{Rezension} Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover

by - 7/30/2016 07:38:00 vorm.



 



Zurück ins Leben geliebt 
Autor: Colleen Hoover
Verlag: DTV
Seitenanzahl: 355
ISBN: 9783423740210 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 07/2016
Preis: 12,95€






Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist … 



Schon bevor das neue Buch von Colleen Hoover überhaupt erschienen ist gab es riesige Diskussionen. Den einen gefiel das Cover nicht, den anderen der Titel und manche mochten sogar beides nicht. Ich hab diese Diskussionen beobachtet, aber mich vollkommen herausgehalten, weil ich der Meinung bin, dass es am Ende doch nur um den Inhalt drauf ankommt und der…der Inhalt war einfach perfekt.
Mit diesem Buch konnte mich Hoover einfach vollkommen begeistern, ich mochte die Geschichte und die Protagonisten, aber auch die Nebencharaktere, weil jeder einzelne von ihnen ans Herz geht. Colleen Hoover hat das Buch so spannend geschrieben, dass man gar nicht aufhören konnte mit dem Lesen um endlich zu erfahren was nun los ist.
“Zurück ins Leben geliebt” erzählt aus zwei Perspektiven, aber mit jeweils 6 Jahren unterschied. In dem jetzigen Zeitraum lernen wir Tate kennen, eine unglaublich coole, süße und taffe Krankenschwester welche nach San Francisco zieht und einfach sagt was sie wirklich denkt. Als Protagonistin habe ich sie geliebt und auch wenn sie wissen wollte was nun damals passiert ist, warum Miles zu dem Menschen geworden ist, der er nun einmal heute ist, lässt sie ihm seinen Freiraum und das war echt schön.

“Seine Augen fixieren mich mehrere Sekunden lang. >>Stell mir keine Fragen zu meiner Vergangenheit<<, sagte er mit fester Stimme. >>Und erwarte niemals eine Zukunft.<<” - S. 100

Die 6 Jahres Rückblende wurde aus der Sicht von Miles geschrieben, wir lernen ihn mit 18 Jahren kennen, wie er sich so richtig verliebt und dann auch den Grund warum er nicht mehr Lieben will und das alles aufgegeben hat. Miles war ein sehr einnehmender Protagonistin und es tat einem Leid, dass er nicht wirklich glücklich sein konnte. Was ich auch so toll an seiner Sicht fand war, dass bei ihm alles wie bei einem Gedicht geschrieben wurde und so machte es richtig Spaß das Buch zu lesen.
Dann gab es da noch Cap, einen 80 Jahre alten Mann welcher den Aufzug bedient. Cap war wirklich was besonderes und er hatte immer so weiße Sprüche auf Lager die einem zum nachdenken und auch zum lächeln brachten. 
Ich bin bin einfach verliebt in das Buch und finde, dass dies das beste Buch ist welches ich bisher von ihr gelesen habe und seit langem mal wieder ein Roman, ein Liebesroman der mir wirklich ans Herz ging und bei dem ich gehofft hatte er möge einfach nicht enden. Also egal ob ihr das Buch und den Titel nicht mögt, ich finde die Bedeutung des Titels übrigens toll, lest das Buch! 



You May Also Like

0 Kommentare