{Rezension} Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh

Freitag, 17. Juni 2016





Zorn und Morgenröte
Autor:  Renée Ahdieh
Verlag: Lübbe
Seitenanzahl: 400
ISBN: 9783846600207 
Reihe: Band 1
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 02/2016
Preis: 16,99€



Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein … Und doch werden sie magisch voneinander angezogen … 


Zorn und Morgenröte war schon vor dem Lesen ein Buch welches mich vollkommen fasziniert hat. Es geht um einen Kalifen welcher sich jeden Tag ein neues Mädchen zur Frau nimmt und diese dann bei Sonnenaufgang tötet. So verloren schon viele Mädchen ihr Leben und auch Shiva, die beste Freundin von Shahrzad. Diese will sich nach dem Tod ihrer Freundin nun an dem Monster rächen und meldet sich freiwillig dafür seine Frau zu werden. Durch das Erzählen von Geschichten, schafft es Shahrzad nicht nur einen Tag im Palast zu überleben sondern es folgen noch weitere.
Shahrzad ist die Protagonistin dieses Buches und wir begleiten sie bei ihrer Zeit im Palast des Kalifen. Ich finde es toll wie stark sie ist und wie sehr sie an dem Plan festhält den König zu töten, welcher selbst schon so viele Leben genommen hat. Doch Shazi macht in dem Buch auch eine unglaubliche Entwicklung durch, sie hört zu, beobachtet alles um die Schwäche von Chalid herauszufinden und vielleicht auch hinter den Grund seiner Taten zu kommen!

“Eine simple Frage der Liebe? Liebe ist ihre eigene Macht Sayyidi. Für die Liebe erwägen die Menschen das Undenkbare… und erreichen oft das Unmögliche. Ich würde ihre Macht nicht verhöhnen” - Seite 83

Chalid ist recht kühl, aber trotz all der Sachen die er getan hat, trotz der Tatsache, dass er so viele Mädchen getötet hat, kann ich ihm einfach nicht böse sein. Auch ihn im Buch kennenzulernen war etwas ganz besonderes und ich mochte die Szenen mit ihm, da er immer Dinge gesagt hat die einem im Gedächtnis bleiben und über die man nachdenkt! Man merkt wie schwer alles für ihn ist und er hat so eine Art an sich bei der man Ihn einfach nur gerne in den Arm nehmen würde.
Die Geschichte ist toll, einfach großartig und dieses Gefühl in 1001 Nacht drinnen zustecken, ein paar der Geschichten zu hören hat dieses Buch zu etwas ganz besonderem gemacht. Jedoch bin ich der Meinung, dass die Geschichten von 1001 Nacht, allgemein die Nächte in denen Shazi im Geschichten erzählt einfach viel zu kurz kamen und man etwas anderes hätte wegstreichen können, zum Beispiel die Geschichte des Vaters von Shazi..
Dennoch bin ich der Meinung, dass es einfach ein tolles Buch ist, vor allem nach dem Ende! Ein Cliffhänger vom feinsten! Ich hatte danach so große Augen und konnte nicht fassen, dass dieses Buch wirklich schon zu Ende sein sollte! Ich hoffe ja, dass der zweite Teil nicht so lange auf sich warten lässt und ich bald wieder in der Geschichte versinken kann. 




Kommentare:

  1. Das Buch ist wirklich mehr als grandios! Ich hatte vor dem Erscheinen sehr hohe Erwartungen und die wurden alle erfüllt! Ich muss mir endlich auch Band 2 kaufen, ich will unbedingt wissen wie es weitergeht!

    Liebe Grüße
    Tamara
    The Bookquibbler

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch liegt seit der LBM auf dem SuB und ich muss es wirklich mal in Angriff nehmen, ich meine so kann es doch nicht weiter gehen :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezension. :)

    Der Klappentext klingt so toll, vor allem weil ich bisher noch keine Märchenadaption von Tausend und eine Nacht gelesen habe. ^^
    Aber es schwärmen ja so viele von dem Buch, das es auf jeden Fall auf meiner Wunschliste steht. ^^

    Liebe Grüße
    Sani von http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

LinkWithin