{Rezension} Together Forever - Unendliche Liebe von Monica Murphy

Sonntag, 21. Februar 2016


















  • Titel: Together Forever - unendliche Liebe
  • Autor: Monica Murphy
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 398
  • ISBN:  9783453418523
Klappentext:

Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe - als hätte sie noch nie welche bekommen - machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?

Meine Meinung:

Dieses Buch hab ich schon eine ganze Weile vor mich her geschoben auch wenn ich es, bevor es überhaupt erschienen ist, unbedingt lesen wollte. Was ich bei den Büchern von Monica Murphy, oder eher gesagt bei allen Contemporary Romance Büchern so mag ist die Tatsache, dass die Protagonisten aus den anderen Büchern auch immer wieder mit auftauchen. 
In diesem Buch ging es um Chelsea und Owen und ich habe einfach gefühlte Ewigkeiten gebraucht bis ich realisiert habe das es sich dabei um Owen Maguire handelt. Er ist Fabels Bruder und wir kennen sie ja schon aus den ersten beiden Büchern. Es war schön so einen kleinen Zeitsprung zu haben und dann auch zu erfahren was in der Zwischenzeit mit Drew und Fable passiert ist und oh das ist eine ganze Menge passiert und ich wünschte Monica Murphy würde darüber auch noch ein Buch schreiben. Ich wollte einfach ein wenig mehr erfahren, haha.
Zurück zu Owen und Chelsea…Die beiden waren wieder das komplette Gegenteil von einander. Owen hat so seine ganze eigenen Probleme mit dem Alkohol, den Drogen, der Schule und bekommt das an einem bestimmten Punkt nicht mehr auf die Reihe. Chelsea, welche wahnsinnig gut in der Schule ist soll ihm Nachhilfe geben. Schon vom Anfang an ist da so eine gewisse Stimmung zwischen den beiden auch wenn ich teilweise das Gefühl hatte Owen würde es nicht ernst nehmen sondern sie eigentlich nur flachlegen wollen. Doch er merkt wie Schüchtern Chelsea ist, wie anders als er und das sie wirklich etwas verändern könnte.
Schon in den beiden Büchern über Fable hat man mitbekommen was für eine Mutter die beiden Geschwister haben und schon damals hat sie mich einfach nur genervt. Jetzt wurde es gefühlt nur noch schlimmer, ihr verhalten hat den Tiefpunkt erreicht und manchmal habe ich die Handlungsweise von Owen durch seine mutter einfach nicht verstanden. Er ist 19 Jahre alt und hat sehr viel Unterstützung und ein besseres Leben durch Drew und Fable erfahren dürfen, aber ich hatte das Gefühl das er diese Chance nicht genutzt hat.
Das Ende des Buches hat auch das Ende der Reihe bedeutet und irgendwie ist das Schade, da ich gerne noch ein bisschen weiter lesen würde. Am besten noch einmal eine Geschichte über Drew und Fable, da die beiden ja auch einiges erlebt haben und erleben werden. Vielleicht kommt ja noch ein neues Buch raus..

Fazit:

Trotz kleiner Fehler mochte ich das Buch echt gerne, Owen hat vielleicht ein bisschen zu sehr geflucht, aber naja so ist er einfach. Doch man hätte sich schon mal andere Wörter einfallen lassen können. Dennoch ist es nun irgendwie schade das die Reihe beendet ist. Wenn euch die anderen Bücher gefallen haben dann würde ich “Together Forever” auf jeden Fall lesen.
4/5 Punkte an Together Forever von Monica Murphy

1 Kommentar:

  1. Hallo Julia,

    Freut mich zu hören, dass dir der Abschluss so gut gefallen hat! :)
    Mir hat es auch richtig gut gefallen, für mich war es sogar der beste Band der Reihe.

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen

LinkWithin