Nova&Quinton - True Love von Jessica Sorensen

by - 6/30/2015 01:47:00 vorm.
















  • Titel: Nova&Quinton – True Love
  • Autor: Jessica Sorenson
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 400
  • ISBN: 978-3-453-41801-1

Inhalt:

Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ..

Meine Meinung:

Dies ist nun mein sechstes Buch von Jessica Sorensen. Eigentlich dachte ich, dass ich ihren Schreibstil mittlerweile kenne, dass ich wüsste, wie die Handlung in ihren Büchern voran schreitet. Nach diesem Buch musste ich mir jedoch eingestehen, dass es nicht so ist.
Am Anfang wird man direkt in die Vergangenheit der Beiden geworfen und liest was Nova und Quinton zu den Menschen macht, die sie danach geworden sind. Beide haben eine geliebte Person verloren, waren sogar direkt dabei, geben sich die Schuld dafür und schaffen es einfach nicht, normal weiterzuleben. Das ist sehr ergreifend und du willst, während du das Buch liest, selbst den Beiden helfen und ihnen das ganze Leid nehmen.
Was ich schön finde ist, dass Musik eine große Rolle in dem Buch spielt. Musik ist auch für mich etwas ganz Besonderes und ich finde, dass man mit einem guten Lied auch mal abschalten kann, nur um dann wieder zurückzukommen und einen Plan zu haben, wie man sein Problem lösen kann.
Beide Protagonisten sind wirklich toll und mir ans Herz gewachsen, sodass ich mich wirklich auf die nächsten beiden Bände freue.
Quinton gefiel mit von den beiden ein wenig mehr, weil er schon so eine schlimme Kindheit hatte. Dann passierte diese große Sache und er stürzt einfach komplett ab. Er bekommt keine Hilfe und fühlt sich wie ein Arschloch, das niemanden verdient. Quinton glaubt, dass alle um ihn herum besser sind als er und das tut einem wirklich leid. Tief im Inneren ist er immer noch der Junge, den man seinen Eltern vorstellt, weil er so ein großes Herz hat. Aber dieses Herz ist gebrochen und es brauch Zeit zu heilen… Zeit heilt alle Wunden auch wenn am Ende noch Narben übrig bleiben und dann sieht man in den Spiegel und fragt sich: Warum ist mir das alles passiert? Dann fragt man sich, wie es wäre wenn das niemals passiert ist und dann ist man traurig, weil man das nie heraus finden wird, aber irgendwann tut es nicht mehr so weh…

Fazit:

Ein tolles Buch welches mich wirklich zum nachdenken angeregt hat und ich freue mich auf die folgenden Bände.
5/5 Punkte.

Danke an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

You May Also Like

0 Kommentare