Das Geheimnis von Ella&Micha von Jessica Sorensen

by - 6/23/2015 04:12:00 vorm.




















  • Titel: Das Geheimnis von Ella&Micha
  • Autor: Jessica Sorensen
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 288
  • ISBN: 978-3-453-41772-4


Inhalt:

Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft…

Meine Meinung:

„Das Geheimnis von Ella & Micha“ ist mein dritter „New Adult“ Roman und ich liebe dieses Genre jetzt schon. Die Romane spielen im College-Alter und die Protagonisten verdrängen immer etwas aus ihrer Vergangenheit, was sie dann aber trotzdem einholt. Diese Geschichten kommen einem einfach so real vor, da wirklich jeder von uns so eine Vergangenheit haben könnte.
Das Buch beginnt mit damit, dass Ella mit ihrer Freundin Lila nach Star Grove fährt, die Heimat welche sie vor 8 Monaten ohne Abschied oder gar eine Nachricht wo sie hin will, verlassen hat. Zurück in ihrer Heimat trifft sie sofort auf Micha, was nicht weiter verwunderlich ist, immerhin wohnen die beiden nebeneinander. Man merkt sofort, dass Micha sie immer noch liebt, aber Ella hat sich verändert um der Vergangenheit zu entfliehen. Ihr bester Freund jedoch, versucht die alte Ella zurückzuholen, die Ella die er liebt, und muss dabei noch mit seinen eigenen Problemen kämpfen.
Wir kennen am Anfang nur die Ella aus dem College, aber je länger sie zu Hause ist, lernen wir auch ihr altes Leben kennen, Sachen die sie getan hat, Dinge die passiert sind.
Man liest abwechselnd aus der Sicht von Ella und Micha und ich finde, dass man da einfach viel besser in die Gefühlswelt der Beiden eintauchen kann, merkt wie sie sich im Laufe des Buches verändern.
Teilweise fand ich manche Stellen im Buch ein wenig zu dramatisch und ich hätte den Protagonisten gern ein wenig Pause gegeben, um zu begreifen wie sich ihr Handeln auf die Umgebung auswirkt. Trotzdem kam ich wahnsinnig schnell durch das Buch, da der Schreibstil von Sorensen so locker und leicht war.
Im Moment kann ich mir noch nicht so ganz vorstellen, dass es in der Geschichte weitergeht, sie wirkte für mich einfach schon so abgeschlossen, aber ich bin gespannt, was Jessica Sorensen uns noch alles zu erzählen hat. Ich will wirklich wissen, wie es mit Ella und Micha weitergeht.
Das größte Manko, was ich an diesem Buch hege, ist das Cover…Das Buch heißt „Das Geheimnis von Ella und Micha“ und die ganze Zeit frage ich mich, wer diese beiden Personen auf dem Bild sind. Im Buch sind sie einfach anders beschrieben und mir fehlen hier die blonden Haare und das Lippenpiercing von Micha und Ella… An dem Mädchen auf dem Cover stört mich einfach alles.

Fazit:

Jessica Sorensen hat uns mit „Das Geheimnis von Ella und Micha“ ein Buch zum nachdenken gegeben, was man nicht so schnell wieder aus der Hand legt. Ich vergebe hierfür 4,5/5 Punkte!

Ein großes Dankeschön gilt dem Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

You May Also Like

0 Kommentare