{Rezension} Opal - Schattenglanz von Jennifer L. Armentrout

Donnerstag, 31. März 2016



















  • Titel: Opal - Schattenglanz
  • Autor: Jennifer L. Armentrout
  • Verlag: Carlsen
  • Seitenanzahl: 464
  • ISBN:  9783551583338
  • Reihe: Band 3
  • Rezensionsexemplar: -

Klappentext:

Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein - aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde - und für Daemon - würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

Meine Meinung:

Wie schon bei der Rezension zum zweiten Teil bin ich mir unsicher ob ich eine Schreiben sollte und habe es nun auch dementsprechend immer weiter hinaus gezögert. Doch schlussendlich habe ich mich nun dazu entschlossen eine zu schreiben, da ich nun Angebe ob es ein Buch ist das zu einer Reihe gehört und wenn ja um welchen Band es sich handelt. So ist es nun schlussendlich jedem selbst überlassen ob er die Rezension liest wenn er die anderen Bücher vorher nicht gelesen hat.
“Onyx” endete damit das Dawson zurück gekehrt ist und alle müssen sich nun wieder darauf einstellen, schauen wie es Dawson geht und wie er sich verhält und ob irgendwer nach ihm sucht. Alles könnte nun normal weiter gehen, aber Dawson will seine große Liebe Beth zurück welche nur wegen ihm in Gefangenschaft ist, er will sie endlich wieder in Sicherheit wissen und würde sich dafür jeder Gefahr in den Weg stellen.
Dann passiert jedoch die nächste große Sache und Blake kommt zurück, Blake welcher Adam getötet hat, welcher Katy verraten hat nur um zu bekommen was er will. Nun ist er auch wieder da um seinen Freund Chris zu retten welcher ebenfalls mit Beth fest sitzt. Daemon, Katy und alle anderen müssen einsehen das sie Blake helfen müssen da er Dinge in seinen Händen hat die vieles verändern könnten und nichts davon ist gut.


"I love you, Katy, Always have, Always will."


Ich war so gespannt wie es weiter gehen würde und habe mich gefreut Dawson endlich kennen zu lernen, welcher ja der Zwillingsbruder von Daemon und Dee ist, aber doch so völlig anders zu sein scheint. Er ist ruhiger, aber wenn er sich auf etwas konzentriert das ihm wichtig ist dann will er dies auch mit allen Mitteln durchbekommen. Und deswegen habe ich ihn sehr bewundert und es hat mir gefallen wie Jennifer L. Armentrout seinen Charakter immer mehr ausgebaut hat.
Dann kam ja Blake wieder welcher bei allen so ziemlich untendurch war, jeder wollte ihn erschlagen oder töten, was ich teilweise verstehe da er ja Adam getötet habe, aber das wurde alles ziemlich…übertrieben. Man hat deutlich gemerkt das Blake all das was er getan hat bereute und wenn er es könnte würde er es auch ändern. 
Die Geschichte hat mir besser gefallen als im zweiten Teil, hier wurde nicht so viel geredet sondern auch wirklich gehandelt, es sind viele Dinge passiert die man nicht erwartet hätte und das Ende…Das Ende des Buches war einfach der Wahnsinn und ich wollte am liebsten gleich wissen wie es weiter geht. Jedoch ist es auch so das der 5 Teil noch nicht draußen ist und wenn ich nun den vierten Lese und er wieder so endet…Ich weiß nicht ob ich so lange warten kann.
Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout hat mich mal wieder vollkommen überzeugt. Es war schön mit zu erleben wie sie mich fesseln konnte und wie ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auch war es schön das die Liebesgeschichte von Katy und Daemon endlich zu etwas wurde und nicht mehr dieses…Sache war. Was mich ein wenig gestört hat war die Art wie sie im ganzen Buch mit Blake umgegangen sind da für mich irgendwann der Punkt erreicht war an dem man versuchen muss darüber hinweg zu kommen. Vor allem die Art wie Dee ihn behandelt hat und nicht nur wie Dee ihn sondern auch Katy behandelt hat…Es war nicht toll. 
 Ich würde nun echt gerne weiter lesen und hoffe das mich “Origin” genauso überzeugen kann wie sein Vorgänger, welcher zwar zwei kleine Schwächen hatte, aber alles in allem echt toll war.

Bewertung:

4/5 Punkte an Opal von Jennifer L. Armentrout

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin