{Rezension} Perfekt ist jetzt von Tim Tharp

by - 8/28/2016 08:42:00 vorm.


Perfekt ist jetzt als Taschenbuch
 



Perfekt ist jetzt
Autor: Tim Tharp
Verlag: DTV
Seitenanzahl: 364
ISBN: 9783423716895 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 07/2016
Preis: 8,95€





Wo Sutter auftaucht, herrscht super Stimmung. Er ist beliebt bei Jungs und Mädchen, macht aus allem das Beste, lebt voll und ganz im Hier und Jetzt. Bisher ist er damit ganz gut gefahren. Auch mit dem Whiskey, mit dem er regelmäßig seine Limo verdünnt - beziehungsweise umgekehrt. Bis er eines Morgens in einem fremden Vorgarten aufwacht - ohne Auto, ohne Erinnerung, dafür mit einem Mädchen, das sich über ihn beugt. Das Mädchen ist so ganz anders als alle Freundinnen, die Sutter je hatte: unscheinbar, Typ Streberin. Sie braucht dringend Hilfe, findet Sutter - und übernimmt den Job mal schnell selbst . 


Auf “Perfekt ist jetzt” von Tim Tharp habe ich mich ja schon länger gefreut, da ich den Film sehr gerne mochte und das Buch auch in englisch gelesen habe. Als ich dann gesehen habe, dass das Buch auch in Deutsch erscheinen wird konnte es natürlich nicht einfach an mir vorbei ziehen, immerhin musste ich wissen, was mir von der Geschichte erhalten geblieben ist!
In dem Buch geht es um Sutter welcher das Leben sehr leicht nimmt, offen für alles außergewöhnliche ist und seine 7UP gern mal mit etwas Whiskey aufpeppt. Doch dann trennt sich seine Freundin von ihm und er lernt Amiee kennen, ein Mädchen welcher sehr zurückhaltend ist und irgendwie schon von ihrer Mum in ein Leben hinein getrennt wird, sie wehrt sich nicht dagegen und so will Sutter ihr Helfen und aus der unscheinbaren Streberin etwas anderes machen.
Was mir an dem Buch wirklich sehr gefallen hat war wie nachdenklich Sutter ist. Es gab manchmal Kapitel ohne Monologe und man konnte einfach Lesen, was so in dem Kopf des jungen Mannes abgeht, der gefühlt den ganzen Tag ein wenig betrunken ist. Es war interessant, tiefgründig und hat mir wirklich gefallen.

“Es spielt keine Rolle, ob es realistisch ist, oder nicht. So ist das nun mal mit Träumen. Die sind nicht als Rettungsringe, an die man sich klammert, damit man nicht ertrinkt. Das Leben ist ein Ozean und so ziemlich jeder hält sich an einem Traum fest, um nicht unter zu gehen”.

Sutter unternimmt sehr viel mit Amiee, aber dadurch verändert Sie sich sehr stark und er merkt gar nicht. Doch Sutter ist so bemüht in seiner Aufgabe aus ihr ein Selbstbewusstes Mädchen zu machen, dass er gar nicht merkt wie er Sie von einem Leben in das sie gezwängt zwar heraus holt, aber gleich in das nächste hinein holt. Und ich kann Sutter teilweise in seinem Verhalten nicht so recht einschätzen, vor allem gegenüber seinen Freunden und Amiee…Tut er so doof oder merkt er wirklich nicht das die anderen nicht immer alles witzig finden was er macht, nicht richtig finden wie er sich verhält und das sein Verhalten anderen auch nicht gut tut?
Das fand ich leider ein wenig fragwürdig und da gab es einen sehr ausgearbeiteten Mittelteil im Buch der die Geschichte ein wenig unnötig in die Länge gezogen hat ohne das auch wirklich etwas passiert. Das fand ich wirklich schade, weil ich die ganze Zeit darauf gewartet habe, dass endlich mal was kommt.
Das Ende war noch einmal sehr schön, man merkt das die Protagonisten sich im Laufe des Buches wirklich verändert haben, an ihren Aufgaben gereift sind und, dass das Leben jetzt Perfekt ist!



You May Also Like

0 Kommentare