{Rezension} Harry Potter und die Heiligtümer des Todes von J. K. Rowling

Samstag, 8. Oktober 2016

Harry Potter 7 und die Heiligtümer des Todes als Taschenbuch



Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Autor: J. K. Rowling
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 768
ISBN:  9783551520876 
Reihe: Band 7
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 04/2011
Preis: 11,99€
An eine Rückkehr nach Hogwarts ist für Harry nicht zu denken. Zunächst muss er die fehlenden Horkruxe finden, um zu vollenden, was Dumbledore und er begonnen haben. Erst wenn sie alle zerstört sind, ist Voldemorts Schreckensherrschaft gebannt. Mit Ron und Hermine begibt sich Harry auf eine gefährliche Reise. Als die drei auf die rätselhaften Heiligtümer des Todes stoßen, zögert Harry dieser Spur zu folgen. Er ahnt: Am Ende des Weges wartet der Dunkle Lord. 

Ich bin ja letzten Monat und diesen Monat zurück nach Hogwarts gekehrt und endlich musste ich den siebten Teil von neuem Lesen. Und das lag auch daran, dass ja der achte Teil nun heraus gekommen ist. Ich muss den auch so schnell es geht kaufen und Lesen!
Im Gegensatz zu dem ersten Teil, ist “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” ein wirklich dickes Buch, aber ich habe es geliebt so lange in dieser Geschichte zu bleiben und die Reise von Harry, Hermine und Ron mitzuverfolgen. Nebenbei lief ja bei mir der Film und da ich diesen ja auswendig konnte, war es schön im Buch wieder stellen zu entdecken, die man vielleicht vergessen hatte.

“Voldemort hat sich seinen schlimmsten Feind selbst geschaffen, genau so, wie es Tyrannen überall tun! Kannst du dir vorstellen, wie sehr Tyrannen die Menschen fürchten, die sie unterdrücken? Ihnen allen ist bewusst, dass ganz sicher eines Tages eines ihrer vielen Opfer sich gegen sie erheben und zurückschlagen wird!”

Im Buch wirken die Protagonisten auch noch viel jünger als im Film und auch Harry war irgendwie anders. Man hat richtig gemerkt, dass er erst 17 Jahre alt ist, aber die Zukunft der ganzen Zaubererwelt auf seinen Schultern trägt. Er kann nicht einfach abhauen und sich verstecken so wie so manch einer ihm das geraten hat, er muss es beenden.
Es war toll und ich werde nicht aufhören können von den Büchern von J. K. Rowling zu schwärmen, weil ich in Hogwarts einfach zu Hause bin und sie für mich eine Welt geschaffen hat, aus der ich einfach nicht austreten will. Vielen Dank dafür und auch hier kann  ich nur wieder raten, die Bücher zu Lesen, weil es sich wirklich lohnt!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin