{Rezension} Onyx - Schattenschimmer von Jennnifer L. Armentrout

by - 1/14/2016 08:09:00 vorm.


  • Titel: Onyx - Schattenschimmer
  • Autor: Jennifer L. Armentrout
  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 458
  • ISBN:   9783551583321  
Klappentext:

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf - und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können? 

Meine Meinung:

Nach “Obsidian” war ich ziemlich gespannt auf “Onyx” da dieses Buch ja schon ein wenig länger bei mir herum liegt. Jedoch habe ich es nicht direkt nach dem ersten Band gelesen da ich in Mensch bin der Reihen einfach nicht hintereinander lesen kann. Ich teste einfach immer aus ob mir eine Buchreihe nach anderen Büchern noch immer gefällt und ob ich sie noch genauso lesen will. Bei “Onyx” war das dann so.
Allgemein ist es sehr schwierig eine Rezension über einen folgenden Band zu schreiben weswegen ich versuche nicht zu sehr auf den Inhalt einzugehen um auch niemanden zu Spoilern. Wobei ich sowieso das Gefühl habe der letzte Mensch zu sein der die Reihe nun auch endlich einmal liest,haha..
 In der Danksagung steht schon das die Leser sich nach dem ersten Teil mehr Deamon gewünscht haben und das wurde dann auch ziemlich gut umgesetzt. Ich hatte das Gefühl das Daemon auf jeder einzelnen Seite vorkommt, sei es so das nur über ihn gesprochen wird oder er wirklich da ist und mitspielt. Die Leser wollten mehr Daemon, viel mehr Daemon und den bekamen sie dann auch…Ich bin ehrlich, mir war es einfach zu viel, im ersten Teil war es gut da konnte man sich auch mal auf die anderen konzentrieren wie Dee, ihre Mutter oder ihre Freunde. Doch hier drehte sich wirklich alles um Daemon und Katy…
Es gibt auch neue Personen im Buch, eine davon ist Blake und durch seine Art hatte ich irgendwie von Anfang an die gleiche Einstellung wie Daemon, ich glaube aber das ich ihn teilweise nur gehasst habe weil ich eine Dreiecksbeziehung sah und dieses Buch, diese Reihe braucht so etwas einfach nicht. Deswegen war er mir unsympathisch, haha.
Die Geschichte war toll, da gibt es nichts zu meckern. Jennifer L. Armentrout hatte wieder einen wahnsinnig guten Schreibstil und ich hatte das Buch in einem Rutsch durch. Das Ende war mehr als spannend und ich will wissen wie es weiter geht!!!

Fazit:

“Onyx” war nicht so gut wie “Obsidian”, aber dennoch ein Buch bei dem ich mir sage: Ich will jetzt wissen wie es weiter geht!! Ich will mir das Buch nehmen und lesen, aber wie gesagt will ich eigentlich auch abwarten und jetzt erst einmal ein anderes Buch lesen. Doch ich habe so das Gefühl das dieses Buch diesen Monat noch von meinem SuB verschwinden wird!
4/5 Punkte an dieses Buch

You May Also Like

2 Kommentare

  1. Hey!
    Tolle Rezension!
    Wobei ich beide Teile gleich gut fand und vergöttert habe! Wobei ich sagen muss das es mir gar nicht aufgefallen ist das es mehr von Daemon gab, ich habe mich einfach nur die ganze Zeit während des Lesens gefreut das ich einen weiteren Band lesen konnte!
    Soll nicht auch bald ein Teil heraus kommen der das ganze aus der Sicht von Dameon beschreibt? Irgendwie habe ich da was munkeln hören!
    Liebst
    Fire

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia,
    tolle Rezension!
    Ich fand "Onyx" leider auch nicht ganz so gut wie "Obsidian",
    dennoch fand ich es auch toll. :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen