{Rezension} Kein Rockstar für eine Nacht von Kylie Scott

Samstag, 26. Dezember 2015


  • Titel: Kein Rockstar für eine Nacht
  • Autor: Kylie Scott
  • Verlag: Egmony LYX
  • Seitenzahl: 352
  • ISBN: 978-3-492-30456-6
Klappentext:

“Na, dann herzlichen Glückwunsch. Du bist mit einem Rockstar verheiratet!” Am Morgen nach ihrem einundzwanzigsten Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf - neben einem attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David Ferris, er ist Gitarrist und Songwriter der erfolgreichen Rockband Stage Dive - und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns rechtmäßig angetrauter Ehemann … 

Meine Meinung:

Ich habe vor gefühlten Ewigkeiten mein letztes Contemporary Romance Buch über Rockstars gelesen und da dieses Buch mir damals leider nicht so gefallen hat wollte ich diesem Rockstar-Genre noch einmal eine Chance geben. Die Rockstar-Reihe von Kylie Scott wurde ja in hohen Tönen gelobt und da wollte ich mich nun auch erst einmal an den ersten Teil machen. 
Das Buch hatte ich in 2 Tagen durch, wir haben Weihnachten sonst hätte ich das gestern auch noch fertig gelesen. Doch Kylie Scott hat einfach so gut geschrieben, so flüssig und man kam daher einfach sehr schnell voran. Ein großer Ansporn waren aber wie ich gestehen muss auch die ganzen Bücher die ich bekommen habe und nun einfach lesen will. Ich meine die Geschichte war gut, besser als die andere, aber sie war nichts was mich jetzt vollkommen vom Hocker gehauen hat.
Eve und David sind ein wundervolles paar und ich hab das Gefühl das David durch sie ein komplett andere Mensch geworden ist. Ich fand ja auch die Geschichte von den beiden witzig, sie haben geheiratet in Las Vegas und Eve kann sich einfach an nichts mehr erinnern. Hierbei hätte ich mir jedoch gewünscht weiter auf die Zeit in Las Vegas ein zu gehen und herauszufinden was dort alles wirklich passiert ist. Ich fühle mich in dieser Hinsicht noch immer ziemlich unwissend.
Was ich auch nicht so toll fand waren die ganzen Personen, es war 2-3 Personen zu viel in dem Roman, auf die nicht wirklich weiter eingegangen wurde und als die Namen immer wieder erwähnt wurden habe ich mich gefragt, wer sind diese Leute und was machen sie eigentlich in diesem Buch? Am Ende ging mir leider auch alles ein wenig zu schnell, hätte mir da entweder einen zweiten Teil gewünscht oder vielleicht mehr Seiten sodass die Handlung ein wenig ruhiger wird.

Fazit:

Es ist eine tolle Rockstar Geschichte, mit leider zu wenig Liedern, aber es wird schön darauf eingegangen wie sehr David die Musik liebt. Ich liebe Musik auch und da war es toll so etwas zu lesen. Doch die Geschichte hat mich nicht so sehr umgehauen das ich mir unbedingt das nächste Buch holen muss.
3/5 Punkte an dieses Buch.
Danke an den Egmont Lyx Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin