{Rezension} Dark Elements - Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

by - 7/15/2016 01:33:00 vorm.



 



Dark Elements - Steinerne Schwingen
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: HarperCollins
Seitenanzahl: 368
ISBN: 9783959670036 
Reihe: Band 1
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 10/2016
Preis: 16,90€


Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft! 



Wer mich kennt weiß, dass ich ein riesiger Fan von den Büchern von Jennifer L. Armentrout bin und bisher jede ihrer Geschichten geliebt habe. “Dark Elements” habe ich bisher immer nur bei anderen im Regal gesehen und auch gelesen wie begeistert alle von dem Buch und den Protagonisten waren. Also konnte ich gar nicht anders als mir das Buch ebenfalls zu kaufen. Und ich bin ebenso begeistert und verliebt in die Geschichte wie alle anderen.
Layla hat mir als Protagonistin des Buches einfach wahnsinnig gut gefallen, weil sie nicht erst noch herausfinden musste was sie ist sonder weil sie es wusste. Layla wusste das sie zum Teil Wächterin und zum Teil Dämon ist, sie kannte ihre Kräfte und ihre Aufgabe und ist den Weg den man ihr gezeigt hat auch gegangen. Doch dann kam Roth und sie begann alles zu hinterfragen auch wenn sie dem Dämon nicht vollkommen traute. Ich fand es einerseits gut das sie Roth nicht sofort vollkommen an sich heran ließ, aber andererseits hat sie sich nie gefragt ob das was ihr beigebracht wurde auch wirklich stimmt. 
Roth als Protagonist war einfach toll! Ich mochte seinen Humor, seine ganze Art zu sprechen und zu Handeln. Er wurde mir mit jeder Seite sympathischer und vor allem habe ich seine Schlange geliebt. Bambi ist einfach genial und ich frage mich irgendwie noch immer warum er seine Schlange Bambi genannt hat, aber auch das passt einfach perfekt zu ihm! 

“Keine Ahnung. Kannst du ihn nicht an Bambi verfüttern?”

“Wie bitte?” Roth ließ den Arm sinken und sah mich völlig fassungslos an. “Bambi würde Verdauungsstörungen bekommen, wenn sie etwas derart Verwestes essen müsste.” -S. 107 

Die komplette Geschichte des Buches fand ich genial, weil ich teilweise dachte zu wissen was als nächstes passiert, aber es dann eine vollkommen andere Richtung einschlug. Auch die Geheimnisse rund um die Herkunft von Layla waren sehr interessant und ich hatte großen Spaß daran mit ihr herumzurätseln. 
Das Ende des Buches war der Wahnsinn und im Moment wünsche ich mir nichts sehnlicher als den zweiten Teil in meinen Händen, aber leider bin ich gerade im Urlaub und müsste den erst einmal kaufen. Ich hab am Ende sogar ein oder zwei Tränen runter schlucken müssen und will nun also unbedingt wissen wie es weiter geht.
Das Buch empfehle ich also jedem der genauso wie ich die Bücher von Jennifer L. Armentrout liebt oder auch noch nichts von ihr gelesen hat. Mit dem Buch macht man einfach nichts falsch wenn man ein großer Fan von Fantasy Büchern ist.



You May Also Like

0 Kommentare