{Rezension} Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick von Jennifer E. Smith

Sonntag, 23. Oktober 2016




Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick
Autor: Jennifer E. Smith
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 224
ISBN: 978-3551582737
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 03/2012
Preis: 16,90€
Hadley könnte sich wirklich Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Aber, dass sie ihr Flugzeug verpasst und auf dem New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie doch nicht gewollt. Genauso
wenig hatte sie vor, sich hier rettungslos zu verlieben. In den Jungen mit den verwuschelten Haaren, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau
eine Fluglänge Zeit, um Olivers Herz zu gewinnen …



Vermutlich jeder hat sich schon einmal gefragt ob Liebe auf den ersten Blick möglich ist. Die meisten Menschen halten dies für unmöglich, aber Jennifer E. Smith zeigt mit ihrem Buch “Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf dem ersten Blick” wie nah man einem Menschen in sehr kurzer Zeit kommen kann. 
Auf dem Bücherzirkus in Leipzig hat mich das Buch praktisch magisch angezogen, was viel mit Jennifer E. Smiths Namen zu tun hat. Vor ein paar Wochen durfte ich von ihr “Dich immer wiedersehen” lesen und fand das Buch wirklich toll, vor allem wie intensiv und Gefühlvoll sie dieses geschrieben hat. Deshalb musste ich das Buch mitnehmen, weil ich gehofft habe, dass dieses Buch mich erneut auf eine Gefühlvolle Reise mitnehmen würde. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Wir lernen Hadley kennen als sie Aus versehen, oder vielleicht doch eher beabsichtigt das Flugzeug verpasst welches Sie zu der Hochzeit ihres Vaters bringen soll. Auf dem Flughafen lernt sie Oliver kennen, welcher durch Zufall auch noch neben ihr im nächsten Flug sitzt. Die beiden verbringen zusammen mehrere Stunden und lernen sich intensiv kennen. 

“Hadley schließt die Augen, nur einen Moment, und als sie sie wieder aufschlägt, ist das Flugzeug weg.Wer hätte gedacht, dass vier Minuten alles ändern können?”

Hadley hat sehr viel Humor und schafft es jede trübe Stimmung wieder locker zu machen. Außerdem wirkt sie nicht gespielt und das macht Sie als Protagonistin sehr glaubwürdig. Oliver war Anfangs sehr ruhig und er hatte viele Geheimnisse, aber das machte ihn auch besonders. Man hatte zwar einerseits den Drang ihn zu Fragen was los ist, aber andererseits wollte man auch, dass er von alleine redete wenn er es für richtig hält. 
Was besonders schön an diese Buch ist, ist die Tatsache, dass es zwar zum einen so einfach ist, aber dann ist es eine Geschichte über Zufälle und Schicksal und so etwas kann doch immer auf einen zukommen. Ich habe mich wirklich in das Buch verliebt und konnte es nicht weglegen, nach nur wenigen Stunden hatte ich es durch.
Das Buch kann ich wirklich nur jedem empfehlen! Oliver und Hadley sind zwei wirklich sympathische Protagonisten die man nur ins Herz schließen kann. Jennifer E. Smith hat da ein wirklich wunderschönes Buch geschaffen, welches dafür sorgt, dass ich nur noch mehr Bücher von ihr Lesen möchte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin