{Rezension} MondSilberLicht von Marah Woolf

Mittwoch, 25. Mai 2016

MondSilberLicht als eBook


MondSilberLicht
Autor: :Marah Woolf
Verlag: -
Seitenanzahl: 180
ISBN:9783000363481 
Reihe: Band 1 
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 10/2011
Preis: 3,99 €


Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert. Sein widersprüchliches Verhalten macht ihn für sie nur interessanter. Aber diese Fassade beginnt zu bröckeln…und irgendwann gibt auch er den Widerstand gegen seine eigenen Gefühle auf. Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen… 




Ich habe “Mond Silber Licht” von Marah Woolf nicht zum ersten Mal gelesen, auch nicht zum zweiten oder gar dritten Mal. Nein ich lese das Buch schon zum 5 Mal. Nachdem ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, habe ich mich so wahnsinnig in die Geschichte und Protagonisten verliebt, dass ich einfach nicht aufhören konnte sie immer und immer wieder zu Lesen. 
Doch wenn man es mehrmals liest, dann fallen einem kleine Fehler auf, Dinge die anders hätten sein können oder Gefühle die man anders hätte Regeln können. Am Anfang geschieht auch gefühlt nicht besonders viel, da man irgendwie erst einmal in das Buch hineinkommen muss und Marah Woolf so viel über die Hintergrundgeschichte zu erzählen hat.
Die Liebesgeschichte von Calum und Emma ist wirklich wunderschön und manchmal hab ich mir gewünscht selbst auf der Isle of Skye zu sein und ihm zu begegnen, weil ich wie Emma eine Leidenschaftliche Schwimmerin und mich so mehr mit der Geschichte habe verbunden gefühlt. Doch auch diese Liebesgeschichte zwischen den beiden kann auf Dauer am Anfang anstrengend sein, weil es immer hin und her geht  und sie einfach nicht miteinander reden können, da es Dinge gibt über die Calum nicht reden darf. Es ist also alles ziemlich kompliziert. 

"Schon als ich dich das erste mal sah, hatte ich das Gefühl, dass du gar nicht gut für mich bist".

Auch wenn ich dieses Buch wirklich wahnsinnig Liebe hat es wirklich ein paar Fehler, aber ich kann nicht damit aufhören es immer und immer wieder zu Lesen. Marah Woolf hat so einen einfachen Schreibstil der dafür sorgt das man immer weiter Lesen will und so auch wahnsinnig schnell durch die Geschichte kommt. 
Das Ende von dem Buch ist ebenfalls einfach toll, es hat mich innerlich einfach total zerstört, aber man will weiter Lesen, da man weiß das nun wirklich noch was passieren muss, weil es so nicht enden kann! Es ist nicht wie bei anderen Büchern die man liest und wo das Buch endet es aber noch einen zweiten Teil gibt und man sich fragt: “Und was geschieht nun noch in dem nächsten Band?”. Nein es ist einfach toll und man will mehr und immer mehr.

Ich glaube dieses Buch werde ich auch nächstes Jahr wieder Lesen, ich freue mich jetzt schon richtig darauf nach vielleicht 100 Büchern erneut in diese Geschichte einzutauchen und das Gefühl zu haben alles von vorne zu Lesen und die Geschichte neu zu erleben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin