{Rezension} Daughters of Darkness - Scarlett von Bianca Iosivoni

by - 4/12/2016 04:06:00 vorm.



















  • Titel: Daughters of Darkness: Scarlett
  • Autor: Bianca Iosivoni
  • Verlag: Romance Edition
  • Seitenanzahl: 243
  • ISBN: 9783902972866
  • Reihe: Band 1
  • Rezensionsexemplar: Ja

Klappentext:

Die Auftragskillerin Scarlett Morrington traut ihren Augen kaum, als ausgerechnet Garrett Winter sie nach einem erfolgreichen Job zur Rede stellt. Vor sechs Monaten war der HUNTERS-Agent selbst das Ziel der Daughters of Darkness, doch statt ihn zu töten, rettete Scarlett ihm das Leben. Nun ist er auf der Suche nach dem Mann, der ihn tot sehen will - und bereit, jedes Risiko einzugehen, um ihn zu finden. Selbst wenn er dafür der verführerischen Auftragskillerin näher kommen muss, als ihm lieb ist …

Meine Meinung:

In “Daughters of Darkness” geht es um die Auftragskillerin Scarlett, welche bei einem ihrer Aufträge auf Garrett Winter trifft. Sie hatte ihm das Leben gerettet und nun will er Antworten haben. Beide kommen sich Näher, anfangs jedoch ungewollt und teilweise auch durch verschiedene Gründe. Jedoch steckt hinter dieser vermeintlichen Anziehung doch mehr als erwartet.
Bei diesem Buch hab ich Anfangs etwas völlig anderes erwartet. Ich dachte es würde um Fantasy gehen, um Dämonen und andere zwielichtige Gestalten, aber am Ende war ich doch irgendwie froh das es sich um ganz normale Menschen handelt, mit ganz normalen Problemen. 
Was mir sehr gut gefallen hat ist die Tatsache das beide wirklich voll und ganz hinter ihren Gruppen stehen und sie sozusagen wie eine Familie für sie sind. Scar und Garrett haben in ihren Vergangenheit beide einige Dinge mitmachen müssen und auch heute noch haben sie mit diesen Sachen zu kämpfen, aber es sind dann auch genau die Sachen welche die beiden zusammen bringt, dazu zwingt zusammen zu arbeiten. Ich mochte die Chemie zwischen Scar und Garrett sehr gerne, wie sie sich gegenseitig angezogen haben, aber beide irgendwie ihren Auftrag im Hinterkopf hatten. Da war dann so ein hin und her zwischen den beiden,welches mir nicht besonders gefallen hat, aber auch das hat Bianca Iosivoni schnell wieder beendet. 
Das Buch hat nicht so viele Seiten und da es sich am Anfang ein wenig gezogen hat, musste ja automatisch am Ende alles ein wenig schneller gehen, aber ich hätte auch nichts dagegen gehabt wenn Bianca Iosivoni die Geschichte noch ein wenig ausgebreitet hätte, da ich die Art wie sie schreibt sehr mochte. Sie hat mich richtig an das Buch gefesselt, es war spannend, romantisch, erotisch, ein wenig Angst einflößend, Gefühl voll und noch vieles mehr. Ich bin deswegen auch so schnell durch das Buch gekommen.
Dies war ja der erste Teil der “Daughters of Darkness” Reihe und ich würde wirklich wahnsinnig gerne noch mehr Lesen, allein aus dem Grund da ich ihren Schreibstil so mag. Doch mich konnte auch die Geschichte fesseln, die Protagonisten. Es gab kleine Abzüge, dennoch finde ich das man sich das Buch wenigstens mal Anschauen sollte!

Bewertung:

4/5 Punkte an  Daughters of Darkness - Scarlett von Bianca Iosivoni

You May Also Like

0 Kommentare