{Rezension} Make it Count - Dreisam von Ally Taylor

by - 3/10/2016 06:11:00 vorm.



















  • Titel: Dreisam 
  • Autor: Ally Taylor
  • Verlag: Droemer Knaur
  • Seitenzahl: 331
  • ISBN:  9783426518137
  • Rezensionsexemplar: Ja

Klappentext:

Auch in diesen Sommersemesterferien arbeiten Julie und ihre beste Freundin Caroline wieder im Main & Carmichael Resort in Oceanside. Carolines FreundLucas und Julies bester Kumpel Kyle sind auch mit dabei. Alles wäre wie immer, wenn Julie nicht bei ihrem letzten Treffen mit Kyle geschlafen hätte. Als Julie in Oceanside ankommt, ist sie sich sicher, dass Kyle der Richtige für sie ist. Doch dann begegnet sie Jake Baker und nichts ist mehr so, wie es war. Julie versucht, sich zu wehren, aber die Anziehung ist stärker. Noch ahnt sie nicht, wer Jake wirklich ist … 

Meine Meinung:

“Dreisam” lag ziemlich überraschend bei mir im Postfach da ich es eben nicht angefragt hatte. Jedoch habe ich den ersten Teil gelesen und fand diesen ganz in Ordnung da das Buch mal etwas leichtes für zwischendurch war. Deswegen war ich gespannt darauf dieses Buch zu lesen.
In “Dreisam” geht es um Jake und Julie welche sich schon nach kurzer Zeit begegnen und man kann sagen das es bei beiden Liebe auf den ersten Blick war. Sie haben sich angesehen und man hat einfach richtig gespürt wie sehr sich die beiden Lieben und das da einfach so ein Gefühl in beiden ist nicht mehr ohne den jeweils anderen Leben zu können. Dann kommen jedoch Dinge ans Tageslicht und diese Liebe zwischen den beiden kann sich durch die Geheimnisse welche beide aufbauen nicht wirklich entwickeln. Und am Ende hat man eigentlich nur noch auf diesen Knall gewartet welcher unvermeidlich kommen musste und das machte diese Geschichte einfach so unfassbar vorhersehbar.
Bei Jake hab ich manchmal nicht so mitbekommen das er wirklich ein Mann ist und nicht dieser Sexsüchtige Teenager wie er manchmal rüberkommt, aber dann gab es auch Stellen mit ihm im Buch wo ich sage, ja da ist der Mann und er benimmt sich auch wie jemand der Erwachsen ist.
An Julie hat mich ein bisschen gestört das sie die unvermeidliche Wahrheit immer und immer weiter vor sich hergeschoben hat und deswegen bin ich auch der Meinung das es ihre eigene Schuld sei wie dann alles gekommen ist. Man hätte das Problem viel eher und schneller lösen können. 
Die Nebenprotagonisten fand ich persönlich einfach genial. Sie waren die Menschen die mal einen weißen Spruch gebracht haben und Julie ein wenig in den Hintern traten damit sie merkte das was sie tut nicht gut ist und auf Dauer so nicht weiter gehen kann.
“Dreisam” habe ich in nur wenigen Stunden gelesen da es wie Gefühlsgewitter so einfach geschrieben war das man ohne große Probleme durch das Buch kam. Auch war es an manchen Stellen spannend, trotz der Tatsache das die Geschichte so vorhersehbar war. Wie bei dem ersten Buch ist es eine nette Geschichte für zwischen durch und auch immer noch kann ich sagen das ich die anderen Teile schon gerne zwischendurch mal lesen würde 

Fazit:

So wie der erste Teil ist es eine nette Liebesgeschichte, welche jedoch sehr vorhersehbar war. Man hätte Julie an der in oder andere Stelle in die richtige Richtung lenken können, aber dann musste es halt so sein. Ich würde gerne noch die anderen lesen und bin gespannt wessen Geschichte wir noch lesen können.
3/5 Punkte an Dreisam von Ally Taylor

You May Also Like

0 Kommentare