{Rezension} Faking it - Alles nur ein Spiel von Cora Carmacl

by - 3/05/2016 12:43:00 vorm.



















  • Titel: Faking it - Alles nur ein Spiel
  • Autor: Colleen Hoover
  • Verlag: Egmont Lyx
  • Seitenzahl: 342
  • ISBN:  9783802594984

Klappentext:

Max Miller hat ein Problem: Ihre Eltern haben sich zu einem Besuch angekündigt, und all die beschönigenden Halbwahrheiten, die sie ihnen über ihr Leben in Philadelphia erzählt hat, drohen aufzufliegen. Vor allem ihr Freund Mace ist mit seinen Tätowierungen alles andere als vorzeigbar. Da trifft Max den angehenden Schauspieler Cade und bittet ihn, sich ihren Eltern gegenüber als ihr Freund auszugeben. Doch Cade spielt seine Rolle zu gut, und Max weiß schon bald nicht mehr, wo ihr Spiel endet und wo echte Gefühle beginnen … 

Meine Meinung:

Wer mich kennt, der weiß das ich ein sehr großer Fan von Colleen Hoover bin und bisher jedes ihrer Bücher gelesen habe. “Faking It” habe ich im Sommer schon einmal gelesen, aber damals habe ich keine Rezension geschrieben, habe es wahrscheinlich vergessen, da ich ein Monat bei meiner Schwester gewohnt habe und da so viel los war, haha.
Nun habe ich Faking It jedoch noch einmal gelesen und ich kann immer nur wieder sagen wie sehr ich Cora Carmack liebe. Sie schreibt so wahnsinnig gefühlvolle Bücher mit einem wundervollen Humor das man sich einfach nur in die Bücher verlieben kann.
In diesem Band geht es um Cade und Max. Cade kennen wir ja schon aus “Losing It” und schon da mochte ich ihn sehr gerne und wollte wissen ob er auch sein Glück findet und wie es mit seiner Geschichte weiter geht. Am Anfang ist noch immer nicht über Bliss hinweggekommen, verstehe ich auch immerhin war sie seine erste große Liebe, die aber nie erwidert wurde. Doch ich bin auch der Meinung das sie beide nicht wirklich zusammen gepasst haben. Cade ist ein sehr gefühlsintensiver Mensch und wenn ich ihm begegnen würde…Also ich glaube schon das ich dann ein wenig Angst hätte, aber ich könnte mich nach einer Weile mit ihm anfreunden. Er ist jemand mit dem Mann einfach über alles reden kann und man muss sich keine Sorgen machen ausgelacht zu werden.
Max ist wie Cade so schön sagt ein “zorniges Mädchen”, aber ich verstehe auch warum. Sie hat ihr ganz eigenes Päckchen zu tragen mit dem Verlust ihrer Schwester Alex und der Tatsache das ihre Eltern sie nicht so akzeptieren können wie sie ist. Die ganze Zeit über versucht Max dieses starke Mädchen zu sein, aber Cade schafft es die Mauer hinter der sie sich verschanzt immer wieder zum bröckeln zu bringen. Max liebt die Musik, es ist ihr Leben und durch die Musik wird sie freier und ich finde es schade das ihre Eltern dies nicht mitbekommen und sie davon losreißen wollen. 
Das Buch war sehr bewegend und ich muss sagen das es mir beim zweiten Mal lesen besser gefallen hat. Ich glaube nach den ganzen New Adult Büchern die ich gelesen habe, habe ich nun eine andere Sichtweise auf diese Bücher bekommen und es hilft mir sie besser einschätzen zu können. Manche die ich noch vor ein paar Monaten mochte kann ich heute nicht mehr ausstehen und anders herum genauso. Es ist jedoch toll das mir Cora Carmacks Buch so gefallen hat.

Fazit:

Ich glaub ich kann es nicht oft genug sage, aber bitte!! Bitte lest ein Buch von Cora Carmack wenn ihr dies noch nicht getan habt. Sie ist eine wundervolle Autorin und “Losing it”, welches ich als erstes von ihr gelesen habe, hat mich dazu bewegt mehr New Adult Bücher zu lesen, weil dieses mich so wahnsinnig begeistert hat. Faking it war nun ebenfalls wieder wundervoll und ich freue mich auf mehr!
5/5 Punkte an Faking It von Cora Carmack

You May Also Like

0 Kommentare