{Rezension} Selection von Kiera Cass

by - 2/18/2016 05:19:00 vorm.



















  • Titel: Selection 
  • Autor: Kiera Cass
  • Verlag: Fischer KJB
  • Seitenzahl: 365
  • ISBN: 9783733500306

Klappentext:

35 perfekte Mädchen - und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe? 

Meine Meinung:

“Selection” habe ich vor gut einem Jahr schon einmal gelesen und dann die anderen Teile auf englisch. Nun habe ich den vierten Band aber auf Deutsch gehabt und wollte die anderen daher auch noch auf Deutsch lesen. Ich hab mir nun diesen Monat “Die Elite” geholt und wollte die Bücher dann auch lesen. Das Buch habe ich Anfangs jedoch immer noch ein wenig vor mich her geschoben, da ich mir nicht sicher war ob mir das Buch noch gefallen würde.Seit dem ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe hat sich jedoch so ziemlich nichts geändert. 
Ich war noch immer vollkommen Begeistert von der Idee das der Prinz durch ein Casting seine Frau suchen sollte, es gibt dann den Mädchen von Illeá das Gefühl das wirklich jeder Prinzessin werden könnte. Ich glaube dadurch sind viele Mädchen auch ein bisschen Selbstbewusster.
Das Buch lesen wir ja komplett aus der Sicht von America und ich muss ganz ehrlich sagen, dass sie mir am Anfang wirklich wahnsinnig auf die Nerven gegangen ist, aber mit der Zeit und dann wirklich zum Ende des Buches hin habe ich sie gemocht, aber Anfangs dachte ich nur…Dann geh doch bitte und lass den anderen Mädchen den Prinzen. Ich bin froh das sich dies geändert hat.
Maxon mochte ich von Anfang an, er hat eine ziemlich schwierige Aufgabe zu erfüllen und wenn er die Falsche Entscheidung trifft wird es sogar noch schlimmer. Er will keines der Menschen vollkommen Enttäuschen oder gar verletzten aber von vielen von ihnen muss er sich irgendwann verabschieden.Ich mag ihn, er ist sehr nett, höflich und würde einen guten König abgeben.
Aspen mag ich jedoch ebenfalls nicht…Er hat dieses Image das er ja der Mann ist und für eine Frau sorgen muss und diese Tatsache nervt mich einfach nur. 
Nachdem ich zum ersten Mal das erste Buch gelesen habe wurde ich ja zum letzten Band gespoilert und hatte Anfangs dann auch nicht wirklich noch Lust weiter zu lesen, aber ich bin nun doch neugierig und mal schauen was mir vom zweiten Teil noch im Kopf geblieben ist.

Fazit:

Selection ist ein Buch welches mich nicht zu 100% überzeugen konnte da mich America einfach zu sehr mit ihrer Art genervt hat, aber ich möchte diese Reihe trotzdem noch auf Deutsch fertig lesen.
3,5/5 Punkte an Selection

You May Also Like

0 Kommentare