{Rezension} Abschied für immer und nie von Amy Reed

by - 12/30/2015 11:51:00 nachm.


  • Titel: Abschied für immer und nie
  • Autor: Amy Reed
  • Verlag: Harper Collins
  • Seitenzahl: 304
  • ISBN:   9783959670104
Klappentext:

Was die krebskranke Evie noch will, ist eine letzte Reise. Noch einmal das Adrenalin in den Adern spüren. Noch einmal auf den Rat ihrer Freundin Stella hören: Lebe wagemutig. Aber die Flucht aus der Klinik wird alles verändern …
Evie fällt es unsagbar schwer, in die Welt der Gesunden zurückzufinden. Bis sie Marcus trifft. In seiner Nähe fühlt sie sich lebendig. In seinen Exzessen, seinen fantastischen Höhenflügen. Nur ahnt sie nicht, dass sie nur einen Schritt vor dem Abgrund steht … 

Meine Meinung:

Als ich das Buch bekommen habe wusste ich nicht worum es geht oder gar in welchem Genre es sich wiederfindet. Doch das Cover war schön und der Titel klang auch toll deswegen wollte ich es unbedingt haben. Nachdem es bei mir eintraf hat es nur noch ein paar Tage dauern müssen und dann konnte ich es endlich lesen.
Der Klappentext zeigte mir das es traurig werden würde und da wollte ich es eigentlich schon wieder nicht lesen, weil das Ende von meinem anderen Buch schon wieder so traurig war. Doch dann habe ich mich dazu durch gerungen und die Geschichte war wirklich wahnsinnig bewegend. Über die hälfte des Buches steckt man sehr tief in Evies Krebsgeschichte und genau das ist es was mich so berührt hat, Evie, Stella und Caleb.
Ich glaube hätte das Buch ab der Mitte nicht so eine drastische Wendung genommen hätte es mir um Welten besser gefallen. Evie hat sich ab da ziemlich stark verändert, aber nicht unbedingt in die Positive Richtung, was ich sehr schade finde. Während des Lesens hatte ich so viele Ideen wie dieses Buch hätte enden können. Durch diese Wendung hat das Buch auch ab einem bestimmten Punkt auch keinen realistischen Sinn mehr. Es kam mir halt vor wie ein Märchen und nicht wie etwas das wirklich passieren könnte.
Das Ende war dann ein wenig schnell und auf einmal stand da “Ende der Leseprobe”…Jetzt frag ich mich ob das Buch vielleicht einmal weitergehen soll oder ob es noch einen zweiten Teil gibt, aber im Moment würde ich es auch nicht lesen wollen.

Fazit:

Dieses Buch konnte mich am Anfang überzeugen und wurde zum Ende hin immer schlechter. Ich finde diese Tatsache wirklich schade, weil sich dieses Buch so leicht lesen ließ. Vielleicht finde ich ja irgendwann einmal noch ein anderes Buch von Amy Reed und hoffentlich kann sie mich da vollkommen überzeugen.
2,5/5 Punkte an dieses Buch
Danke an den Harper Collins Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

You May Also Like

0 Kommentare