{Rezension} Cassia&Ky - Die Auswahl von Ally Condie

Sonntag, 10. April 2016



















  • Titel: Cassia&Ky - Die Auswahl
  • Autor: Ally Condie
  • Verlag: Fischer
  • Seitenanzahl: 452
  • ISBN:   9783596188352
  • Reihe: Band 1
  • Rezensionsexemplar: -
Klappentext:

Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll?

Meine Meinung:

In “Die Auswahl” geht es um Cassia welche auf ihrem Paarungsbanket ihren Zukünftigen Partner kennen lernt, den Partner welchen sie mit 21 Jahren heiraten soll. Was niemand erwartet hätte ist, dass es sich bei dem Partner um Xander handelt, ihren besten Freund. Sie bekommt einen Mikrochip mit Daten von Xander auf dem alles gespeichert ist was sie über ihren zukünftigen Mann wissen sollte. Doch als sie sich den Chip später ansehen will erscheint ein anderer Junge, Ky. Cassia will Ky nun kennen lernen und gleichzeitig herausfinden warum den Funktionären so ein Fehler unterlaufen ist. Und langsam beginnt ihr Glaube an das System zu bröckeln.

"Er ist immer an der Oberfläche mitgeschwommen,außer an jenem Tag, als wir ihn tief ins Wasser tauchen sahen" -

Anfangs war ich ziemlich gefesselt von der Idee des Buches, von der Idee das ein System entscheidet wen man Lieben soll, weil dies der optimale Partner für einen ist. Auch diese geregelten Mahlzeiten und Tagesabläufe haben mich fasziniert und einen Moment lang habe ich mir vorgestellt wie es ist selbst in dieser Welt zu leben. 
Ziemlich schnell ist mir klar geworden, dass dieser erste Band dafür das ist, den Leser über das ganze System erst einmal zu informieren. Es wurde sehr viel geredet und auf sehr viele Punkte eingegangen, aber es wurde halt wirklich sehr viel geredet und es ist nicht wirklich etwas passiert das mich richtig gepackt hat, naja bis zum Ende. Einerseits fand ich es echt gut das man erst einmal alles geklärt hat um dem Lesen auch in das System hineinzuführen, um zu verstehen was sich Ally Condie dabei gedacht hat.Anderseits stört es mich auch ein wenig, da sich das Buch dadurch gefühlt endlos hingezogen hat.
Cassia konnte ich Anfangs ehrlich gesagt nicht besonders einschätzen, sie wirkte einerseits wie eine brave Bürger, welche vollkommen hinter dem System steht, aber dann auch wieder nicht, so als ob sie das alles hassen würde. Auch reagierte sie auf alles sehr extrem, konnte im inneren ihre Gefühle nicht ganz im Zaum halten.
Die anderen Personen im Buch mochte ich sehr gerne, sie waren alle unterschiedlich und es war auch schön ab und zu mal etwas aus ihrer Geschichte zu erfahren. Vor allem wie Ky seine Geschichte offenbart hat war einfach wunderschön.
Ich hing nach meinem Gefühl ganz schön lange an dem Buch, was mich teilweise auch selbst gestört hat, aber es wurde leider nur am Ende richtig spannend und der Rest war einfach Erklärung wo sich auch nicht viel machen ließ. Dennoch bin ich gespannt darauf wie es im zweiten Teil weiter gehen wird!

Bewertung:

3/5 Punkte an Cassia&Ky - Die Auswahl von Ally Condie

1 Kommentar:

  1. Hey,
    das Buch klingt ganz interessant, vielleicht werde ich es mir auch mal genauer ansehen. :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen

LinkWithin