{Rezension} Selection - Der Erwählte von Kiera Cass

by - 5/27/2016 12:36:00 vorm.






Selection - Der Erwählte
Autor: : Kiera Cass
Verlag: Fischer KJB
Seitenanzahl: 384
ISBN:9783733500962 
Reihe: Band 3
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 05/2016
Preis: 9,99 €



35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Fünf Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle… 

Den dritten Teil der Selection Reihe habe ich schon gelesen als das Buch damals auf englisch erschienen ist. Nun kam das Buch auf deutsch und im Taschenbuchformat heraus und da es damit so schön in mein Regal passen würde habe ich es mir gekauft und auch sofort gelesen.
Ich bin froh, dass ich das Buch noch einmal gelesen hab, da ich mich an nicht mehr viel erinnern konnte und nun bin ich nicht soo begeistert von dem Buch. Es sind nun nur noch 4 Mädchen und der Druck sowie der Wille zu gewinnen steigen einfach und da ist es klar das die 4 irgendwann aneinander geraten, aber das passierte einfach so wahnsinnig oft. 
Dann dieses ganze hin und her mit Maxon! America liebt ihn und er liebt America, aber beide gestehen sich das irgendwie nicht wirklich ein, wobei Maxon es dann doch sagt, aber sie halt nicht und da fängt er an mehr mit den anderen 3 Mädchen zu machen und America findet das nicht toll, aber will dann doch das er es tut…Hat euch das nun verwirrt? Gut so ging es mir nämlich in dem Buch! Ein einziges Drama.

“Brich mir das Herz. Brich es mir tausendmal, wenn du willst. Es gehört dir.” 

Auch passierte so verdammt viel in dem Buch und ich meinte wirklich viel sodass die Protagonisten einfach überhaupt keine Zeit hatten sich mal eine Pause zu gönnen. Das war auch noch ein Problem! Alles geschah in einer so kurzen Zeit, dass man das Gefühl hat nur so durch das Buch zu rasen und das hat mir nicht gefallen.
Das Ende…Ach das Ende war mir eigentlich total klar und auch keine Überraschung mehr. Ich hab echt nur auf den Moment gewartet an dem es so kommen wird auch wenn danach noch einiges passierte und dies nach 2 Seiten schon wieder vorbei war…Ehrlich man hätte sich bei dem letzten Band nicht so hetzen müssen…Wollte Kiera Cass unbedingt zu einem Ende finden?
Trotz alldem mag ich den Schreibstil von Kiera Cass und auch die ganze Geschichte hinter dem Buch, die Protagonisten. Deshalb freue ich mich darauf den vierten Band zu Lesen welcher schon in meinem Bücherregal darauf wartet von mir verschlungen zu werden.


You May Also Like

1 Kommentare

  1. Hey!
    Also ich habe Selection jetzt bis zu dem Band, dass du hier rezensierst, gelesen. und warte darauf den vierten in der Bibliothek zu erwischen. Mir hat der dritte Teil sehr gut gefallen, ich habe die Geschichte an nur einem Tag verschlungen. Das ging ganz gut, weil einfach so viel auf einmal passiert - wie du ja selbst sagst. Das ist dann ganz praktisch, um das Buch an einem Tag fertig zu bekommen. Aber wenn ich noch mal so darüber nachdenke, hast du schon wirklich recht, ein längeres, zufriedenstellendes Lesevergnügen ist leider nicht so ganz möglich, wenn man es denn entspannt haben möchte. Ich habe mich gefreut, dass es "endlich zur Sache geht". :D
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen