout ja schon vor einigen Jahren geschrieben, soll anscheinend auch eines ihrer ersten gewesen sein und ich finde, dass merkt man irgendwie auch, was natürlich sehr schade ist.
Sie ist da noch ziemlich unsicher, die Protagonisten sind nicht so gut ausgebaut oder Nerven einen einfach nur. Und das kenne ich von Jennifers New Adult Büchern gar nicht, weil ich diese immer geliebt habe und auch immer lieben werde.
In dem Buch geht es um Kyler und Sydney, welche beide irgendwie so gar nichts von den Personen haben die ich sonst so von Jennifer kenne. Kyler war dieser typische Aufreißer und hat sich gefühlt andauern an eine andere ran gemacht, aber dann gesagt es ist nicht so wie es aussieht, ja klar! Er hatte nichts von Cam, Reece oder all den anderen männlichen Protagonisten die nicht nur freundlich und aufrichtig waren, sondern auch ein echtes Herz hatten! 
Und Sydney...Sie war mir einfach viel zu schüchtern und hat sich wirklich alles gefallen lassen, was mir ein wenig auf die Nerven ging. 
Jedoch mochte ich, dass die beiden eingeschneit waren und sich endlich mal auseinander setzen mussten, aber dann passierten noch mysteriöse Dinge, die irgendwie nicht so mysteriös waren, weil es einfach viel zu auffällig war wer der Verursachen ist.
Insgesamt hat mir das Buch also nicht besonders gefallen und nun hoffe ich auf eine bessere Reihe von Jennifer!
2 von 5 Punkte für dieses Buch!

Klappentext:

Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen ...

NOVEMBER:

1. Frigid von Jennifer L. Armentrout
2. Traumhaft - Das Erwachen von Johanna Lark
3. Royal Me - The Masquerade von Tina Köpke
4. Was auch immer geschieht von Bianca Iosivoni
5. Landnahme von Christoph Hein
6. The Great Gatsby von F. Scott Fitzgerald
7. Witches of Norway - Nordlichtzauber von Jennifer Alice Jager


LinkWithin