{Kurzrezension} Damian - Die Stadt der gefallenen Engel von Rainer Wekwerth

Dienstag, 5. Januar 2016

image
  • Titel: Damian - Die Stadt der gefallenen Engel
  • Autor: Rainer Wekwerth
  • Verlag: Arena
  • Seitenzahl: 418
  • ISBN: 9783401504636
Klappentext:

Lara will eigentlich nur ein paar aufregende Tage in Berlin verbringen. Doch hinter der Fassade der Großstadt verbirgt sich eine Welt, in der Engel und Dämonen einen erbitterten Kampf austragen. Als Lara sich in Damian verliebt, weiß sie nicht, dass er dazu ausersehen ist, eine dunkle Prophezeiung zu erfüllen. Bald bedroht ein gut gehütetes Familiengeheimnis nicht nur ihre Liebe zu Damian, sondern auch ihr Leben. 

Meine Meinung:

Auf dieses Buch war ich ziemlich gespannt da ich es schon ziemlich lange auf meiner Wunschliste hatte und endlich mal wieder eine Geschichte über Engel lesen wollte. Die letzte war “Engelsnacht” und leider hat mir dieses Buch so gar nicht gefallen. 
Lara verbringt ihre Ferien bei ihren Großeltern in Berlin und lernt schon am zweiten Abend Damian kennen nachdem sie von ein paar Jungs überfallen und beinahe vergewaltigt wurde. Ab da an treffen die beiden sich immer und immer wieder und man spürt sofort wie die Chemie zwischen den beiden stimmte: 
Ich mochte Damian auch mehr als Lara, er war so ruhig, aber ich will ungern noch mehr über ihn sagen um einfach nicht zu viel zu verraten, über ihn und seine Person. Lara jedoch hat mir nicht immer gefallen, sie war schon nach kurzer Zeit so verliebt in Damian und schien mir manchmal auch ein bisschen blind für das was um sie herum geschieht. Außerdem war sie auch sehr schnell sehr aufbrausend, hat jeden angeschnauzt der gerade nicht das tat was sie wollte.Leider wurde sie mir daher etwas unsympathisch, aber Damian fand ich toll, haha.
Die Idee der Geschichte war schön, interessant jedoch hätte ich mir manchmal mehr tiefe in der Engelsgeschichte gewünscht. Am Ende ging alles ziemlich schnell und Rainer Wekwerth hat auf einmal immer wieder in den Sichten gewechselt, manchmal noch auf der gleichen Seite sodass ich teilweise nicht mehr wusste aus welcher Sicht wir nun gerade lesen. 
Ich hab noch ein Buch von ihm, bin gespannt ob es besser ist als “Damian”.

Fazit:

Trotz dieser vielen negativen Punkte fand ich die Geschichte über Damian und Lara echt toll, ich mochte seinen Schreibstil und die Idee welche in diesem Buch steckte. An manchen Stellen wurde es einfach nicht gut umgesetzt, aber ich werde mir den nächsten Teil auf jeden Fall noch ansehen.

2,5/5 Punkte an dieses Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin