{Rezension} Die rote Königin von Victoria Aveyard

by - 7/24/2016 02:21:00 vorm.



 



Die rote Königin
Autor: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 512
ISBN: 9783551583260 
Reihe: Band 1
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 06/2015
Preis: 19,99€






Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben - und ihr Herz 


Die rote Königin” stand ja schon sehr lange auf der Liste der Bücher, die ich unbedingt lesen will, aber irgendwie hat es nun ein Jahr lang gedauert bis ich mir das Buch auch zugelegt habe. Es wurde ja von anderen gesagt, dass das Buch mit einem ziemlichen Cliffhänger enden soll und irgendwie war ich froh, dass bei mir beide Bücher dann an einem Tag einzogen, sodass ich jetzt auch schon den zweiten Lese. 
Ich bin wirklich begeistert von dem Buch auch wenn ich am Anfang wirklich Probleme hatte in das Buch hinein zu finden. Es war eine vollkommen neue Welt in die Victoria Aveyard uns geführt hat und diese Welt besteht schon seit gefühlten Ewigkeiten, sodass man diese erst einmal kennenlernen musste. Doch als ich dann in der Geschichte drinnen war konnte sie mich vollkommen begeistern. Mare entdeckt durch Zufall Fähigkeiten an sich und wird dann ebenfalls in ein neues Leben gezwungen und nun hab ich mich ein bisschen wie sie gefühlt, da ich ja auch erst einmal herausfinden musste welches Haus welche Fähigkeiten besitzt und welche Personen in diesem Haus leben! Doch mit Mare, Cal und all den anderen gelang das ziemlich gut.
Mare mochte ich als Protagonistin sehr gerne, sie hat sich zwar verändert, aber ist sich dennoch treu geblieben und hat mit aller Macht versucht die Umstände in ihrem alten Leben zu verbessern. Es war toll und ich mochte diese kämpferische Art an ihr einfach total. Sie war nicht schwach oder musste gar von jemandem beschützt werden und das hat mir sehr gut gefallen.

“>>Rotes Blut lässt sich so furchtbar schlecht entfernen.<< 
>>Ihr müsst es ja wissen<<, erwidere ich patzig, meine Gedanken bei Shade. >>Denn sosehr Ihr Euch auch bemüht es abzuwaschen, ich sehe es trotzdem an euren Händen kleben<<.”- S. 279

Cal und Maven fand ich als weitere Protagonisten ebenfalls echt gut. Beide sind vollkommen unterschiedlich, aber sie sind auch Brüder und ergänzen sich daher auch sehr gut. Cal hat mir als eher unnahbarer Prinz ein wenig besser gefallen, weil er irgendwann der zukünftige König sein wird und auch etwas verändern könnte, aber alle auf seine Hände schauen damit er bloß keinen Fehler macht. Er muss sich verhalten wie ein zukünftiger König, darf nicht immer alles durchgehen lassen und muss streng sein, aber auch diese Fassade bröckelt einmal und dann war es auch schön andere Seiten an ihm zu entdecken. 
Maven ist eher der ruhigere Prinz von beiden, der liebevolle. Man spürt jedoch auch, dass er nicht vollkommen glücklich mit seinem Leben ist, er fühlt sich nicht vollkommen geliebt weil er, wie er selbst sagt, immer nur im Schatten steht und nicht einmal selbst das Wort erheben kann. Seine Geschichte fand ich auch wirklich spannend.
Anfangs war das Buch sehr ruhig aber dennoch spannend sodass man erst man in die Geschichte hinein kommt. Die Spannung steigert sich und nimmt dann auch zu keinem Zeitpunkt ab, sodass man einfach nicht aufhören kann zu Lesen und immer mehr erfahren will. Das Ende der Geschichte war Hammer und ich bin wirklich froh nun den zweiten Teil schon begonnen zu haben. Ich mag Victoria Aveyards Schreibstil sehr gerne und bin gespannt wie es mit der Geschichte weiter geht.
Jeder der darüber nachdenkt dieses Buch zu lesen sollte dies auch unbedingt tun, denn die Geschichte war einfach wahnsinnig gut. 


You May Also Like

0 Kommentare