{Rezension} Love&Lies "Alles ist verziehen" von Molly McAdams

Dienstag, 15. März 2016


















  • Titel: Love&Lies “Alles ist verziehen” 
  • Autor: Molly McAdams
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 375
  • ISBN:  9783453419162

Klappentext:

Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinander zu reißen droht.

Meine Meinung:

Auf den zweiten Teil von Love&Lies war ich sehr gespannt da mir ja der erste schon sehr gut gefallen hat, und ich meine wirklich wahnsinnig gut, war ich gespannt darauf wie es nun im zweiten Teil weiter gehen würde und hob Molly McAdams noch einmal den ersten Band toppen kann.
Schon im ersten Band erfahren wir wie es im zweiten weitergehen würde deswegen habe ich beim Lesen Anfangs auch die ganze Zeit auf diesen Moment gewartet. Es war jedoch schön Anfangs auch einen Einblick in das Leben von Kash und Rachel zu bekommen, zu sehen wie es ihnen im Moment geht und wie alles mit der Hochzeit voran geht.
Doch dann wird Rachel, wie im ersten Band schon angekündigt entführt und das stellt die Beziehung der beiden noch einmal auf eine sehr harte Probe, da Dinge passieren und währenddessen beide anders mit der jeweiligen Situation umgehen.
Gegen Mitte des Buches, wahrscheinlich auch ein bisschen später, habe ich angefangen Rachel zu hassen. Es hatte Gründe die ich wegen Spoilergefahr nun einfach nicht schreiben werde, aber ich habe sie gehasst und ihre ganze Art. Das hat sich eine ganze Weile lang bis Seite 306 noch hingezogen. Das war sehr schade da ich Rachel im ersten Band einfach so sehr mochte.
Kash ist mir im zweiten Band nur noch mehr ans Herz gewachsen. Seine Verlobte wurde entführt und natürlich bricht da für ihn eine Welt zusammen weil er sie immer nur beschützen wollte. Doch er geht dann als er sich gefangen hat sehr gut mit der Sache um und tut alles dafür um Rachel wieder zu sich zurück zu bekommen. Das war einfach toll und dafür habe ich ihn geliebt, haha.
Am Ende habe ich die Geschichte wieder wahnsinnig geliebt. Molly McAdams hat mir so viel Liebe an jedem noch so kleinen Detail gearbeitet und ich hab es daher auch sehr gerne gemocht aus der Sicht von Kash zu lesen als aus der Sicht von Rachel. 

Fazit:

Teilweise bin ich mir gerade ein wenig unschlüssig ob dieser Teil nicht ein wenig überflüssig war. Der erste Teil war einfach so wahnsinnig Perfekt und mit dem Ende habe ich auch Leben können. Hier im zweiten Teil sind Dinge passiert die für mich einfach unverständlich waren und dafür gesorgt haben das ich Rachel nicht mehr wirklich leiden konnte. Das Ende des Buches war jedoch wieder sehr gut und man bekam ein bisschen mehr mit als in anderen Contemporary Romance Geschichten. Wie gesagt bin ich einfach unschlüssig und leider auch enttäuscht das dieser Teil mir nicht so gefallen hat wie der erste!
3/5 Punkte an Love&Lies von Molly McAdams

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin