{Mein Monat} August 2016

Mittwoch, 31. August 2016


Leseflauten und Krankheiten...

 Eigentlich habe ich erwartet, dass mein Lesemonat wirklich schlecht ausfällt, aber dafür das ich die Hälfte des Monats nicht zum Lesen kam habe ich doch erstaunliche 8 Bücher geschafft. Auf dem Bild sind nur 7 Bücher abgebildet, weil Joyride von Anna Banks mir leider überhaupt nicht gefallen hat und ich dieses Buch an meine Cousine gesendet habe.
Allgemein war mein Lesemonat von der Bewertung her recht durchwachsen! Ich mochte "Magnus Chase", "Die Schatzinsel" und "Die Suche nach dem verborgenen Glück" wirklich sehr gerne, sodass diese Bücher von mir auch die höchste Bewertung bekommen habe. Bücher wie "Perfekt ist jetzt" und "Die Geliebte des Captain" mochte ich auch gerne auch wenn es den ein oder anderen Abstrich gab. "Flower", "Joyride" sowie "To all the boys I've loved before" haben die niedrigste Bewertung bekommen.
Am Anfang des Monats kam ich leider gar nicht zum Lesen, weil ich da die ganzen Vorbereitungen für das neue Schuljahr getroffen habe, dann ging die Schule auch schon wieder los und ich kam nur mittelmäßig zum Lesen in der Woche und am Ende des Monats hat mich eine sehr fiese Erkältung erwischt die mich auch ans Bett fesselte, aber nicht einmal Kraft zum Lesen ließ...
Das war blöd, weil mir da meistens nur die Wochenenden blieben und ich auch da nur unterwegs war. Dennoch bin ich zu einem echt guten Ergebnis gekommen und bin gespannt wie das nächsten Monat aussehen wird!
Hier noch einmal alles in Zahlen:

8 gelesene Bücher / 2882 Seiten im Monat / 93 Seiten am Tag
 2 Hardcover/ 6 Taschenbücher / 8 auf Deutsch

,,
AUGUST:
1. Magnus Chase - Das Schwert des Sommers von Rick Riordan
2. To all the boys I've loved before von Jenny Han
3. Flower von Elizabeth Craft und Shea Olsen
4. Die Geliebte des Captain von Kresley Cole
5. Joyride von Anna Banks
6. Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson
7. Perfekt ist jetzt von Tim Tharp
8. Die Suche nach dem verborgenen Glück von Nicholas Sparks und Billy Mills

{Rezension} Die Suche nach dem verborgenen Glück von Nicholas Sparks und Billy Mills

Dienstag, 30. August 2016

Die Suche nach dem verborgenen Glück als Taschenbuch


Die Suche nach dem verborgenen Glück
Autor: Nicholas Sparks, Billy Mills
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 229
ISBN: 9783453810488 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 06/2006
Preis: 8,99€







Unsere Lebensreise ist eine innere Reise in die Geheimnisse des Glücks. So erfährt es der Indianerjunge David, der nach langer Wanderung von einem weisen Eremiten in die Mysterien des Lebens - und damit des Glücks - eingeweiht wird. 

Ich habe schon sehr viele Bücher von Nicholas Sparks gelesen und war deshalb sehr glücklich “Die Suche nach dem verborgenen Glück” zu finden, welches ich vorher noch nicht kannte. Das Buch war sehr dünn, weshalb ich mich am Anfang gefragt habe wie da eine Liebesgeschichte entstehen kann. Doch am Ende war es kein Roman, es war vielmehr eine Lektion über das Glück.
In diesem Buch begleiten wir den jungen David welcher nach dem Verlust seiner Schwester sein Glück wiederfinden will, weil er glaubt dieses Verloren zu haben. Mit einer Schriftrolle seines Vaters macht er sich Schlussendlich auf eine Reise um damit das Glück wiederzufinden.
David war ein toller Protagonist. Obwohl er gerade mal vierzehn Jahre alt ist, scheint David ein sehr reifer jungen Mann zu sein. Er denkt sehr stark über sein Glück nach und bezieht dabei einfach alles mit ein. Und auch diese Reise auf die er sich begibt, lässt ihn noch einmal mehr reifen und das mag ich sehr gerne, weil man so etwas aus der heutigen Zeit einfach nicht mehr kennt.

“Doch wo könnte er die Stärke finden, die er brauchte? Und, wichtiger noch: Wie konnte er wieder glücklich werden?” -S. 9

Auch wenn das Buch  sehr kurz ist, gibt es Momente in denen die Geschichte  sehr langatmig wird vor allem weil sie dann theoretischer ist. Mir hat das nichts ausgemacht, da ich im Religionsleistungskurs über ähnliche Themen spreche und daher auch gut damit klar komme.
Wer hier jedoch einen typischen Nicholas Sparks Roman erwartet ist definitiv falsch mit dem Buch. Es ist sehr nachdenklich und für manche wahrscheinlich her trocken, weshalb ich das Buch nur den Personen empfehlen würden die sich wirklich dafür interessieren Themen wie das Glück beinahe regelrecht auseinanderzunehmen und es dann näher zu beleuchten.
Ich habe sehr viel durch das Buch gelernt und bin wirklich froh dieses gefunden zu haben, dennoch weiß ich nicht ob ich es irgendwann noch einmal Lesen werde, da es dann doch Bücher gibt die mich von der Geschichte her mehr begeistern können.



{Lesetagebuch} 28.08.2016

Sonntag, 28. August 2016


Hey ihr Lieben,
seit gestern kommen ja wieder öfter ein paar Beiträge auch, aber das ganze Ausfallen der Posts lag nur an meiner Erkältung. Mich hat es leider vollkommen hin gerafft die letzten Tage und ich konnte mich zu nichts überwinden, lag nur in meinem Bett und hab einfach gehofft, das bald auszustehen. Dazu kam dann noch die Hitze und das sorgte leider auch dafür, dass ich nicht Lesen wollte.
Nun habe ich es jedoch geschafft "Die Schatzinsel" sowie "Perfekt ist jetzt" zu Ende zu lesen und werde auch jeden Moment mit "Die Suche nach dem verbogenen Glück" anfangen. Ich bin gespannt auf ein weiteres Buch von Nicholas Sparks und hoffe das es mich genauso überzeugen kann wie die anderen.
Das letzte was ich noch einmal erwähnen möchte ist, dass ich ja eines meiner Gedichte hochgeladen habe und mich wirklich, wirklich darüber freuen wenn ihr es lest und ein kleinen Kommentar dazu abgebt! Nun viel mehr habe ich durch meine Kranke Woche auch nicht zu sagen!
Nun wünsche ich euch noch einen wunderschönen Abend, hoffe mich euch, dass das Wetter abkühlt und einen guten Start in die neue Woche!
Julia <3

{Rezension} Perfekt ist jetzt von Tim Tharp


Perfekt ist jetzt als Taschenbuch
 



Perfekt ist jetzt
Autor: Tim Tharp
Verlag: DTV
Seitenanzahl: 364
ISBN: 9783423716895 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 07/2016
Preis: 8,95€





Wo Sutter auftaucht, herrscht super Stimmung. Er ist beliebt bei Jungs und Mädchen, macht aus allem das Beste, lebt voll und ganz im Hier und Jetzt. Bisher ist er damit ganz gut gefahren. Auch mit dem Whiskey, mit dem er regelmäßig seine Limo verdünnt - beziehungsweise umgekehrt. Bis er eines Morgens in einem fremden Vorgarten aufwacht - ohne Auto, ohne Erinnerung, dafür mit einem Mädchen, das sich über ihn beugt. Das Mädchen ist so ganz anders als alle Freundinnen, die Sutter je hatte: unscheinbar, Typ Streberin. Sie braucht dringend Hilfe, findet Sutter - und übernimmt den Job mal schnell selbst . 


Auf “Perfekt ist jetzt” von Tim Tharp habe ich mich ja schon länger gefreut, da ich den Film sehr gerne mochte und das Buch auch in englisch gelesen habe. Als ich dann gesehen habe, dass das Buch auch in Deutsch erscheinen wird konnte es natürlich nicht einfach an mir vorbei ziehen, immerhin musste ich wissen, was mir von der Geschichte erhalten geblieben ist!
In dem Buch geht es um Sutter welcher das Leben sehr leicht nimmt, offen für alles außergewöhnliche ist und seine 7UP gern mal mit etwas Whiskey aufpeppt. Doch dann trennt sich seine Freundin von ihm und er lernt Amiee kennen, ein Mädchen welcher sehr zurückhaltend ist und irgendwie schon von ihrer Mum in ein Leben hinein getrennt wird, sie wehrt sich nicht dagegen und so will Sutter ihr Helfen und aus der unscheinbaren Streberin etwas anderes machen.
Was mir an dem Buch wirklich sehr gefallen hat war wie nachdenklich Sutter ist. Es gab manchmal Kapitel ohne Monologe und man konnte einfach Lesen, was so in dem Kopf des jungen Mannes abgeht, der gefühlt den ganzen Tag ein wenig betrunken ist. Es war interessant, tiefgründig und hat mir wirklich gefallen.

“Es spielt keine Rolle, ob es realistisch ist, oder nicht. So ist das nun mal mit Träumen. Die sind nicht als Rettungsringe, an die man sich klammert, damit man nicht ertrinkt. Das Leben ist ein Ozean und so ziemlich jeder hält sich an einem Traum fest, um nicht unter zu gehen”.

Sutter unternimmt sehr viel mit Amiee, aber dadurch verändert Sie sich sehr stark und er merkt gar nicht. Doch Sutter ist so bemüht in seiner Aufgabe aus ihr ein Selbstbewusstes Mädchen zu machen, dass er gar nicht merkt wie er Sie von einem Leben in das sie gezwängt zwar heraus holt, aber gleich in das nächste hinein holt. Und ich kann Sutter teilweise in seinem Verhalten nicht so recht einschätzen, vor allem gegenüber seinen Freunden und Amiee…Tut er so doof oder merkt er wirklich nicht das die anderen nicht immer alles witzig finden was er macht, nicht richtig finden wie er sich verhält und das sein Verhalten anderen auch nicht gut tut?
Das fand ich leider ein wenig fragwürdig und da gab es einen sehr ausgearbeiteten Mittelteil im Buch der die Geschichte ein wenig unnötig in die Länge gezogen hat ohne das auch wirklich etwas passiert. Das fand ich wirklich schade, weil ich die ganze Zeit darauf gewartet habe, dass endlich mal was kommt.
Das Ende war noch einmal sehr schön, man merkt das die Protagonisten sich im Laufe des Buches wirklich verändert haben, an ihren Aufgaben gereift sind und, dass das Leben jetzt Perfekt ist!



{Rezension} Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson

Samstag, 27. August 2016


Die Schatzinsel als Taschenbuch
 



Die Schatzinsel
Autor: Robert Louis Stevenson
Verlag: Egmont LYX
Seitenanzahl: 260
ISBN: 9783596902156 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 05/2009
Preis: 9,99€




Ein Seebär mit Säbelschmiss im wettergegerbten Gesicht hinterlässt dem jungen Jim Hawkins eine geheimnisvolle Schatzkarte und löst damit eine atemberaubende Jagd nach vergrabenem Piratengold aus. Entpuppt sich doch der Koch Long John Silver - mit Holzbein und Papagei auf der Schulter zum Inbegriff des Piraten schlechthin geworden - auf hoher See als skrupelloser Gegenspieler Jims. 


“Die Schatzinsel” von Robert Louis Stevenson gehört zu einer Liste von  Büchern die ich irgendwann unbedingt gelesen haben will. Doch irgendwie brauch ich immer einige Zeit um diese Bücher zu lesen und mich auch wirklich dafür begeistern zu können.Nun habe ich das Buch jedoch gelesen und bin wirklich glücklich darüber.
Diese Geschichte begann spannend und hat wirklich die ganze Zeit über Spannung halten und so kam ich wirklich sehr leicht durch das Buch. Es war einfach toll, so eine richtig schöne Seefahrts Geschichte zu lesen in der Piratengold gesucht wird. Ich war einfach die ganze Zeit über begeistert beim Lesen. 

“Auf den Toten Mannes Kiste die fünfzehn Mann -
jo-ho-ho und ne Flasche voll Rum!
Den Rest hat der Teufel und der Suff abgetan -
jo-ho-ho und ne Flasche voll Rum” -S. 13

Die Protagonisten, die ganze Seemannscrew war toll und jeder hatte irgendwie eine eigene Persönlichkeit und es war toll diese zu entdecken während des Buches. In diesem Buch sind alle rollen ganz klassisch verteilt nach diesem “Gut und Böse”- Schema. Und irgendwie genoss ich diese Einfachheit,weil es mal nicht kompliziert wurde!
Gegen “Die Schatzinsel” von Robert Louis Stevenson habe ich nichts auszusetzen, es ist ein Buch für jung und alt. Ich hatte zwar ein wenig Probleme mit dem Lesen, weil es ja doch ein sehr altes Buch ist, aber ansonsten hat man wirklich sehr viel Spaß beim Lesen und weil das Buch nicht besonders lang oder gar dick ist will ich nichts zu der Geschichte sagen, sodass euch die ganze Spannung bleibt. Lest das Buch und taucht ein in ein Seeabenteuer!


{Gedichte} Menschen

Freitag, 26. August 2016


My guest post about poetry: http://iheartallstories.weebly.com/paving-my-road-of-authorship-one-baby-step-at-a-time/30-days-of-poetry-love-with-olivia-savannah:
Hey ihr Lieben,
in den letzten Tagen war es ja sehr ruhig auf meinem Blog, was einfach daran liegt, dass ich total krank war und noch immer bin. Ich mühe mich auch ein wenig mit dem Post ab und würde am liebsten weiter schlafen, aber diese Sache hier liegt mir schon länger auf dem Herzen. 
Ich habe in den letzten Monaten 3 Gedichte geschrieben, die alle vollkommen aus mir heraus sprechen, aber ich traue mich immer nicht, diese auch zu zeigen. Heute würde ich euch gerne das Gedicht vorstellen, welches ich als ersten geschrieben habe und ich würde mich wahnsinnig über eure Meinung freuen.Schreibt mir was ihr von dem Gedicht denkt, was ihr davon haltet und ob ihr vielleicht auch mehr von mir lesen würdet! Über jeden Kommentar würde ich mich wirklich sehr freuen! <3




Menschen 
überall Menschen um mich herum 
wo ich steh, 
wohin ich geh 

Sie sehen, 
starren, glotzen, gaffen 
mich an 

Ich kann nicht fliehen, 
sie engen mich ein, 
nehmen mir die Luft zum atmen 
und ich kann nicht fliehen 

Menschen 
überall Menschen um mich herum 
wo ich steh, 
wohin ich geh 
und ich kann nicht fliehen.

{Neuzugänge} KW 33 - Wenn die Mängelexemplare dich überfallen....

Sonntag, 21. August 2016


Die Woche fing ja so gut an…Es sind keine Pakete angekommen und durch den Stress in der Schule kam ich auch einfach nicht zum einkaufen. Also eigentlich alles gut, aber dann war ich am Samstag doch noch einmal in der Stadt um ein Geburtstagsgeschenk für mein Cousine zu kaufen und da bin ich ganz spontan zu Hugendubel gegangen…Dort gab es einen Tisch voll mit Mängelexemplaren und ich habe mich erst einmal durchgestöbert und dann gleich zwei Bücher mitgenommen. Das erste Buch ist der dritte Band von “Das verbotene Eden” und da mir der zweite nicht ganz so gut gefallen hat wollte ich es mal mit dem letzten Versuchen und bin nun gespannt wie die Reihe endet.
Und ein Buch von Nicholas Spark…Irgendwie musste das einfach ebenfalls bei mir einziehen und auf diese Geschichte bin ich ebenfalls sehr gespannt, das Buch ist auch sehr dünn und da werde ich dieses dann schnell durch lesen.



Das verbotene Eden 3 als Taschenbuch
 



Das verbotene Eden 3
Autor: Thomas Thiemeyer
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 448
ISBN: 9783426513132
Reihe:Band 3
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 11/2014
Preis: 9,99€
Der Kampf der Geschlechter geht seinem Höhepunkt entgegen. Die Frauen rücken immer weiter in die Stadt der Männer vor, da treffen der Abt des Klosters und eine alte Heilerin aufeinander - und machen eine unglaubliche Entdeckung. Kann es gelingen, die Zeit zurückzudrehen?




Die Suche nach dem verborgenen Glück als Taschenbuch
 



Wokini oder die Suche nach dem verborgenen Glück
Autor: Nicholas Sparks, Billy Mills
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 229
ISBN: 9783453810488 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 07/2016
Preis: 8,99€



Unsere Lebensreise ist eine innere Reise in die Geheimnisse des Glücks. So erfährt es der Indianerjunge David, der nach langer Wanderung von einem weisen Eremiten in die Mysterien des Lebens - und damit des Glücks - eingeweiht wird.



{DIY} Bilder für die Wände oder das Bücherregal!

Samstag, 20. August 2016


Vor einigen Wochen fand ich mein Schlafzimmer auf einmal einfach viel zu langweilig und musste das sofort ändern. Was mir vor allem fehlte waren Bilder die das Zimmer noch ein bisschen aufpeppten und die Wände nicht so kahl erscheinen lassen. Also bin ich zu IKEA, dann zu NanuNana, Depot und auch Maison du Monde. Überall habe ich Bilder gekauft oder gar kleine Holztafeln, aber diese Bilder die ich eigentlich wollte gab es nicht und wenn dann waren sie viel zu Teuer. Im Internet habe ich dann ein bisschen herum gestöbert und habe auf Pinterest "Free Printables" gefunden. Die kann man einfach mit dem Drucker ausdrucken, auf ein normales Blatt in A4 wie ich es zum Beispiel wollte und dann muss man sich nur noch einen Rahmen kaufen.


Der schwierigste Teil war das befestigen der Bilder in den Rahmen. Es musste gerade sein, das Bild durfte dabei nicht kaputt sein und dann musste ich es auch noch richtig herum in den Rahmen bekommen. Das hat mir dann doch schon ein wenig Nerven gekostet da mir  wirklich alles passiert ist, haha. Doch am Ende kam ein wirklich schönes Ergebnis bei heraus und das tollste? Wenn ich keine Lust mehr auf die Bilder habe, drucke ich mir einfach neue aus und so kann ich auch die Rahmen immer wieder verwenden und hab eine Menge an Geld gespart. 


Ich bin wirklich sehr zufrieden  mit den Bildern und wenn euch jetzt ebenfalls die Lust dazu gepackt hat, dann schaut doch mal bei Pinterest vorbei oder aber auch bei Chicfetti welche wirklich wunderschöne Printables zum herunterladen haben. 

{Rezension} Joyride von Anna Banks

Freitag, 19. August 2016


Joyride als Taschenbuch
 



Joyride
Autor: Anna Banks
Verlag: Cbt
Seitenanzahl: 352
ISBN: 9783570310557 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 07/2016
Preis: 9,99€





Die schüchterne Carly und der Draufgänger Arden - Gegensätze, die sich eigentlich so gar nicht anziehen. Dennoch verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander - der Beginn einer leidenschaftlichen Love-Story. Und eines gefährlichen Abenteuers. Denn sowohl Carly als auch Arden hüten ein brisantes Familiengeheimnis, dessen Enthüllung zu einem atemberaubenden Wettlauf gegen die Zeit führt …



Auf “Joyride” das neue Buch von Anna Banks habe ich mich ja schon sehr lange gefreut da ich ja auch ihre Blue Secrets Trilogie mochte. Ich war also gespannt darauf ob mich Banks mit ihrem neuen Buch ebenso begeistern könnte und ich wurde leider enttäuscht. Das Buch besaß zu viele Klischees und wurde dann auch immer langsamer sodass ich mich nur noch durch die Geschichte gequält habe.
In dem Buch geht es um die Sechzehnjährige Carly und den gleichaltrigen Jungen Arden. Carly ist Mexikanerin und ihre Eltern wurden abgeschoben, sodass nun ihr großer Bruder Julio auf sie aufpasst. Die beiden müssen viel Geld verdienen um ihre Eltern zurück nach Amerika zu bringen und dafür auch sehr viel einstecken. Arden ist im Gegensatz dazu der reiche und auch leicht verwöhnte Junge, welcher das Geld nur zum Fenster heraus schmeißt und nur daran denkt Spaß zu haben. 
Beide waren so unglaublich unterschiedlich, dass sie auch einfach nicht zusammengepasst haben. Carly war diejenige die auch an die Zukunft gedacht hat, die Verantwortungsbewusst ist. Arden dagegen hat sich selbst so ein bisschen verloren und zieht Carly mit seiner ganzen Art irgendwie ins verderben und das hat mich leider ein wenig genervt, weil seine ganzes benehmen so kindisch war. Diese Streiche mussten einfach nicht sein.

“But pessimism and reality are usually mistaken for each other”

Die Geschichte der beiden konnte mich leider auch nicht umhauen auch wenn ich noch immer vollkommen mit dem Schreibstil von Anna Banks klar komme da dieser so schlicht und einfach ist. 
Ich bin leider gar nicht glücklich mit dem Buch geworden und hatte wahrscheinlich auch einfach zu hohe Erwartungen durch die Blue Secrets Trilogie. Vielleicht war ich aber auch einfach zu alt für so einen Kindergarten den Arden in dem Buch veranstaltet hat und deswegen würde ich das Buch für jüngere Leser empfehlen. 



{Mondaytalk} Joyride

Montag, 15. August 2016


1. Welches Buch liest du gerade?
Joyride von Anna Banks
2. Auf welcher Seite bist du in diesem Buch?
250
3. Erster Satz in diesem Buch?
Mr Shackleford kommt durch die Ladentür in den Breeze Mart geschlurft und lässt die Glöckchen klingen, die an einer Samtschnur von der Klinke hängen.
4. Drei Adjektive, die dieses Buch bis jetzt beschreiben?
 spannend, romantisch und interessant 
5. Zitat aus dem Buch
But pessimism and reality are usually mistaken for each other
6. Wird es eine Rezension geben?
Ja es wird auf jeden Fall eine Rezension über dieses Buch geben

{Lesetagebuch} 13.08.2016

Sonntag, 14. August 2016

Hey ihr Lieben, 
die erste Woche ist geschafft und jetzt merke ich wieder wie sehr mich die Schultage immer erschöpfen. Ich komme nach Hause, mache Hausaufgaben, noch ein bisschen Heimarbeit und schaue nebenbei vielleicht meine Serie oder einen Film, vielleicht schlafe ich nach einem sehr anstrengenden Tag auch ein und dann komme ich eigentlich kaum noch zum Lesen, weil die Kraft, Motivation und sonst etwas einfach fehlt. Ich hab aber erstaunlicherweise noch viel geschafft, aber das liegt dann hauptsächlich an den beiden Wochenenden. Letzten Sonntag konnte ich noch "To all the boys I've loved before" beenden und habe dann ebenfalls Sonntag und am Montag noch "Flower". Allgemein habe ich sehr viele begonnen in der letzten Woche zum einen sind das "Die Schatzinsel" von Robert Louis Stevenson, "Joyride" von Anna Banks, "Die Geliebte des Captain" von Kresley Cole und "The Cowboy Inherits a Bride" von Cora Seton. Zwei Bücher davon haben etwas mit der Seefahrt zu tun und eines ist Englisch...Irgendwie konnte ich mich da nicht wirklich auf das Lesen konzentrieren auch wenn es meine eigene Schuld war. Schlussendlich habe ich "Die Geliebte des Captain" zu Ende gelesen und die Rezension könnt ihr auch schon auf meinem Blog finden.
Ich werde nun noch die letzten Stunden meines Abends genießen, "Joyride" weiterlesen und dann wahrscheinlich "Für immer Single?" schauen.
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und einen schönen restlichen Sonntag!
Julia<3

{Neuzugänge} KW 32 Mein SuB wächst wieder..

Nachdem ich ja so damit gekämpft habe meinen SuB in den Ferien abzubauen nähere ich mich jetzt schon wieder der dreißig. Einerseits bin ich ja froh, dass mein Vorrat an Büchern nicht zur neige geht, aber anderseits hätte ich mich auch über einen kleineren SuB sehr gefreut. Doch ich bin gespannt wie die Bücher sein werden Vor allem auf “Secret Fire” von C. J Daugherty freue ich mich, weil das Buch mit vom Oetinger Verlag zu gesendet wurde und ich den Klappentext sehr interessant war. Doch auch auf “Empörung” von Philip Roth freue ich mich, weil ich letzten den Trailer mit Logan Lerman dazu gesehen habe und dieser Film sehr interessant aussah. Es hat nach dem Trailer dann  auch kaum eine Stunde gedauert bis ich mir das Buch bestellt habe.  "Landnahme" von Christoph Hein werden wir im Deutsch LK lesen und auch auf dieses Buch bin ich gespannt, weil ich noch keine Vorstellung habe worum es gehen könnte. Ich freue mich nun auf das Lesen und wenn jemand von euch schon eines der Bücher gelesen hat kann er mir das ja gerne mal schreiben :) 


Secret Fire - Die Entflammten als Buch
 


Secret Fire - Die Entflammte
Autor: C. J. Daugherty
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 448
ISBN: 9783789133398 
Reihe: Band 1
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 07/2016
Preis: 18,99€


Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel - weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern?



Empörung als Taschenbuch 


Empörung
Autor: Philip Roth
Verlag: rororo Taschenbücher
Seitenanzahl: 201
ISBN: 9783499254963 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 11/2010
Preis: 8,99€



Während des Koreakriegs nimmt der fleißige, gehorsame und gefühlstiefe Marcus Messner aus Newark ein Studium in einem ländlichen, konservativen College in Ohio auf - auf Wunsch seines Vaters, den die Angst vor den Gefahren des modernen Erwachsenenlebens für seinen geliebten Sohn schier wahnsinnig macht. Fern von daheim muss Marcus sich in einem anderen, fremden Amerika zurechtfinden.


Landnahme als Taschenbuch
 


Landnahme
Autor: Christoph Hein
Verlag: Suhrkamp
Seitenanzahl: 382
ISBN:  9783518457290 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 02/2008
Preis: 11,00€



Bernhard Haber ist zehn, als er 1950 mit seinen Eltern aus Breslau in eine sächsische Kleinstadt kommt, wo man Vertriebene und Ausgebombte lieber heute als morgen wieder abreisen sähe. Zwar werden Handwerker gebraucht, und Bernhards Vater ist Tischler, aber die Einheimischen bestellen ihre Möbel natürlich nicht bei dem Fremden. Dem Jungen begegnet man in der Schule nicht viel besser, sich durchbeißen und immer wiedere Schläge einstecken - das erkennt er rasch als den einzigen Weg.

{Rezension} Die Geliebte des Captain von Kresley Cole


Die Geliebte des Captains als Taschenbuch
 



Die Geliebte des Captain
Autor: Kresley Cole
Verlag: Egmont LYX
Seitenanzahl: 416
ISBN: 9783736301344 
Reihe: Band 1
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 07/2016
Preis: 9,99€



Als ihr Vater inhaftiert wird, übernimmt die Kapitänstochter Nicole Lassiter kurzerhand das Kommando auf der Bella Nicola. Denn der einzige Weg, ihm zu helfen und das Geschäft zu retten, ist, das Great Circle Race von England nach Australien zu gewinnen. Für die selbstbewusste Nicole eigentlich kein Problem - wäre da nicht der adlige Kapitän Derek Sutherland. Schon bei ihrem ersten Treffen spürt sie ein unerklärlich starkes Verlangen, doch Derek ist der größte Konkurrent ihres Vaters und damit tabu. Als ein Sturm ihr Schiff zerstört, ist es ausgerechnet Derek, der sie und ihre Crew rettet 
Auf dieses Buch habe ich schon Sehnsüchtig gewartet, da ich seit “Ein Hauch von Schicksal” wirklich begeistert bin von Seefahrtsbüchern und einfach mehr Lesen wollte um zu sehen was es noch alles so für Geschichten gibt auf hoher See. 
Am Anfang des Lesen kam ich jedoch ein wenig schwer in die Geschichte rein, weil ich irgendwie so gehofft hatte, dass es gleich auf dem Meer losgehen würde und wurde durch die lang andauernde Landzeit ein wenig enttäuscht. Dennoch war es auch schön zu sehen wie alles zu diesem Sturm kam, welche Faktoren bei dem zusammentreffen mit Derek Sutherland zusammenspielten. 
Nicole Lassiter als Schiffsfrau war toll, sie hat sich durchgesetzt und gezeigt, dass sie auch als Frau ein Schiff steuern kann und ich glaube in der Zeit in der sie gelebt hat war das alles gar nicht so einfach. Doch Nicole hat auch eine Menge Temperament und lässt sich nicht so einfach von jemandem etwas vorschreiben. Manchmal hätte ich mir jedoch gewünscht, dass sie ihre Zunge im Zaum hält und lieber erst einmal nachdenkt und dann redet.

“Aye. Es muss was passier’n, was dein Leben so richtig ändert. Dann kannst du auch wieder was Gutes in der Zukunft seh’n”. - S.150

Doch Derek Sutherland als zweiter Protagonist konnte ihr da gut das Wasser reichen. Auch er hatte sehr viel Temperament und strahlte eine unglaubliche Dominanz aus. Er zeigte deutlich, dass alles sich nur nach seinen Regeln abspielen sollte und nicht anders, hat auch nie wirklich gefragt sondern immer nur befohlen. 
Deshalb haben die beiden aber auch so gut zusammengepasst. Keiner von beiden hätte jemanden gebraucht der immer nur ja und amen sagt und dem anderen auf Knien hinterher kriecht. Zeitweise nervt dieses ganze hin und her schon ein wenig, aber irgendwie passt es dennoch zu den beiden. Die können sich einfach nicht immer sofort einig sein, dass wäre ein wunder wenn doch, haha.
Es gibt ein paar kleine Abzüge die ich bei dem Buch machen muss, weil mir die Landzeit ein wenig zu lang war und ich mir gewünscht habe, dass sich noch viel mehr auf dem Schiff abspielt und dann halt  dieses ewige hin und her, aber wenn man davon absieht kann einem das Buch wirklich gut gefallen. Vor allem mochte ich den Schreibstil von Kresley Cole in diesem Buch sehr gerne, diese Mischung aus Romantik und Seemannsdialekt war einfach wahnsinnig schön und hat auch beim Lesen des Buches richtig Spaß gemacht.






LinkWithin