{Rezension} Arya&Finn - Im Sonnenlicht von Lisa Rosenbecker

by - 3/16/2016 07:06:00 vorm.



















  • Titel: Arya&Finn - im Sonnenlicht
  • Autor: Lisa Rosenbecker
  • Verlag: Drachmond Verlag
  • Seitenanzahl: 368
  • ISBN:  9783959911344

Klappentext:

Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft. Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr.Doch während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.

Meine Meinung:

Dieses Buch stand schon seit gefühlten Ewigkeiten auf meiner Wunschliste und teilweise nur aus dem Grund da dieses Cover einfach wahnsinnig schön ist, ich glaube es wird nicht bei dem einmal erwähnen bleiben. Durch die Tatsache das nun bald Buchmesse ist,und ich Lisa Rosenbecker sehen werde,wollte ich das Buch vorher lesen!
In “Arya&Finn” geht es um, wäre es jetzt blöd wenn ich Arya und Finn sage? Aber es ist einfach so, haha. Es geht also um Arya&Finn und die beiden lernen sich auf Grund einer Reise kennen die Elena organisiert um zu einem Lichtfest zu gelangen. Diese Idee von einer Reise hat mir einfach wahnsinnig gut gefallen da ich solche “Road Trips”, sehr gerne lese, weil da die Umgebung einfach so toll beschrieben wird.
Im Mittelpunkt der Geschichte steht jedoch Arya und wir lernen sie bei der Beerdigung ihres Onkels kennen, wir lernen Arya als Kriegerin kennen die ihren Pflichten nachgeht und auch dieser Punkt hat mir sehr gut gefallen da sie ein kämpferisches Mädchen ist das sich auch traut mal auszuteilen!
Finn wird oft als “Der Streuner” bezeichnet was daher kommt das er so viel umher reist und Dinge von einem Ort zu einem anderen bringt. Er begleitet Elena und Arya auf dieser Reise und verliebt sich in Arya.
Diese Liebesgeschichte hat mir ebenfalls gut gefallen da es nicht so war das die beiden sofort von der ersten Sekunde des Buches wahnsinnig verliebt waren sondern alles sehr langsam ging, beide sich Zeit gelassen haben um heraus zu finden was das nun für ein Gefühl ist. 
Auch ein Punkt den ich sehr mochte waren die Nebencharakter wie Elena, Ilias und Bero! Mit allen hatten man wahnsinnig viel Spaß da sie alle einen unterschiedlichen Charakter hatten der aber nie Negativ ausfiel oder gar gestört hat. Sie waren Randpersonen, aber teilweise auch richtig im Vordergrund.
Den Schreibstil von Lisa Rosenbecker mochte ich sehr gerne, er war fesselnd und spannend, aber auch sehr gut lesbar. Man hat aus der Sicht von Arya und Finn gelesen, aber dann gab es noch eine dritte Sicht die alles noch ein wenig interessanter gemacht hat.

Fazit:

Dieses Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich würde es am liebsten noch einmal lesen. Umso glücklicher war ich das bald noch ein Band heraus kommen wird, aber um zwei andere Personen und eine davon ist uns im ersten Teil schon begegnet. Ich freue mich sehr auf das Buch und hoffe darauf es bald in den Händen halten zu können.
5/5 Punkte an “Arya&Finn” von Lisa Rosenbecker

You May Also Like

0 Kommentare